Frage von rotebeeren 22.08.2008

Wie kann ich mein Online-Banking-Programm sicher vor Hackern schützen?

  • Antwort von andreas48 22.08.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    1. die Bank haftet nicht

    2. achte darauf, dass du immer die Anzeige https im Browser siehst und unten in der Leiste das Schloss

    3. keine Bank wird dich jemals nach Zugangsdaten, PIN und TAN fragen

  • Antwort von Nachtfee 22.08.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    100% ig sicher ist da glaub ich nichts. Alles was von Menschen programmiert wird, kann eben auch von Menschen geknackt werden. Ein Restrisiko bleibt immer.

  • Antwort von Resistance 22.08.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nein, die Bank haftet nicht. Du musst Dich schon selbst absichern und Deine Verbindung abhörsicher machen.

  • Antwort von Joey2001 22.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Dein Bank haftet natürlich nicht, wenn bei dir was passiert.
    Aber installier immer alle Sicherheits-Updates, klick nicht auf irgendwelche ominösen Links
    und rufe die Bankingseite auch nur über deine Favoriten oder händische Eingabe auf. Installier auch Updates deines Bankingprogramms.
    Dann sollte nichts passieren.

  • Antwort von clausrutan 22.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Normalerweise erstatten die meisten Banken bzw. deren Versicherungen einen Schaden, wenn der Kunde seinen PC nachweislich ausreichend geschützt hat und trotzdem ein Betrugsfall eingetreten ist.
    Hinweise, die zu beachten sind, findest du hier: "http://www.gutefrage.net/tipp/onlinebanking-und-pc-sicherheit"

  • Antwort von wim50 22.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die meisten Betroffenen haben vorher auf irgend welche Mails reagiert, die vorgeben, von der Bank zu stammen und die zur Bestätigung irgend welcher Daten auffordern. Wer auf so was reinfällt, muss sich natürlich nicht wundern, wenn sein Konto abgeräumt wird.

  • Antwort von dfranke 22.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Virenscanner und Firewall einsetzen und natürlich immer aktuell halten. Auf http://www.online-girokonto.net/online-girokonto/onlinebanking-tipps.html findest Du dazu ein paar Tipps. Aktuell hat ja ein Gericht zugunsten eines Verbrauchers entschieden, welcher nur einen Virenscanner, jedoch keine Firewall auf dem Rechner hatte. Hier läuft aber noch die Revision, weswegen eindeutig zu beidem - Virenscanner und Firewall - geraten wird.

  • Antwort von hjspub 26.12.2008

    Die Geschichten von "Hackern" sind dummes Zeug von dummen, eingebildeten Leuten, die damit ihre Fehler vertuschen wollen.
    .
    Die Bank hat eine SORGFALTSPFLICHT ... wenn sie die missachtet dann haftet sie. Ich mache seit über 10 Jahren Internet Banking mit über 20 Banken .. und ich hatte noch kein Eiges Mal den Fall dass mir irgedn ein angeblicher "Hacker" Geld von meinem Konto geholt hat. Wenn so etwas vorkommt, dann hat entweder der Kontoinhaber Mist gebaut oder Angestellte der Bank haben ihren Zugang missbraucht. Internet Banking ist deutlich sicherer als Banking mit Papierformularen. Die Banken versuchen nur krampfhaft ihre einenen Betrügereien auf irgendwelche ungreifbaren Hacker abzuschieben. Bei einer normal gesicherten Internet-Bankverbindung kann kein "Hacker" irgend etwas ausrichten, aber es bleibt ein "Restrisiko" von extrem geringer Bedeutung (das ist wie im Lotto gewinnen), dass jemand durch Zufall in solch ein Banking eindringen kann ... und dann ist das gar nicht schlimm, weil Du Deine Bank anweisen kannst die nicht von Dir verlangte Buchung rückgängig zu machen.
    .
    Es ist allerdings ratsam einen ROUTER zu verwenden (und kein Modem). Und wenn Deine Bank ein offensichtlich schlechtes Banking-Interface hat, dann wechsele die Bank. .
    Beim Internet Banking gibt es allerdings eine sehr grosse Sicherheitslücke, die die Banken ihren Kunden in betrügerischer Art und Weise verschweigen, diese Sicherheitslücke hat aber nichts mit den zum Internet Banking verwendeten SIcherheitstechniken zu tun, sondern das ist auf einem anderen Niveau. .
    info@pxoxd.com hat dazu für BANKEN die nötigen Informationen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!