Frage von MichInter, 51

Wie kann ich mehr über meine Vorfahren rausfinden?

Also ich würden gerne wissen wollen ob sie Christen,Juden oder Muslime waren und aus welchem Land sie kamen.Aber ich kann nicht fragen da die sie tot sind.

Antwort
von JTKirk2000, 17

Am besten geht man da von Generation zu Generation vor und schaut in amtlichen Unterlagen wie Geburtsurkunden, Taufurkunden, Hochzeitsurkunden und Sterbeurkunden nach weiteren Verwandten wie Eltern, Zeugen und dergleichen. Oft stehen zu den Eltern auch Wohnorte, wo sie geboren sind und Geburtsname der Frau und dann sucht man dort entsprechend weiter. In dem Ort, wo es Geburtsurkunden eines der Kinder gibt, gibt es vermutlich auch eine Eintragung der Hochzeit der Eltern und zumindest dort findet man auch den Geburtsnamen der Frau und vermutlich auch woher beide sind und wie die Eltern heißen. So geht das dann immer weiter. Suchen kann man zumindest beim Standesamt was die Hochzeitseintragungen angeht und eventuell auch in Kirchenbüchern, sofern christliche Taufen, Hochzeiten und Bestattungen stattfanden. Ich glaube, dass ähnliche Unterlagen auch in anderen Religionsarchiven vorhanden sind.

Und wie 1988Ritter schon geschrieben hat, gibt es in Salt Lake City (Utah / USA) ein Kirchenarchiv der Mormonen, wo Ergebnisse solcher Recherchen gesammelt werden. Diese mögen für manche eine maßgebliche Hilfe sein, jedoch sind diese es nicht für mich, da ich selbst ebenfalls Ahnenforschung betreibe und alle meine Vorfahren, die ich im Archiv vorfand, fand ich dort nur deshalb, weil ich sie, basierend auf Kirchenbüchern,selbst eingetragen hatte. Das mag für andere besser aussehen, was vermutlich regional unterschiedlich ist - 1988Ritter schreibt ja selbst, dass er durch dieses Archiv bis ins 12 JHD. kam - aber in Bezug auf Kirchenbücher einiger Regionen wurde dahingehend eben noch keine Forschung betrieben, außer jene, die einzelne Mitglieder in Bezug auf eigene Vorfahren gemacht haben. 

Erschwerend kann auch vorkommen, dass ein Kirchenbuch zur Archivierung durch einem Vertreter einer Landeskirche aus dem Pfarramt einer örtlichen Gemeinde ausgeliehen wurde und sich dann unter Umständen echt viel Zeit gelassen wird, bis das Kirchenbuch wieder an die örtliche Gemeinde zurück gegeben wird. Aufgrund solcher Hürden bin ich in meiner Ahnenforschung auch schon aufgehalten worden. Eine Frechheit ist es vor allem dann, wenn es erst hieß, dass das Buch nur für ein paar Wochen oder Monate ausgeliehen würde und dann selbst nach einem Jahr noch nicht wieder in die Gemeinde zurückgelangt ist, zu der es eigentlich gehört.

Antwort
von 1988Ritter, 25

Informiere Dich über die Ahnenforschung.

Dabei solltest Du Stück für Stück vorgehen, und auch Leute aus dem Umfeld befragen. Man muss Informationen sammeln, und dann die Puzzle-Teile zusammen fügen. Beachte dabei unbedingt die Geburts- und Sterbedaten.

Ich habe dies für meinen Familienstammbaum schon gemacht, und suche nach 10 Jahren immer noch. Ich bin jetzt bis auf das Jahr 1173 n.Chr. gekommen.

Hilfreich war mir dabei auch die Datenbank der Mormonen in Utah. Dort lagern Unmengen an Kirchenbüchern. Die Datenbank kannst Du online einsehen, Du musst also nicht nach Amerika fliegen.

Viel Spaß und viel Glück.  

Antwort
von Linmasee, 18

Von deinen Eltern weißt du ja welche Religion sie haben/hatten
Ich weiß, dass man bei katholischen relativ weit über die diözese zurückkommt
Und Google hilft auch wenn, du namen hast
Denn es gibt andere mensche, die sich damit beschäftigen
Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community