Frage von MakaveliInThis, 63

Wie kann ich lernen zu mir selbst zu stehen?

Hallo,

also ich habe folgendes Problem. Ich versuche im Prinzip immer so zu sein wie mein bester Freund (Ich bin männlich, 18). Er kommt einfach überall gut an und jeder mag ihn. Wir haben beide so ziemlich die gleiche Einstellung aber trotzdem macht er einfach einen besseren Eindruck und die Leute mögen ihn mehr. Er ist Selbstbewusster als ich und ich denke, dass die Leute ihm das einfach ansehen was bei mir gar nicht der Fall ist. Jedes mal wenn er was macht denke ich, dass ich das jetzt auch so machen muss. Ich will einfach nicht mehr weil mich das Tag für Tag auffrisst. Es gibt ein Mädchen in das ich seit einiger Zeit verliebt bin und immer wenn wir was unternehmen und mein bester Freund dabei ist, dann schaut sie ihn immer viel mehr an und ist viel offener zu ihm obwohl sie mich ja auch mag. (Mein bester freund hat eine Freundin)... Ich denke einfach, dass wenn ich es schaffe Selbstbewusster zu werden und mich so akzeptiere wie ich bin, dass ich dann auch wieder richtig sozial Interagieren kann. Mein Problem ist, dass ich alles was ich sagen will 10 mal überdenke und am ende kommt doch nur müll raus. Ich will einfach wieder Glücklich sein. Seit Monaten geht es mir nicht mehr gut weil ich Tag für Tag überlege was ich anders tun kann. Ich weiß der Text ist sehr verwirrend aber es sind so viele Sachen die mich beschäftigen ich kann einfach keinen klaren Gedanken fassen.

Wisst ihr, wie ich diese Probleme bekämpfen kann?

Antwort
von vierfarbeimer, 12

Du erfüllst deine Selbstachtung nicht. Die Selbstüberschätzung ist deine Schwäche.

Selbstachtung wird fälschlich mit dem Allgemeinbegriff Selbstbewusstsein verwechselt. Der Begriff Selbstbewusstsein sagt nur, dass man ein Bewusstsein von sich hat und, dass man weiß, dass man existiert.

Die Selbstachtung hingegen ist ein Urteil über sich selbst. Es beurteilt, ob man sich so verhält, dass man sich respektieren und achten kann. Das ist der Fall, wenn man ehrlich und wahrhaftig ist und nach der eigenen Überzeugung lebt, also „authentisch“ ist.

Die Selbstachtung, das Fundament einer echten Selbstsicherheit und eigenen Festigkeit kann dadurch geübt werden, dass man das bleiben lässt, was man nicht in Ordnung findet. Selbst faule Ausreden schädigen die Selbstachtung z.B. „Ich habe keine Zeit“, wenn man eigentlich nicht will oder „Wir müssen uns unbedingt einmal sehen“, und denkt, hoffentlich noch lange nicht.

Wenn die Bilanz heißt, was man tut und getan hat, ist anständig, fair, korrekt und in Ordnung, dann lautet das Urteil, dass man sich respektieren und achten kann. Dann hat man die Selbstachtung, die eine echte Selbstsicherheit schafft.

Wer für den Wert der Selbstachtung feinfühlig geworden ist, gibt sie um keinen Preis auf. Genau das meint der bekannte Satz: »Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele« (Matthäus 16, 26).

Empfehlung:

Vermeide es, dass eine Distanz gegenüber anderen entsteht, die zu einer inneren Isoliertheit führen könnte. Teile dem anderen deine Gefühle mit. Öffne dich und komm dem anderen entgegen. Versuche den anderen so gründlich zu verstehen, dass du seine Eigenart akzeptieren kannst. Vermeide es dem anderen deine Überlegenheit zu zeigen.

Antwort
von skogen, 20

Ich denke, er spricht und interessiert sich einfach mehr für andere. Das wirkt sympathisch.

Wenn Sie dir gefällt, dann rede mit ihr und interessiere dich für sie. Wenn Sie was sagt, dann harke hinter und frag darüber etwas.

Das wird schon irgendwann! Viel Glück!

Antwort
von byUnbekannt, 12

Du willst so gut sein wie dein Freund? Dann sei zu Beginn am besten AUTHENTISCH. Das heißt versuche nicht deinen Freund nachzumachen. Mach das worauf DU Lust hast und sage auch wenn dir mal was gegen den Strich geht. Stehe zu dem was du gerne machst und sagst. Wenn du mal genau darauf achtest, macht dies dein Freund auch. 

Wir haben beide so ziemlich die gleiche Einstellung aber trotzdem macht er einfach einen besseren Eindruck und die Leute mögen ihn mehr.

Das muss ich leider bezweifeln. Dein Freund wird wahrscheinlich Spaß haben, auch in Beziehungen/Konversationen INVESTIEREN. Du (reine Vermutung) wirst wahrscheinlich bei Konversationen immer etwas rausziehen wollen (Beliebtheit,Vorteile,Beziehung). Versuche doch Konversationen zu führen wo du keine Vorteile hast. Außerdem beneidest du ihn, was meinen Punkt oben bestätigt. 

Das ist doch sowas von egal ob dich die Leute immer ansehen. Stelle dich gerade (selbstbewusst) hin, spreche lauter. Außerdem analysiere doch mal sein verhalten und überlege was er gut macht (Keine Stories von ihm, sondern wie er es verzählt, was er mit seinen Händen macht usw.) 

Das du ihn nachmachen willst solltest du aufhören. Sei Authentisch dann wird das Mädchen auch mehr auf dich stehen (Warum den Doppelgänger, wenn man das Orginal auch haben kann?). Außerdem ist immer das schöner, was man nicht haben kann. Die Süßigkeiten ganz oben im Regal ware ja frühers immer die Besten.

Wegen dem Überdenken. Lebe mehr im Hier und Jetzt. Wenn du die ganze Zeit im Kopf bist ist das ein großer Fehler. Du konzentrierst dich nicht auf das Gespräch (oft unabsichtlich), dadurch meint dein Gegenüber, das es dich nicht interessiert (Weil du keine Fragen stellst oder aber abwesend wirkst).

Wenn du Glücklich sein willst, dann sei Glücklich.(Hört sich schwieriger an, als es wirklich ist. 

Desweiteren würde ich dir noch empfehlen im Internet ein paar Blogs über dieses Thema zu lesen, bzw. Bücher zu kaufen (Kann dir per Bücherempfehlungen geben wenn du willst), das hat mir extremst geholfen.

und wenn IHR noch einen sehr Hilfreichen Tipp haben willst, dann schreibt mir bitte eine PN, dann geben ich dir diesen auch noch (Will ihn nicht öffentlich haben)

Antwort
von GuteArbeit115, 18

Du musst an deinem Selbstbewusstsein mehr arbeiten so wirkst du atraktiver

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community