Frage von Macedonia123, 30

Wie kann ich mein Pferd rechts stellen?

Ich reite ein Pferd das sich links super stellen lässt, aber rechts halt garnicht. Ich weiß ich könnte mit ihm trainieren, aber ich habe keine Zeit mehr! Es ist ein Schulpferd und ich reite das nur einmal die Woche. Das Turnier ist am 6. Dezember, das heißt ich hab nur noch eine Stunde Zeit mit ihm zu trainieren. Er ist nicht mehr der jüngste deshalb kann er nur 60kg tragen.

Kann mir jemand helfen?

Danke schon mal im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lele28Helli24, 25

Da muss ich dich leider enttäuschen, aber in einer Stunde kannst du so etwas nicht beheben.

Jedes Pferd hat eine hohle Seite. Das ist die Seite, wo die Muskeln von Natur aus kürzer sind. Das ist bei jedem Pferd verschieden stark ausgeprägt und lässt sich durch korrekte Reiterei beinahe komplett beheben.
Auf der Seite, wo die Muskeln kürzer sind (die hohle Seite) lässt dein Pferd sich demnach besser Stellen. Um sich auf der anderen Seite zu stellen, muss das Pferd die kürzeren Muskeln dehnen und trainieren. Das geht aber nicht in einer Stunde. Bei jungen Pferden braucht das je nach Ausprägung 1/2 bis 2 Jahre.

Was du tun kannst:
- auch nach dem Turnier vor dem Reiten dein Pferd dehnen (am besten von Vertrauensperson zeigen lassen)
- rechts Wendungen reiten und dabei den "Fahrradlenker" machen (innere Hand langsam und weich zwei Zentimeter zurück nehmen, äußere Hand genauso zwei Zentimeter vor, nie eine mehr, als die andere Bewegen! Innen treiben, außen verwahren und begrenzen)
- wenn du eine Gerte benutzen darfst, kannst du diese mal !vorsichtig! an deinem Schenkel verwenden, durch erhöhten Druck am Schenkel biegt sich das Pferd eher darum

Das waren meine Tipps. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Du musst jetzt natürlich dran bleiben und nicht nur für das Turnier, sondern auch danach weiter machen.
Ich wünsche dir gutes Gelingen und für dein Turnier viel Glück!

Kommentar von Macedonia123 ,

Danke dir :)

Kommentar von Macedonia123 ,

Und danke das du dir so mega viel mühe gegeben hast. Der Text ist ja mega lang =)

Kommentar von Lele28Helli24 ,

Kein Ding! Freut mich, wenn es hilft:)

Antwort
von Punkgirl512, 30

Ich rate jetzt einfach mal ins Blaue... Dadurch, dass es ein Schulpferd ist, wird er vermutlich nicht allzu gut ausgebildet sein, wie in den meisten Reitschulen. 

Die werden vermutlich auch nicht das Geld haben, um mal eben einen Ostheoapthen kommen zu lassen, der mal das Pferd durchcheckt. 

Alternativ könnte auch der Sattel unpassend sein und rechts rum drücken.

Möglicherweise sitzt du rechts rum auch nicht korrekt genug. Vielleicht krampfst du da mehr als links. 

Und gerade wenn es ein Schulpferd ist, 

frag bitte deinen Reitlehrer nach diesem Problem! 

Wenn er/sie es dir nicht erklären kann, woran das liegt, wechsel die Reitschule, denn dann ist das nicht gerade eine gute Reitschule.

Kommentar von Macedonia123 ,

Oki Danke für deinen Rat

Antwort
von fanina10, 14

Wie oben schon erwähnt kann es reiterliche als auch gesundheitliche Ursachen haben ;). Und es kommt drauf an, was du gehst. Wenn es eine E-Dressur oder ein Reiterwb sein sollte, gib einfach dein bestes. Die Richter werden dann diich schon nicht disqualifizieren. Überleg dir nur, ob du auch mit einer nicht so guten Wertnote rechnen musst. Hoffe ich konnte dir helfen ;)

Kommentar von Macedonia123 ,

Ist ne E-Dressur. Für mich ist es aber egal welcher Platz ich werde. Ich bin halt am springen mehr interessiert als an Dressur. Nur meine Freunde haben mich halt gebeten mit zu machen.

und danke nochmal für deinen Rat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community