Frage von merve96blacksee, 157

Wie kann ich Lieben sodass ohne zu merken immer wieder tränen fließen?

Asalamu aleikum , geliebte Geschwister (Friedensgruß auf arabisch) Egal ob muslim jude oder christ Immerhin Glauben und beten wir alle zusammen nur einzig allein nur den Einen Einzigen Gott an

Meine Frage besser gesagt mein Problem -> ich bin gläubig glaube und versuche soweit wie es geht das gute und schlechte zu unterscheiden und schlechtes zu vermeiden wie es jeder Mensch auch in der Bemühung ist Doch ich wäre so gerne viel gläubiger wünschte mein Iman (mein glaube könnte noch weiter steigen, Ich will bedingungslos meinen unser Aller schöpfer lieben und mal Abends nur Allein weil icj an ihn denke vor liebe Weinen, vor Ehrfurcht glücklich nach meinen Bittgebeten oder ähnlichem zufrieden einschlafen Ich sehe höre videos bilder beiträge Wo sie über ihre so große Liebe über ihren Sxhöpfer berrichten

Ich weiß das Allah aza wa jal also Gott husud in unser Herz einpflanzt sodas wir das Sehen der schlechten und guten Dinge benutzen können um zu bereuen und zu Ihm zu seinem Weg zurück zu kehren

Wodurch habt ihr eure Liebe gefunden War sie von anfang an das ihr bedingungslos dankbarkeit und erleichterung im herzen hattet

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AchsooOk, 17

Salam w aleikum,
Sehr schöner Gedanke ukhti, dass du über sowas Kopf machst und dich bemühst dein Imam zu Stärken, möge Allah dich dafür belohnen ❤️

Also zu deiner Frage, ich habe das Glück in einer ruhigen islamischen Familie groß geworden zu sein und war somit schon seit Geburt mehr oder weniger mit dem allmächtigen verbunden.
Ich habe früh beigebracht bekommen das Allah der Schöpfer von allem und jedem ist und uns liebt und unterstützt.
Jedoch betete ich nicht immer, also ich betete nicht auch wenn ich dazu in der Lage wäre :(

Ich fand meinen Draht wieder durch Freunde die regelmäßig in die Moschee gingen und durch viel Videos die motivierten.
So traurig es sich auch anhört, aber auch viel Bilder und Videos von Krieg und leidenden Menschen rüttelten mich wach und ließen mich dankbar sein für alles, sie ließen mich viel beten und Reue zeigen für alle Sünden.
Ich bete seit ich 15/16 bin und das hat mein Leben in Gleichgewicht gebracht :)
Was mich auch noch näher zur Religion gebracht hat war das Kopftuch für das ich mich freiwillig entschieden habe. Es hat mir (auch wenns sich doof anhört) viele Tore geöffnet.
Mein Mann war ebendso eine riesige Bereicherung und zu dem ein toller Lehrer von dem ich viel gelernt habe und immer noch lerne.

Jeder findet seinen eigenen Weg zu Gott, wie ist glaub ich egal, wichtig ist, dass dein Nafs immer standhaft bleibt, KOMME WAS WOLLE!
Pass auf das du dich immer mit richtigen Menschen abgibst und denk immer daran (daran denke ich wallahy täglich): am Tage des jüngsten Gerichts, legen die Engel dein Zeugnis ab über dein ganzes Leben und Allah wird dir sagen "Lies! Lies dein Zeugnis" und du musst dein eigenes Buch lesen, deine eigenen Fehler und deine eigenen Taten, was willst du antworten wenn Allah subhana w talaa dich fragt warum du (zB) nicht zu fajr aufgestanden bist? Warst du zu faul? Zu Allah ? (Das denke ich jedesmal wenn ich zu müde bin um für fajr aufzustehen)
Wallahy Allah aza w jall Leitet recht wen er will und er führt in die Irre wen er will.
Möge Allah uns alle rechtleiten! :)

Expertenantwort
von SarahTee, Community-Experte für Liebe, 58

Ich bin zwar nicht strenggläubig, aber ich kann deine Frage trotzdem beantworten. Ich habe früher nicht wirklich an Gott geglaubt, aber dann musste ich eine schlimme Zeit durchstehen und der Glaube an Gott hat mir geholfen. Ich kann dir nicht sagen wieso. Ich weiß nur, dass ich irgendwann plötzlich daran geglaubt hatte und ich bin heute unglaublich dankbar dafür.

Antwort
von Tragosso, 37

Und was hast du davon, wenn du dich selbst damit zum weinen bringst? Da dein Fragetitel erstmal neutral ist, beziehe ich mich hier mal nicht auf den Glauben. Wenn ich jemanden liebe, egal ob Verwandtschaft oder Partner, dann sollte es mich im Normalfall glücklich machen und nicht traurig. Freudentränen hatte ich persönlich noch nie, aber ich wüsste auch nicht wozu das gut sein sollte. Man kann auch lieben ohne dies nach außen hin in der Form zu zeigen.

Antwort
von Gastnr007, 37

Die Liebe bezieht sich hoffentlich nicht auf Gott. Die Liebe gegenüber anderen Menschen kommt klar aus dem Herzem (die Chemie-Bio-Info-Physikversion will niemand hören)

Doch Menschen kann man nicht komplett nach gut oder schlecht sortieren, was du auch manchmal merken solltest, da das Leben nicht aus absoluten Werten sondern aus Mittelwerten besteht. Dementsprechend liebe ich aber auch keinen Gott, da der Glaube mich weder erfüllt, mir hilft mich oder meine Mitmenschen zu verstehen, mir kein wahrer Freund ist und man sich auch nicht mehr als mit sich selbst unterhalten kann (was du eventuell noch verstehen kannst, wenn man Gott in allem sieht(was Gott lediglich als seltsames Dingsbums in Allem definiert)). Wenn Gott dir mal begegnet kannst du ihn ja von mir grüßen ;)

Kommentar von DeniiisFB ,

Klasse gesagt

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich glaube, dass es Gott gibt, ich bin Christ. Wenn Sie einige Gründe/Argumente haben wollen, um an das Christentum zu glauben, dann können Sie auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente. Man kann mich nach Argumenten aber auch hier fragen.

Antwort
von AliyaKh, 46

Meinst du liebe zu Allah? Wenn ja: ich hatte schlechte Phasen im Leben, und der einzige der für mich da war; war Er. Ich weiß nicht, man muss eine Verbindung aufbauen, täglich beten; tawaqqul haben. Immer, egal was; immer denken, dass er da ist.

Kommentar von DeniiisFB ,

Oh gott hilfe...

Kommentar von merve96blacksee ,

Ja genau liebes die liebe zu Allah , es tut mir irgendwie im Herzen weh trotz meines Glaubens einfach diese bedingunglose liebe die tränen die plötzlich kommen nicht spüren zu können . Und Alhamdulillah freut mich das Allah dir mit einer Begegnung im Leben das Auge für das Gute gegeben hat ❤️

Antwort
von halloschnuggi, 33

Ich wurde eigentlich von klein auf so erzogen, ich hatte immer Vertrauen an ihn, diese Erleichterung nach den duas oder nach dem gebet ist unbeschreiblich schön....

Kommentar von merve96blacksee ,

Freut mich zu hören , Alhamdulillah das du es von klein auf hattest da erleichtert es sich weitausmehr wenn man Von Geburt an das dasein von Allah azza wa jal glauben schenkt und dementsprechend in allem was man sieht ihn spüren kann 

Wie ist es wenn du tauba machst ? 

Kommentar von halloschnuggi ,

Willst du wiessen wie ich tauba mache? Also ich bereue diese tat und mache es nie wieder, immer wenn ich daran denke bitte ich allah das er mir vergibt...

Antwort
von schnah, 12

Wichtig ist, dass du zu aller erst das Fundament ausbaust. Beschäftige dich mit der Beweiskraft des Islams und lerne Allah näher kennen, du muss dein iman stärken. Den Propheten kennenlernen und dir sicher sein, dass all das die Wahrheit ist. Wir alle werden eines Tages vor Allah sthen, ob wir wollen oder nicht und dann wird über unser ewiges Schicksal entschieden. Stärke also dein glauben und vernachlässige ja nicht die Pflichten wie zum Beispiel das Gebet. Das Gebet zu unterlassen ist Gift für das Herz und der erste Schritt in Richtung Allah. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community