Wie kann ich mein Leben wieder in den Griff bekommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann dich gut verstehen. Bin jetzt zwar schon älter und mache bald Abi, aber habe immer noch extreme Probleme mit dem Einschlafen und frühen Aufstehen. Ich weiß, dass geht im Berufsleben so weiter, aber es ist ja bekannt, dass Jugendliche einen anderen Rhythmus haben und morgens eigentlich länger schlafen müssten. Ich gehe schon um zehn meist immer zu Bett, das ist viel früher als meine Freunde es tun, aber dann brauche ich meist noch eine halbe bis 1 1/2 Stunden bis ich schlafe und trotzdem fallen mir am nächsten Morgen in der schule noch fast die Augen zu. Ich müsste also eigentlich um halb neun/ neun schlafen gehen, aber mir kommt das immer wie Zeitverschwendung vor. In deinem Alter hingegen brauchte ich komischerweise noch nicht so viel Schlaf, im Gegenteil ich würde zu früh ins Bett gesteckt und konnte dann nicht einschlafen, weil ich noch gar nicbt müde war. So kanns auch laufen. Was aber wichtig ist, denke ich ist eine passende Einschlafroutine, wie man sie bei Kindern macht. Auf die Idee bist du ja auch schon gekommen. Wärmflasche finde ich auch immer gut, auch wenn ich dadurch nicbt leichter einschlafe. Probier doch mal Ein Buch zu lesen, was nicht zu spannend ist, sonst liest du ja die ganze Nacht durch ;) ich kenne auch in meinem Alter immer noch Leute die Hörbücher abends hören. Ansonsten fällt mir noch Tagebuch schreiben oder ein warmes Bad ein. Dauert bestimmt auch ein bisschen, bis der Körper das Ritual damit verknüpft, einzuschlafen. Dass Schulstress selbst in der 6. Klasse schon so ein großes Thema ist finde ich immer wieder erschrecken. Natürlich schreibt man nicht alle Wochen im Schulhalbjahr Arbeiten, aber während der Arbeitenphase kann es durchaus auch mal auf drei kommen und es gibt ja auch noch Hausaufgaben, Referate etc. Ich kann dir da nur empfehlen, deine Erwartungen an dich selbst etwas runterzuschrauben, ich hoffe mal, dass dir deine Eltern nicht so einen Druck machen. Natürlich ist es wichtig, mitzukommen und den Stoff zu verstehen, aber meist reicht es, wenn du in der schule aufpasst und pflichtbewusst deine Hausaufgaben macht. Mehr als 1 1/2 Stunden würde ich in deinem alter nicht tun. Du brauchst in der unter- oder Mittelstufe keinen einserschnitt, was zählt ist dein abischnitt. Und da gibt es bei mir im Jahrgang Leute, die waren früher mal versetzungsgefährdet und haben jetzt einen einserschnitt. Jetzt würde ich dir empfehlen deinen Fokus auf deine Freunde und Freizeitaktivitäten zu legen, daraus nimmst du viel mehr fürs Leben mit. Lerne dankbar für die kleinen Dinge zu sein und dich darüber zu freuen und falls dir schule trotz allem zu viel Stress sein sollte Oder du nicbt mitkommt obwohl du HA machst und aufpasst, kannst du immernovh auf eine realschule oder Gesamtschule Wechseln und zb später auf ein (fach-) Gymnasium. Kenne jemanden, der war alles andere als schlecht und hat das auch gemacht, weil der Stress einfach zu groß war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaflosigkeit:
Schlafen sollte man wenn der Körper es möchte. Wenn du wach im Bett liegst, stehe auf und tue irgendwas, sei es Schularbeiten oder Vergnügen.

Du würdest ja sowieso stundenlang wach rum liegen, so tust du etwas produktives.

Als ich probleme hatte mit dem schlafen, habe ich im Bett immer ein Buch gelesen - das Hilft, es macht deine Augen schwer und du wirst müde.

