Frage von WernerFranz, 65

Wie kann ich in Excel ein Speichersystem machen?

Ich würde gerne in Excel hinbekommen, dass man z.B. einen Buchstaben schreibt A und Excel dann automatisch diesen Buchstaben z.B. durch %& ersetzt, ist das möglich? Wie kann ich das machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Suboptimierer, Community-Experte für Excel, 40
=WECHSELN(A1;"A";"%&")
Kommentar von WernerFranz ,

kann man da auch ganze Wörter so ersetzen lassen mit einzelen Buchstaben also Apfel in %&/()}?& oder so, auch wenn nur die Buchstaben eingespeichert sind?

Kommentar von Suboptimierer ,

Mit der Formel kannst du auch Wörter durch andere Wörter oder Zeichenkombinationen automatisch ersetzen.

Kommentar von WernerFranz ,

Ich habe ein ganzes Alphabet so festgelegt und würde eben immer gerne die einzelen Buchstaben ersetzt haben, so zu sagen ein Übersetzer ich schreibe dann Apfel in ein Kästchen oder Birne und er soll mir dann die entsprechenden Wörter in die Zeichen ersetzen.

Kommentar von Suboptimierer ,

Sollte so klappen.

Kommentar von WernerFranz ,

Wie kann ich denn dann mehrere dieser WECHSEL-Formeln in eine Zelle, ich habe schon ein paar Sachen versucht aber dann kommen immer Fehler

Kommentar von Suboptimierer ,

Du kannst die Formel schachteln (=WECHSELN(WECHSELN(...)...))

oder du verteilst die Formel auf mehrere Zellen

A1: ABCDE
B1: =WECHSELN(A1;<Wort1>;<Ersetzen1>)
C1: =WECHSELN(B1;<Wort2>;<Ersetzen2>)
D1: =WECHSELN(D1;<Wort3>;<Ersetzen3>)
...
Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 19

Über ein Makro, in etwa so:

Sub geheim()
Range("B1").Value = "" 'B1 leeren
For i = 1 To Len(Range("A1").Value)
Select Case Mid(Range("A1").Value, i, 1)
Case "a": Range("B1").Value = Range("B1").Value & "4"
Case "b": Range("B1").Value = Range("B1").Value & "7"
Case "c": Range("B1").Value = Range("B1").Value & "/"
Case Else: Range("B1").Value = Range("B1").Value & Mid(Range("A1").Value, i, 1)
End Select
Next
End Sub

Ich hab nur fiktive Beispiele für a, b, c angelegt. Die Zeile kannst Du für die restlichen Buchstaben kopieren und die fett gedruckten Teile jeweils durch Deine Zeichen ersetzen. Die letzte Anweisung (case else) übernimmt den ursprünglichen Wert aus A1, falls keine "Übersetzung" gefunden wird, bspw. Satzzeichen, Zahlen o.ä.

Das Makro liest den Text aus A1 und schreibt das Ergebnis in B1 - kannst Du ändern, wenn Du willst.

Der Tip von mirolpirol sich auch VBA mal anzuschauen und ggf. mit dem Makrorekorder zu experimentieren finde ich richtig, v.a. wenn Dich das Thema generell interessiert. Speziell dieses Beispiel ist mit dem Makrorekorder aber nicht unbedingt gut zu lösen. Falls Dich der Ablauf interessiert, kann ich noch etwas dazu erläutern.


Kommentar von Ninombre ,

Alternativ, wenn Du die Umsetzungstabelle lieber in Excel und nicht im Code haben willst:

Hier wird aus A1 gelesen und das Ergebnis in C1 abgelegt.
Die Buchstaben stehen G1:G26, die Übersetzung in H1:H26, daher die Angabe des Bereichs G1:H26.

Das "On Error" fängt die Fälle ab, bei denen keinen Übersetzung gefunden wird und nimmt in diesem Fall das ursprüngliche Zeichen.

Sub strenggeheim()
Range("C1").Value = ""
For i = 1 To Len(Range("A1").Value)
suche:
Range("C1").Value = Range("C1").Value & WorksheetFunction.VLookup(Mid(Range("A1").Value, i, 1), Range("G1:H26"), 2, False)
On Error GoTo sonderzeichen
Next
sonderzeichen:
Range("C1").Value = Range("C1").Value & Mid(Range("A1").Value, i, 1)
Resume Next
End Sub
Kommentar von Ninombre ,

das "suche:" gehört raus, ist ein Übrigbleibsel vom Ausprobieren.

Expertenantwort
von DeeDee07, Community-Experte für Excel, 38

Das kannst du in den Autokorrekturoptionen festlegen.

Antwort
von mirolPirol, 31

Du willst eine Art "Verschlüsselung" realisieren? Am einfachsten geht das mit einem VBA-Makro. Du kiest den Inhalt einer Zelle (zum Beispiel ein ganzer Satz) und ersetzt jedes Zeichen durch ein oder mehrere Zeichen, die in einer Tabelle vorgegeben sind. So erhält du eine neue Zeichenkette, die du in eine andere Zelle zurückschreibst.

Nun brauchst du noch ein Macro, das genau diese Ersetzungen umkehrt, um wieder bei Bedarf einen leserlichen Text zu erhalten. Viel Spaß!

Kommentar von WernerFranz ,

Wie erstelle ich den eine VBA-Makro dauert das lange ?

Kommentar von mirolPirol ,

VBA = Visual Basic for Applications.

Das ist die Programmiersprache, die für das Microsoft Office verwendet wird. Die ist ganz einfach zu lernen. Wenn du sie beherrschst, ist dein Problem in 10 min erledigt. Da du sie erst lernen musst, fang damit an, die Funktionen, die du brauchst, automatisch in einem Makro aufzeichnen zu lassen. Das geht unter Extras, Makros. Dann kannst du dir den Quellcode ansehen und versuchen, zu verstehen, zu verändern und die Reaktionen zu testen. Parallel gibt es sehr gute Literatur mit einfachen Beispielen, die man nachvollziehen und so lernen kann. Wenn du fleißig bist, kannst du nach 2-3 Wochen eigene, größere Projekte bearbeiten. Das kannst du das ganze Berufsleben gut gebrauchen, fast alle Firmen arbeiten mit MS Office.

Antwort
von ernkie, 5

Allenfalls mit der Möglichkeit 

Datei > Optionen > Dokumentenprüfung > AutoKorrektur-Optionen

Ändert bei Eingabe der angegebenen Zeichen den Zellinhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community