Frage von portebonheur, 120

Wie kann ich ihr sagen, dass ich ihr die Hausaufgaben nicht mehr schicken will?

Hallo, Community! :)

Schon einmal im Voraus: Ich (14, weiblich) kann sehr schlecht "Nein" sagen, da ich Angst vor Ablehnung habe und davor, dass die Person, zu der ich es gesagt habe, dann Lügen über mich verbreitet. Jetzt habe ich das Problem, dass ich eine Klassenkameradin habe, die mich immer fragt, ob ich ihr die Hausaufgaben schicke, da sie anscheinend zu faul dafür ist, sie selbst zu erledigen. Eigentlich wollte ich das von Anfang an nicht machen, weil ich befürchte, dass es auffliegen könnte, aber wie immer konnte ich es nicht verneinen und seitdem "muss" ich ihr jeden Tag die Hausaufgaben schicken. Vor ein paar Tagen ist es bei einer Lehrerin fast aufgeflogen und jetzt will ich es wirklich nicht mehr tun, aber wie soll ich meiner Klassenkameradin das sagen? Ich habe solche Angst davor! :( Heute habe ich sie ihr schon wieder geschickt.

Vielen Dank für Ratschläge im Voraus! :)

Antwort
von Pseudea, 40

Hallöchen :3

Ich glaube, es kommt drauf an, in welchem Verhältnis zu deiner Freundin stehst. Wenn es ein Gutes ist, dann würde ich es ihr persönlich sagen. Ich glaube auch, dass du dann auch nicht allzu höflich sein musst, da das unter richtigen Freunden liegt. Erzähl ihr einfach, dass du Angst hast, wieder aufzufliegen sowie das letzte Mal und es einfach nicht geht, dass du für sie die "Drecksarbeit" machst. Vielleicht könntest du auch einen Kompromiss mit ihr eingehen. Zum Beispiel, dass du ihr Aufgaben schickst, in welcher normal jeder die gleiche Lösung haben sollte ( wie Mathe, halt typische Rechenaufgaben), aber bei selbst geschriebenen Dingen (meist Deutsch) , sie ihren Arsch bewegen soll. Falls das Verhältnis nicht allzu gut sein sollte, würde ich es ihr sanfter klar machen. Vielleicht, dass du nicht immer ihr alles schicken kannst, da es irgendwann auffallen wird. Außerdem schadet es nicht, mal selbst etwas für die Schule zu ackern. Und noch was, obwohl das jetzt zum Haupttehma gehört. Versuch mal etwas selbstbewusster zu sein und dich nicht dauernd herumschubsen zu lassen. Da sie wissen, dass du dich immer wieder wegen so nem Müll unterdrücken lässt, wird es für sie zur Selbstverständlichkeit. Außerdem kann es dir am Arsch vorbei gehen, was andere von dir halten. Ich persönlich frage mich dabei meistens immer, was die anderen zu besseren Menschen macht. Wegen ihrem Aussehen oder ihrer Intelligenz mal nicht, davon bin ich fest überzeugt. Eher wohl der Charakter, und der wird sich ja zeigen, wenn du ihre Reaktion darüber siehst. Hoffe konnte dir helfen :)

Antwort
von Masuya, 21

Hallo portebonheur, 

ich denke zuerst einmal musst du an deinem "nein" Problem arbeiten. 

Du musst dir unbedingt bewusst machen, was du machst, wie viel Zeit du dafür aufwendest, dass es deine Arbeit ist, dass du deinen Abschluss machen möchtest und nicht den, einer anderen Person. Du solltest keine Angst davor haben, dich von anderen Beleidigen zu lassen, weil "du als Streber nicht deine Hausaufgaben weiter gibst". 

Sollte sowas passieren, solltest du dich dem entgegenstellen. Es wird zwar sehr blöd sein, aber dadurch wächst dir nur Pelz und dann kannst du nur darüber lachen, wie erbärmlich die Personen eigentlich sind.

Hoffe nicht darauf, dass sie ihren Abschluss nicht kriegen oder schlechte Noten schreiben.. dass Tat ich auch und anscheinend bekommen alle ihr Abitur, obwohl es die wenigsten verdient hätten!

Zu dem Problem der anderen.. Diese Person hat entweder das Problem, dass sie einfach zu faul ist oder zu schlecht ist, um die Hausaufgaben selber zu machen. 

Ich sollte auch immer meine Lernzettel verschicken.. meine Bedingung war dabei aber, dass wir uns nach der Schule treffen und das aktuelle Thema und in deinem Fall eben die Hausaufgaben besprochen werden, allerdings nur mündlich! Dann können sich die Leute ja ihre Ergebnisse aufschreiben, die sie erarbeitet haben. 

Also lass es wie ein "Nachhilfeunterricht" wirken und bringe deine Schüler dazu, dass sie selbst zu ihrer Lösung erlangen. 

Denk dran.. in der Zeit, wo du dich hinhockst und die Hausaufgaben machst, sind die anderen dabei Spaß zu haben oder sich in der Nase zu bohren und zum Schluss bekommt ihr die gleichen mündlichen Noten und das ist nicht fair. 

Du solltest dir selbst einen Wert zusprechen und dazu gehört es, dass du weißt, dass du die Hausaufgaben erledigen kannst und die anderen nicht. 

Antwort
von seltox, 35

Wenn die Lehrerin es nochmal bemerkt, sagen dass es zu auffällig sein würde, weil es vll im Klassenbuch drin stehen würde und da sehen alle Lehrer/in es. Wenn sie es selber macht, und sie fragt ob du es schicken kannst um ,,angeblich" es zu überprüfen ob das richtig ist, sagst du ihr dass sie ein Bild von ihren selbst gemachten Hausaufgaben schicken soll damit sie es wirklich kontrolliert.

Hoffe konnte Helfen

Antwort
von Dea98, 33

Sag ihr einfach dass du kein Bock auf Stress hast , ganz einfach. Wenn sie meint dass du uncool oder ängstlich bist dann sollte es anscheinend einfach sein jmd anderes zu finden der die Hausaufgaben für sie macht. Und auf so jmd als Freund kannst du verzichten.

Antwort
von Sanja2, 21

Liebe ... wollen wir in Zukunft die Hausaufgaben zusammen machen? Ich erkläre dir gerne wie es geht.

Liebe ... mir ist das Herz echt in die Hose gerutscht, als es gestern fast aufgefolgen wäre. In Zukunft können wir gerne Hausaufgaben zusammen machen, aber ich möchte dich nicht mehr abschreiben lassen.

Liebe ... ich würde meine Hausaufgaben in Zukunft gerne wieder nur für mich machen.

Liebe ... ich habe meine Hausaufgaben heute nicht geschafft. Darf ich ausnahmsweise mal bei dir abschreiben.

Antwort
von CAGFA18E, 13

Sag es ihr einfach höflich, am besten persönlich. Wenn es dir damit besser geht, kannst du ihr ja anbieten, dass ihr die zusammen löst, also Teamwork.

Erkläre ihr einfach, dass du etwas Angst davor hat, dass es raus kommt (was ja eigentlich noch mehr ihr Problem wäre als deins) und dass es dich stört immer alles machen zu müssen.

Hausaufgaben schicken ist im Notfall mal okay, jeder vergisst mal was oder hat mal Probleme mit einer Aufgabe. Wenn es aber zur Normalität wird und einer den anderen auf Dauer "ausnutzt", muss etwas dagegen getan werden.

Antwort
von Pabalapap, 38

Bedingung stellen, sie solle umschreiben oder es gibt nichts mehr. Alternativ kannst du ihr auch klar machen, dass das Abschreiben bei den meisten fatale Folgen bei der Endnote zeigen wird.

Antwort
von Blattteich, 35

Ich versteh das, aber es gehört im Leben wirklich dazu, Nein sagen zu lernen. 

Lass morgen dein Handy aus, oder geh nicht auf Facebook, oder je nachdem halt, wie sie dich immer fragt. Wenn sie dich darauf anspricht, dann tu überrascht und sag total selbstverständlich "ja das war leer" oder dass du was zu tun hattest. 

Natürlich kannst du ihr auch geradeheraus sagen, dass du ihr die Hausaufgaben nicht mehr schicken willst und wirst und dass sie in Zukunft entweder jemand anderes fragen oder sie selbst machen soll.

Ich weiß, sowas ist nicht so leicht, aber es ist wichtig, das zu lernen. Du schaffst das schon! 

Antwort
von hallowgd, 10

Ich würde an deiner stelle ihr mal die gesamten Hausaufgaben komplett mit den falschen Lösungen schicken.du kannst deins korrigieren und sie weiß das du es nicht kannst und fragt dich nicht mehr .Oder du sagst das du sie auch nicht gemacht hast.

Antwort
von HelpToGo, 32

Ja, was soll man da tun. Da musst du diesem faulen Sack sagen, dass sie mal was selber machen soll und einfach "Nein" sagen. Wenn sie Lügen verbreitet, gibt es immer noch Vertrauenslehrer und so.

Antwort
von Michipo245, 27

Schick sie erstmal nicht und warte wie sie reagiert. Wenn sie nachfragt sagst du, dass du sie noch gar nicht gemacht hast. Weitere Nachfragen einfach ignorieren. Oder der direkte Weg, sag ihr du bist nicht ihr Lakai. 

Antwort
von autmsen, 9

Wer keine Grenzen setzt ist grenzenlos. 