Lasse alle negativen Gedanken weg. Denke darüber nach was du morgen tolles nach der Schule machen möchtest oder vor hast. Von mir aus auch erst nächste Woche, wichtig ist nicht mit negativen Gedanken schlafen zu gehen - wenn ich nach Hause komme und meine Schuluniform ablege, lege ich auch meine schulischen Sorgen ab. Und wenn ich meine "zu Bett geh Kleider" oder Schlafanzug anziehe dann denke ich nur an das worauf ich mich freue und was ich heute alles tolles so geschafft habe.

Ein positiver und freier Geist ist wichtig. Akzeptiere das du momentan Niedergeschlagen bist aber denke daran das es auch wieder besser wird. Es ist wie mit einer Erkältung, sie nervt aber du akzeptierst das du sie hast und versuchst sie wieder los zu werden.

Manchmal ist weniger tun, mehr. Außerdem solltest du etwas machen das dir spaß macht, dich Ablenkt sodass du Energie hast die schulischen Aufgaben zu erledigen.

Rede mit deinen Eltern, teile ihnen deine Sorgen mit. Kennst du das nicht selbst auch? Manchmal ist man so in seine Arbeit vertieft das man alles um sich rum vergisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das klingt ja mies... als ich in deinem alter war hatte ich das mit dem einschlafen auch. das legt sich aber meistens von selbst. wenn das in der schule nicht besser wird, dann würde ich evtl auch mal über einen Schulwechsel nachdenken aber da solltest du nichts überstürzen. 

was die Unterstützung angeht gibt es immer Möglichkeiten.. such mal im netz nach rock your live vielleicht ist das was für dich...

viel glück das wird schon wieder :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein dass das Gymnasium Dich überfordert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomokowiehler
02.02.2016, 16:33

Nein, ich weiß nicht auf welcher Schule du bist/warst aber ich lerne noch sehr wenig. Heutzutage erwartet man von dir das du alles perfekt kannst. Mein Notendurchschnitt liegt zur Zeit etwa bei 2,5

0

Kontaktion ist ein schönes Wort - werde ich mir merken ;-)

Mit 11 Jahren bist du noch nicht am Ende des Lebens. (so blöd wie diese Aussage auch klingt.)

Zum Einschlafen kann ich nur sagen, dass man meist nicht Einschlafen kann, wenn es eine psychische Belastung gibt, oder man körperlich nicht ganz ausgeglichen ist. Zur Verbesserung des Zweiteren würde es ausreichen zum Beispiel Radfahren zu gehen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomokowiehler
02.02.2016, 16:25

Psychische Belastung, ja, das könnte es sein, aber wie kann ich das ändern?

0

Ich weiss nicht, was du abends machst, aber 1-2 Stunden bevor du schlafen gehst, solltest du keine Medien mehr benutzen und lieber ein Buch lesen etc. (Die Helligkeit der Bildschirme koennen Hormone kaputt machen, die dich muede machen..oder so aehnlich.)

Ja, Schule kann stressig sein, ich bin mir aber sicher dass du nicht jede Woche 2 Arbeiten schreibst. Vergiss nicht dass du dir manchmal auch einfach ein freien Tag machen solltest. Und versuch stets guten Kontakt mit deinen Lehrern zu haben, egal wie gemein sie sein koenne, am Ende sind es genau die Leute die dich am Ende des Halbjahres bewerten.

Und wegen der Unterstuetzung...joa, das klingt schon doof, aber ich bin mir sicher es gibt in deiner Umbegung genug Freundschaftsmoeglichkeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaflosigkeit& Schule:

Sport:

- als Ausgleich

- macht Spaß

- fördert Gesundheit

- hilft erwiesenermaßen dem Lernen

- Wenn du ihn richtig legst (Abendstunden) wirst du vor allem mit intensiven Belastungen sehr gut einschlafen können. Und der Muskelkater wird auch von mal zu mal geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?