Frage von Frag94, 33

Wie kann ich konsequent werden?

Ich habe heute viel Streit mit meiner Mutter gehabt. Ich rede nicht mehr mit ihr. Leider oft nur einen Tag, weil die Wut am nächsten Tag wieder weg ist. Wie kann ich konsequenter werden?

Antwort
von AngJuli, 7

Hey!
Ich bin 54 Jahre alt und habe einen achtzehnjährigen Sohn und eine sechzehnjährige Tochter. Ich beurteile deine Frage also aus der Position der Mutter und der als Tochter, die ich selbst mal war.

Ich finde, was du erzählst, hört sich genau richtig an. Ich finde es gut, wenn du dich mit deiner Mutter richtig streiten kannst. Streiten gehört zum Leben, auch heftiges, lautes Streiten, das hängt ein bisschen vom Temperament ab. Man sollte nicht verletzend oder beleidigend sein, aber einfach laut werden ist völlig in Ordnung. Dann wird man auch eine Menge Gefühle los, mit denen man sich dann nicht mehr herumschlagen muss.

Und genau das ist dann auch der Grund, warum es am nächsten Tag vorbei ist. Warum solltest du am nächsten Tag noch schlechte Laune haben? Wenn der Grund für euren Streit besprochen ist, wenn du alles sagen konntest, was du loswerden musstest, könnt ihr am nächsten Tag doch wieder locker miteinander umgehen. Wenn du dann weiterhin nicht mit deiner Mutter sprichst, bringt das überhaupt nichts für das eigentliche Problem. Entweder ist das im Streit geklärt worden, dann ist es gut. Wenn es nicht geklärt ist, müsst ihr noch einmal darüber reden, aber vielleicht nicht im Streit, sondern ruhig und gelassen, damit ihr eine Lösung oder einen Kompromiss findet. Aber tagelang weiter schlechte Laune verbreiten, bringt weder dich noch eure Auseinandersetzung weiter.

Und es ist so eine Art Strafe. Du lässt dann raushängen: "Ich rede noch ganz lange nicht vernünftig mit dir, weil wir uns gestern gestritten haben." Das finde ich kindisch, deine Mutter vielleicht auch, und dann wird sie dich nicht mehr ernst nehmen. Und das wäre schlimm, denn natürlich wirst du immer mal wieder Grund haben, dich über sie zu ärgern und willst dann, dass sie dir zuhört.

Nein, lange vor sich hinmaulen ist keine Konsequenz. Konsequent bist du, wenn du nicht nur einfach um des Friedens willen deinen Standpunkt aufgibst, sondern an einer Lösung arbeitest, die du akzeptieren kannst. Wenn du das tust, wird deine Mutter dich als ernsthaften Gesprächtspartner(in) akzeptieren.

Antwort
von RastaNina, 15

Ich weiß natürlich nicht worum es in euren Streits geht, aber prinzipiell ist es nie schön mit seiner Mutter zu streiten.. Natürlich gehört es manchmal dazu, aber dann solltest du eher wieder schauen, dass ihr euch schnellstmöglich wieder verträgt und den Streit beiseite legen.. Immerhin hat man nur eine Mutter im Leben und das leider auch nur auf begrenzte Zeit.. Und kein Mensch steht einem so nahe wie die eigene Mutter..

Antwort
von AnnnaNymous, 15

Was als miteinander reden soll denn die Probleme, die ihr habt, lösen?

Kommentar von Frag94 ,

Das Problem löst sich in dem wir uns für einige Tage aus dem Wege gehen.

Kommentar von AnnnaNymous ,

Das löst gar nix, sondern verdrängt nur- und dann kommt es wieder. Ohne zu reden löst sich gar nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten