Frage von jackjack1995, 38

Wie kann ich in einer Stunde mit dem Hefeteig, einer Suppe und einer Nachspeise ganz schnell fertig werden?

Wie kann ich in einer Stunde mit dem Hefeteig, einer Suppe und einer Nachspeise ganz schnell fertig werden? Weil ich habe in wenigen Tagen meine Abschlussprüfung und ich habe heute zu Hause mal ein 3 Gänge Menü gekocht. Aber ich bin leider nie mit der Zeit hingekommen, so wie auch die anderen male. :-( Wenn das so bei der Prüfung läuft, werde ich durchfallen. :-( Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich mit einem Hefeteig, einer Suppe und einer Nachspeise in 1 Stunden schon schneller fertig werde, damit ich bei der Prüfung nicht durchfalle? Ich mache mir eher Sorgen wegen dem Hefeteig, weil ich dafür viel zu lange brauche. Normalerweise müsste ich das schneller hinbekommen. :-( Ich bin einfach zu lahm. :-(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rockige, 17

google mal nach "schneller Hefeteig". Wenn ich mich recht erinnere muss der ja normalerweise vor der Verarbeitung lange gehen, vielleicht gibts aber auch schnellere Rezepte. Vorher vorbereiten dürft ihr nicht?

Und du hast die Vorgaben: Hefeteig - Suppe - Nachspeise?

Schau was du machen kannst während etwas anderes braucht um heiß/ fest/ kalt zu werden oder aufzugehen. Die Suppe wird, je nachdem welche Suppe du machst, auch relativ alleine fertig. In dieser 

Ich selbst würde wohl mit den Nachtisch beginnen, so kann er fest werden bis zum Servieren. Auch nichts aufwändiges, simpel aber gut und lecker. Oder aber etwas das recht zügig zuzubereiten geht, so das das vorherige Essen (falls es gemeinsam serviert werden muss) nicht kalt wird. Etwas das irgendwie zum Thema der Vorspeise und des Hauptganges passt.

Beispielsweise Flädlesuppe - Dampfnudeln - Chaudeau-Sauce an Bratapfelschnitten (http://de.allrecipes.com/rezept/4885/chaudeau-sauce.aspx)  .... Das wäre ein durchgehendes Thema und alle 3 Sachen könnte man relativ parallel zueinander zubereiten und keines davon braucht "sehr" lange bis es verzehrfertig ist.

Kommentar von Rockige ,

Erstelle dir einen Plan was du genau machen darfst und welche Gerichte du zaubern möchtest.

Erstelle eine ganz genaue Liste der benötigten Zutaten plus Menge plus Zusatzmenge falls etwas herunterfällt auf den Boden oder anbrennt oder bei der Vorbereitung ausgesondert werden muss.

Erstelle dir einen Zeitplan für alle 3 Gänge jeweils. Schau das du nach hinten noch einen Zeitpuffer hast (kann immer mal eine Kleinigkeit schief gehen und dann wäre es blöd wenn man dann nicht mehr Zeit hat die Deko aufzubringen oder ähnliches).

Erstelle dir eine Ablaufplanung, so kannst du koordinieren was parallel zueinander zubereitet werden kann. Das spart dir wertvolle Zeit ein.

Komme recht bald zu einem Ergebnis was du zubereiten willst. Dann hast du noch genügend Zeit daheim das öfter zuzubereiten und dadurch zu üben.

Kommentar von jackjack1995 ,

Hm... Parallel ja? Ein Versuch ist es wehrt. Danke. ;-) Klingt gut. Dann werde ich mir heute Mittag auf jeden Fall noch mal alles durch den Kopf gehen lassen und planvoll anfangen.

Kommentar von Rockige ,

Das mit dem schwäbischen 3Gägemenü war ja nur ein Beispiel...

Ja, parallel. So kann, während beispielsweise Wasser heiß wird auf dem Herd oder etwas gart, an anderer Stelle etwas zubereitet werden.

Selbst wenn man simple Nudeln mit Tomatensauce und nebenher Brokkoli zubereitet (das Lieblingsessen meines Nachwuchses) kann und muss man parallel arbeiten. Sonst ist am Ende eines der 3 Dinge kalt oder verkocht.

Kommentar von jackjack1995 ,

Klingt simple. Damit kann es heute vielleicht klappen. Und damit hoffentlich auch morgen bei der letzten Abschlussprüfung.

Kommentar von jackjack1995 ,

Simpel.  Mein Handy spinnt mal wieder. 

Antwort
von mambero, 24

Geh aus GF und Facebook, dann klappts auch mit den Alltagsaufgaben.

Kommentar von jackjack1995 ,

Ah ja... -_- Schön wär's. Ich hoffe, es klappt bis zum Prüfungstag. Danke.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten