Frage von sebmuehlbauer, 38

Wie kann ich innerhalb eines Zellbezugs rechnen?

Gibt es eine Möglichkeit innerhalb einer Adresse zu rechnen? Also in etwa so:

=$A$(1+2)

Danke!

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 12

Die Fkt =Adresse(ZEILE;SPALTE) (also andersherum als normal in xl! und Spalte als Zahl) bietet diese Möglichkeit für beide Komponenten,

ein =$A$(1+2) also nur für die Zeile geht auch,

aber beide Funktionen muss man in =indirekt(einbetten), also

=indirekt(Adresse(Zeile+4;Spalte+6)), was um 4 Zeilen und 6 Spalten versetzt

oder auch   =indirekt("A"&(1+2))

Alle Zahlen können auch als Bezug gesetzt werden.


Was viel komplizierter auch geht, ist

=Zeichen((Code("A")+6)&(1+4))
was die Adresse G4
liefert ($ kannst du Dir hier sparen),

und den Zellinhalt von G6 erhältst Du mit

=indirekt(ZEICHEN(CODE("A")+6)&(1+4)))


Tipp: Wenn Du zB in der letzten Formel in der Bearbeitungszeile den Teil CODE("A") markierst, erhältst Du das Ergebnis des Formelteils angezeigt (65),  Code("A")+6 liefert 71, das zugehörige Zeichen(Code("A")+6 ist G! Danach aber entweder rückgängig machen oder die Zelle mit Esc verlassen, ansonsten würde das Ergebnis festgeschrieben!

Das geht auch mit längeren Formelkombis, Hauptsache, es ist eine ganze Formel (nicht mehr und nicht weniger) markiert. Du kannst so schrittweise prüfen, welche Werte in der Formel stehen.

Kommentar von Iamiam ,

da hab ich jetzt selbst einen Klammerfehler gemacht, im vorletzten Absatz müsste es heissen:

das zugehörige Zeichen(Code("A")+6) ist G

xl moniert das sofort!

Kommentar von Iamiam ,

Da stolpere ich gerade über eine weitere, viel einfachere Fkt, die ohne indirekt() auskommt:

=BEREICH.VERSCHIEBEN(A1;2;1) liest die Zelle B3 aus. Auch diese 2;1 sind errechenbare Zahlen

hier gilt die normale xl-Reihenfolge (A1;Zeilenversatz;Spaltenversatz)

Expertenantwort
von Oubyi, Community-Experte für Excel, 10

Kannst Du das bitte nochmal etwas erläutern?
Was was willst Du eingeben und was soll die Formel berechnen?
Soll in A1 einfach 3 stehen?
Oder willst Du andere Zellen ansprechen?
Oder...?

Kommentar von sebmuehlbauer ,

Die Formel soll einfach nur dafür sorgen dass statt A2 die Zelle A3 mit einer Syntax wie etwa A(2+1) ausgegeben wird.

Ich möchte aus einer Tabelle einen Namen jeweils 23 Mal in eine andere Tabelle schreiben. Wenn ich nun die ersten 23 kopiert habe und das dann für die nächsten 23 Zeilen kopiere, wird das selbe kopiert wie davor, ohne das in der Liste aus der die Namen kommen die Adresse um 1 Zahl weitergezählt wird.

Ich muss dies also manuell umschreiben. 

Kommentar von Oubyi ,

Ich denke, das habe ich Dir in Deiner vorher gestellten Frage gerade beantwortet.
Hatte gar nicht bemerkt dass die auch von Dir war.
https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-in-einer-exceltabelle-eine-zeile-me...
Warum stellst Du eine recht gut formulierte Frage hier nochmal und dann auch noch so kryptisch?
Man sollte hier in GF möglichst keine Frage zum gleichen Thema doppelst stellen, sondern im ursprünglichen Thread bleiben und DA nachhaken.

Kommentar von sebmuehlbauer ,

Ich komme leider mit der Funktion die ich vorhin bekommen habe nicht weiter, da die Ergebnisse dessen nicht passen. Hier wollte ich lediglich dieses Teilproblem lösen.

Expertenantwort
von DeeDee07, Community-Experte für Excel, 6

Dafür verwendest du die INDIREKT-Funktion

=INDIREKT("A"&1+2)

gibt den Wert von A3 aus.


PS: Allerdings ist es meist ratsam, den INDEX-Befehl (DH Oubyi!) zu verwenden statt INDIREKT.

Kommentar von sebmuehlbauer ,

Vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community