Frage von 1995sa, 109

Wie kann ich lernen mich an die Regeln zu halten?

Ich hätte gern Tipps von euch. Ich war bei einer Heilpraktikerin. Die hat mein blut untersucht und einiges festgestellt und daraufhin eine Therapie angeordnet mit hochdosierten spritzen mit Vitamin B12 und Folsäure. Und noch so Kräuterzeug. Das muss ich regelmäßig einnehmen. Und dann kommt dazu ab 17 Uhr kein Obst und keine Kohlenhydrate, allgemein keine Milchprodukte, nur noch dinkelbrot essen wenn ich Brot esse, und jeden Tag schön frühstücken und zwischen den Mahlzeiten sollen 5h frei sein. 3l Wasser am Tag trinken. Kein schweinefleisch. Alles das, was ich nie gemacht hab. Habt ihr ein paar Tipps wie ich mich an das alles halten kann? Erst mal soll ich das für 3 Monate einhalten und dann wieder zu ihr kommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit & Medizin, 27

Hallo 1995sa,

hat Deine HP vielleicht von erhöhter Homocysteinkonzentration gesprochen? Das würde zumindest die Therapie mit Vit. B12 und Folsäure erklären. Link:

http://www.supplementa.com/gesundheitsjournal/folsaeure-und-b12/

Sie wird Dir doch hoffentlich die Zusammenhänge erläutert haben?

Zu Deiner eigentlichen Frage: Mache Dir kleine Zettelchen, die Du so verteilst, dass Du sie stets gut siehst. Auch eine entsprechende Erinnerungsfunktion z. B. am Handy könnte hilfreich sein.

Schreibe Dir am besten auch schon mal alternative Nahrungsmittel auf, damit Du eine gute Auswahl hast. Wirst sehen, nach ein paar Tagen hast Du den Ablauf ganz von selbst drauf.

Gute Besserung

Kommentar von 1995sa ,

Ja davon hat sie gesprochen. Ich weiß auch nicht von was dieser Mangel kommt.

Kommentar von Buddhishi ,

Hier habe ich einen Link für Dich, der das erklärt:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/herz/herzgesundheit-und-herzpatient/homocys...

Was ist jedoch nicht verstehe, warum sie dann Vit. B6 nicht dazu nimmt, weil es eigentlich nur in dieser 3er Kombination wirksam ist.

Ich möchte Dich nicht verunsichern, aber hat sie Dir auch erklärt, warum Du Dich so ernähren sollst? Ich habe nichts gegen HP, es gibt sehr viele sehr gute, aber ich kann diese Therapieanweisungen nicht so ganz nachvollziehen und finde es immer wichtig, dass einem Patienten alles gut erklärt wird.

Kommentar von eggenberg1 ,

vermultich  soll sie sich so ernähten, weil sie   sehr starkes übergewicht hat  , wsseransammlungen und dazun noch   eine n herzschrittmacher ihr eigen nennt.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Welcher Mangel?

Kommentar von 1995sa ,

Sie meinte ich hätte im Körper einen massiven Vitamin B12- und Folsäuremangel

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für den Stern und gute Besserung :)

Antwort
von almmichel, 14

Lebe nach ihren Anweisungen dann wirst du sehen was dabei heraus kommt. Du hast es so schön beschrieben. Also machen.

Antwort
von Grobbeldopp, 67

Nimm Abstand von der Heilpraktikerin. Die Sachen sind nicht nachvollziehbar. Die Ernährungsratschläge sind Nonsens u´nd was das mit dem b12 soll, wer weiß. Womöglich orthomolekulare Medizin oder so was.

Bist du überhaupt krank?

Kommentar von Novoa ,

So viel Unsinn habe ich ja noch nie in nur zwei Sätzen gelesen! Woher wollen Sie bitte wissen ob es unsinnig ist was die Heilpraktikerin da verschrieben hat? Sie haben weder das Blut untersucht noch können Sie sich ein Urteil erlauben ohne die Werte zu kennen, die Sie vermutlich sowieso nicht verstehen würden. tztztz

Kommentar von Arteloni ,

Wenn eine Heilpraktikerin Blut untersucht kann man davon ausgehen das nichts substantielles dabei raus kommt.

Die Ernährungsvorschläge wirken doch ziemlich abgedreht, da würde ich auch Abstand von nehmen.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Normalerweise antworte ich etwas geduldiger und ausführlicher. Aber Heilpraktiker, nein, das ist einfach nur deprimierend.

99% aller Heilpraktiker wenden unsinnige Methoden an. Viele Heilpraktiker haben festsitzende Illusionen über ihre Behandlungsmethoden.

Die hat mein blut untersucht und einiges festgestellt

Was hat sie denn festgestellt was zu einer Gabe von B12, Folsäure und Kräuterzeug führt? Einen B12-Mangel? Hoffentlich. Glaubst du nicht im ernst oder? Da solche Vitamine für alles mögliche empfohlen werden, siehe z.B. die Betrügermarke vitasprint, ist es nicht einmal leicht zu erraten was die Heilpraktikerin da heraus gelesen hat. Oder mit welcher absurden Methode sie evtl. das Blut untersucht haben könnte. 

Der ganze Ernährungskram: Wozu soll das gut sein? Das sind alles Standardvorurteile der Szene. Jeder da labert über Dinkelbrot und die böse Milch und Übersäuerung,.

Heilpraktikerpraxen sind Reservate für absurde, widerlegte und spekulative Heilmethoden.

Kommentar von Arteloni ,

Ganz davon abgesehen das man als Heilpraktiker keine Ausbildung oder Qualifikation vorweisen muss. Heilpraktiker kann im Prinzip jeder werden der den Test besteht.

Kommentar von LouPing ,

Hey Arteloni

Heilpraktiker kann im Prinzip jeder werden der den Test besteht.

In dem Fall dürfte dann aber kein Blut abgenommen werden! 

Ich denke im Fall des TE handelt es sich um einen Mediziner mit Zusatz HP. Die Kombination an sich ist nicht zu unterschätzen, hier wird der Mensch oft ganzheitlich betrachtet- das kann durchaus von Vorteil sein. 

Kommentar von Grobbeldopp ,

Niemandem ist es verboten anderen Menschen mit deren Zustimmung Blut abzunehmen und dieses zu untersuchen, sofern er dabei nicht trotz Zustimmung fahrlässig vorgeht.

Ärzte dürfen sich nicht Heilpraktiker nennen. Es wäre ja auch ungefähr so wie nach der Facharztausbildung noch mal den Hauptschulabschluss nachzuschieben.

http://blog.gwup.net/2010/10/11/arzte-durfen-nicht-heilpraktiker-sein/

Kommentar von Arteloni ,

Schließe mich Grobbeldopp an. Heilpraktikern ist die Blutentnahme nicht verboten.

Kommentar von Grobbeldopp ,

PS die Ernährungsratschläge sind übrigens völlig ungefährlich und das Vitaminpräparat wahrscheinlich auch, und vor allem die Ernährung kann ein mächtiges und lebensstrukturierendes Ritual darstellen.

Nur der Inhalt der Ratschläge ist austauschbar. Ebenso die Medikamente.

Kommentar von Barbdoc ,

Wenn nur ein Heilpraktiker die "Laborwerte" verstehen kann ist es Hokuspokus.

Antwort
von Deichgoettin, 39

Mit welcher "Krankheit" oder Beschwerden/Symptomen bist Du zu dieser Heilpraktikerin gegangen?
Bist Du schwanger und Veganerin? Deswegen die Folsäure- und Vitamin B12- Behandlung? Und für was soll dieser eigenartige "Ernährungsplan" gut sein?
Laß Dir nicht so ein dummes Zeug erzählen und Dir das Geld aus der Tasche ziehen.
Wenn Du krank bist, Dich krank fühlst oder Dich nur durchchecken lassen willst, dann gehe zu einem Schulmediziner und vertraue nicht auf Voodoo.

Kommentar von 1995sa ,

Ich habe das Problem das meine Periode absolut unregelmäßig kommt und ich ständig wassereinlagerungen in den Unterschenkeln habe und trockene haare habe, haarausfall. Kein Arzt kann mir wirklich helfen. Blutanalysen waren bis jetzt so ziemlich normal. Vorerkrankung: Tachykardie, nach Herzeingriffen Bradykardie, daraufhin ein Herzschrittmacher bekommen im letztem Jahr im November. Die Ernährung für diese 3 Monate und diese Spritzen sind dafür da um meinen Stoffwechsel und Haushalt wieder auf Trab zu bringen und die Ernährung um mein Gewicht zu reduzieren.

Kommentar von Deichgoettin ,

Für Stoffwechselstörungen oder -erkrankungen ist ein Internist zuständig der Dich ggf. zu einem Endokrinologen schickt, aber sicherlich kein Heilpraktiker.
Weiterhin, für das gynäkologische Problem könnte ebenfalls ein Facharzt hilfreich sein.
Tut mir leid, ich kann mich mit Heilpraktikern nicht anfreunden. Da habe ich zu viel "Mist" gesehen.

Antwort
von MuttiSagt, 54

Diese Heilpraktikerin haut dich nur übers Ohr! Was soll dieser Plan?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community