Wer grenzenlos ist ist nicht fassbar. 

Wer unfassbar ist wird so lange immer stärker angegriffen bis die Umwelt einen fassen kann. 

Denn wir Menschen sind kein Nebel. Wir sind Individuen. 

Was Ablehnung angeht: 

Wir können nicht mit allen Menschen befreundet sein oder auch nur auf gutem Fuß stehen. 

Freundschaft benötigt sehr viel Zeit und Mühe um sie aufzubauen bis sie existiert. In der Regel. Sie ist zwar grundsätzlich ein Geschenk. Basierend auf Sympathie. Dann aber ist es notwendig ein gemeinsames Stück Lebensweg zurück zu legen um aus Sympathie Freundschaft entstehen zu lassen. 

Über sieben Milliarden Menschen bevölkern die Erde. Und jeder Mensch ist einzigartig, mit eigenen Ideen, Gefühlen, Vorstellungen und Werten. 

Würden alle Menschen sich gleich gut verstehen, könnte kein Fortschritt sein. Denn Grundvoraussetzung für Fortschritt ist ,dass eine gegenwärtige Situation die Idee einer Veränderung auslöst. 

Wir würden dann also noch in Höhlen leben, auf Bärenfellen liegen, kein Rad kennen und so weiter und so fort. 

Deine Frage: 

Lass es einfach. 

Ja. Sie wird dann morgen auf Dich zukommen, sehr wahrscheinlich aggressiv und fordernd. Womöglich kommt sie auch noch in Begleitung um Dich gleich mal zu dissen. 

Ok. Stelle Dich vor den Spiegel. Stelle Dich gerade hin, Kopf hoch. Übe den Boden unter Deinen Füßen zu spüren, den Halt, welchen Deine Füße so finden. 

Übe vor dem Spiegel so viele Situationen wie Du Dir vorstellen kannst und die passenden Antworten von Dir. Sie sollten klar, kurz und eindeutig, also unmissverständlich sein. Sie sollen ruhig und gut verständlich vorgetragen werden. Übe. 

Gehe zu youtube. Gebe dort in die Suchmaske des Browsers ein: 

Schulmobbing - schaue Dir alle Filme genau an und lerne daraus

sonnengeflecht - das ist eine gute Übung die immer und überall einsetzbar ist, zudem ist sie leicht erlernbar

selbstbewusstsein - hier findest Du massenweise hilfreiche Tipps wenn Du Dein Alter dazu schreibst

selbstwert - auch hier gebe unbedingt Dein Alter mit an und werde reichlich fündig. 

Die gleichen Abfragen kannst Du natürlich auch über die Suchmaske des Browsers probieren. Bezüglich Haltung und so fort sind aber Videos viel besser. 

Weiter gewöhne Dir an täglich eine halbe Stunde von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Bestenfalls vor dem einschlafen. Die Übung hat schon vielen Generationen sehr geholfen. 

Sage Nein wenn Du ausrechend geübt hast. 

Gebe in die Suchmaske des Browsers ein 

schulpreis

und erforsche das Thema ausführlich. Es wird nicht nur Dir manche Lebensverbeserung bescheren können. 

Antwort
von jungundnational, 25

Ich habe immer gesagt: bin nicht zuhause, später. Und dann einfach "vergessen" . Du musst dich auch nicht rechtfertigen, du hast die Arbeit schließlich getan.

Antwort
von 716167, 19

Schreib ihr einfach mal zurück: "Neee, ich hab die nicht kapiert, schick du sie mir mal rüber".

Antwort
von gartenkrot, 20

Geh zum Vertrauenslehrer und sags ihn. Es ist zwar nicht schön, muss aber sein. Wenn die sache auffliegt, ist nicht sie dran sondern du. Es sind deine Noten und du musst auf dich achten.

Kommentar von portebonheur ,

Das ist ja das Problem: Ich traue mich überhaupt nicht, irgendjemanden anzusprechen - auch nicht den Vertrauenslehrer. :(

Kommentar von gartenkrot ,

das ist aber die einzige Möglichkeit für dich, da raus zu kommen, sonst bist du für alle zeit ihr Diener und sie merkt, dass sie dich voll in der Hand hat. mit der zeit musst du immer mehr für sie tun. du musst das den Lehrer beichten, er wird das unterbinden. lass dich von ihr nicht beherrschen. hab den Mut, glaub mir, es lohnt sich für dich denn das ist der einzige weg für dich!

Kommentar von musikmensch7 ,

Hat der Vertrauenslehrer eine Mailadresse? Steht bestimmt irgendwo auf der Schulhomepage. Wenn ja, schreib ihm eine Mail.

Antwort
von ThisGirlAnonym, 24

Sag einfach du hast sie selbst noch nicht, dann fragt sie bei jemand anderes! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community