Frage von LuzifersBae, 152

Wie kann ich kleinen Kindern unauffällig etwas Hygiene "beibringen"?

Ich (16,w) bleibe zurzeit bei meiner Cousine und ihre Kinder sind echt ein Albtraum. Die stecken ihre Hände einfach ins Essen, oder trinken zB den Orangensaft in der Flasche mit dem Mund (was ich mir selbst geholt habe) und nicht nur das. Wenn die auf die Toilette gehen, spülen die nicht, putzen sich danach selbst nicht und waschen dazu ihre Hände nicht. Die Mutter ist morgens arbeiten (ich muss dann auf die aufpassen) und wenn sie nachhause kommt sagt sie ihren Kindern nicht mal etwas. Und ich selbst möchte auch nicht etwas sagen, da die Kinder gleich alles bei der Mutter petzen und ich hätte kein Bock auf Stress. Was kann ich da tun? So unauffällig vllt Hygiene beibringen..? Wie soll ich das tun? Die Große ist 8 und die kleine 5 Jahre alt, beide Mädchen

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von TreudoofeTomate, 62

Geh einfach mit gutem Beispiel voran. Und zwar so, dass sie es sehen können.

Stell die Getränke nicht in ihre Reichweite. Frag sie zwischendurch, ob sie Durst haben und gibt ihnen dann etwas in einem Glas. Geh mit auf die Toilette und halte sie zum Hände waschen an usw.

Antwort
von Wonnepoppen, 73

Beide sind durchaus schon in der Lage zu verstehen, wenn man mit ihnen darüber redet, vor allem die 8 jährige!

allerdings ist das vor allem Sache deiner Cousine, es ihnen bei zu bringen, du kannst dich höchstens mal mit ihr in aller Ruhe darüber unterhalten?

Antwort
von autsch31, 18

? unauffällig? geht das sicher nicht.

Wenn du wirklich was erreichen willst, musst du zuerst mit der Mutter der Kinder reden. Sie ist die Hauptverantwortliche und sie muss erkennen, dass sie diese Elternpflicht  - die Erziehung ihrer Kinder - in ihrem eigenen Denken beginnen muss. Man tut Kindern nichts gutes, wenn sie  nichts lernen müssen. Wer sich ständig blamiert und unangenehm auffällt, hat auch selbst Stress und wird eher gemobbt.

Kinder, die keine guten Umgangsformen antrainiert bekommen und sich ohne Aufsicht nicht an normale Regeln halten, werden  in Zukunft auch Nachteile in der Schule, in der Ausbildung und im Beruf erleben.

Erfolg beginnt mit der Fähigkeit, konzentriert zuhören zu können, den Sinn von Regeln zu begreifen, den Aufgaben entsprechend belastbar mitzuarbeiten und somit gute Umgangsformen in jeder Lebenslage zu beherrschen.

Macht euch gemeinsam eine Liste der wichtigsten Regeln, damit ihr die gleichen Handlungen von den Kindern verlangt und mit den Kindern gutes Verhalten einübt. Das braucht am Anfang mehr Energie um diese Regeln wirklich durchzuziehen. Die Erziehungsberechtigten müssen Grenzen setzen und Sanktionen durchsetzen und auch selbst ein gutes Vorbild sein.  

Diese Arbeit macht sich aber schnell als Erleichterung spürbar und verhindert Stress in künftigen neuen Situationen. Gut erzogene Kinder sind für die Umwelt und für sich selbst ein Gewinn. Sie machen weniger kaputt, haben weniger Unfälle, lernen leichter und können sich selbst in ungewohnter Umgebung sicher und kompetent fühlen.

Höfliche und hilfsbereite Menschen werden einfacher eine Lehrstelle und einen guten Job bekommen und zufriedener mit ihrem Leben werden. Das wirkt sich sogar finanziell z.B. im Strassenverkehr aus; man bekommt weniger Strafzettel wenn man sich auch unbewusst an Regeln halten kann.

Lieben Gruss mary

Antwort
von mirolPirol, 80

Die Mutter überlässt DIR die Verantwortung für die Kinder und DU hast Angst vor Stress? Ich würde den Kindern gar nichts "unauffällig" beibringen, sondern ganz deutlich darauf bestehen, dass sie sich waschen - und nicht nur das! Bist du die ältere Schwester oder die Babysitterin? Was ist mit der Mutter los? Ist der wirklich alles egal? Dann wäre das ein Fall für das Jugendamt.

Kommentar von LuzifersBae ,

Ja keine Ahnung bin halt in solchen Dingen zurückhaltender, schließlich ist sie die Mutter ... Trotzdem danke für deine Antwort.:)

Kommentar von mirolPirol ,

Zurückhaltend oder nicht - wenn du Kinder beaufsichtigst, hast du Verantwortung für die Kinder. Oder hat die Mutter dir verboten, ihnen normale Umgangsformen, Hygiene und Kultur beizubringen? Offenbar bist DU die Erzieherin, also tu es auch!

Antwort
von teafferman, 6

Wenn Du für sie zuständig bist, dann gelten Deine Regeln. Punkt. 

Ist die Mutter damit nicht einverstanden, dann ist es eine Sache zwischen Euch Beiden. 

Bekommst Du Geld dafür? Dann wirst Du sicherlich eine andere Möglichkeit finden. Und die Mutter soll zusehen, wie sie zurecht kommt. 

Ja. Punkt. Verwandtschaft hin oder her. Stell sie genau vor diese Tatsache. 

Ein heilsamer Schock ist manchmal die einzige Möglichkeit. Erwachsene aus ihrem Lebenstiefschlaf zu holen. 

Antwort
von BellAnna89, 23

Es ist relativ normal. Mit 4 machen die Kids es noch richtig, weil sie noch dafür gelobt werden. Nicht, weil sie das Prinzip der Hygiene verstanden haben. Später, wenn die Eltern glauben, das Kind kann das jetzt selbst, vergessen sie es wieder. Ich erinnere meine Tochter immer IMMER daran und höre mit einem Ohr, ob das da drin (im Bad) halbwegs klappt. Ich bestehe auf Händewaschen, denn wir haben hier einen Säugling rumkrabbeln. Es ist ein leidiges Thema, kann ich dir sagen.

Antwort
von Hugito, 85

In dem Alter machen die das halt. Die müssen erst langsam lernen, was richtig ist. Das kommt automatisch. Ein freundlicher Hinweis schadet aber nicht.

Kommentar von MaxMW997 ,

In dem alter müssen die es langsam wissen ich hab 2 kleine Schwestern und sie haben es mit 4 Jahren schon verstanden wenn man dennen sagt hände waschen und die habens dann auch gemacht

Antwort
von amike, 41

Das geht nicht unauffällig - sprich klar an, was dir nicht gefällt und verlange ein Mindestmaß an Hygiene wenn du mit ihnen zusammen bist. "Meine Zeit mit euch, meine Regeln".

Dann petzen sie eben - da musst du durch.

Antwort
von lajencupcake, 59

Wie wärs mal mit ,,lasst uns ein Spiel spielen, wer heute es den ganzen Tag schafft nach dem Stuhlgang zu spülen und sich die Hände danach und vor dem Essen zu waschen, bekommt alles was er möchte." Das machst du dann bei bestimmten Dingen die dich stören.

Antwort
von kiniro, 47

Sind die Kinder deswegen ständig krank?
Wenn nein, dann würde ich höchstens sagen, dass ich das eklig finde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community