Frage von 700Gast007, 136

Wie kann ich ihr sagen, dass er sie betrügt, ohne, dass er erfährt, dass ich es ihr gesagt hab?

Ich hatte einige Monate eine Affäre mit einem Mann, der eine mehrjährige Beziehung führt. Zuerst war es nur Spaß, aber dann wurde mehr daraus und er überlegte mit ihr Schluss zu machen. Sie hatten eine ziemliche Beziehungskrise. Als die Krise jedoch vorbei war, entschied er sich doch für sie (welch Wunder! Ich weiß....) Jetzt nachdem wir eigentlich nur mehr Freunde sind hat er wieder ein paar Mal mit mir geschlafen. Ich hatte einfach nicht die Kraft ihn abzuweisen, weil ich immer noch Gefühle für ihn habe. Ich weiß, dass aus uns nichts mehr werden wird, aber ich will endlich, dass er zu seinen Taten stehen muss. Er hat ja jetzt ein super glückliches Leben. Seine Freundin weiß nichts, ahnt höchstens etwas. Ich will, dass sie erfährt was für ein Arsch er ist. Nur will ich nicht die Freundschaft mit ihm aufs Spiel setzen (ich weiß, dass wird für die meisten keinen Sinn ergeben, aber ich brauch ihn als guten Freund). Wie kann sie also davon erfahren, ohne, dass er erfährt, dass ich es war? Bei einem anonymen Brief würde er sofort denken, dass ich es war.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Phantom15, 51

Wer sollte es denn sonst gewesen sein? Also das er den Braten nicht sofort riecht. Manche gehen eben fremd, wenn die Beziehung nicht mehr gut läuft. Wenn dann wieder alles gut ist, dann entscheidet er sich gegen die Liaison. Das ist doch nichts neues. Du müsstest dich jetzt entscheiden ob du ihn als Freund behältst, oder dich rächst, mit dem Ergebnis das das totale Chaos ausbricht. Denn eins solltest du dir bewusst machen, wenn sie davon erfährt bist du die Böse. Auch das ist ein alter Schuh. Selbst wenn er in dich verliebt war/ist, so entscheiden sich manche oder viele für das kuschelige Zuhause. Falls du dich für die Freundschaft entscheidest, dann bedenke auch das du evtl. immer wieder als Angriffspunkt für Sex herhältst.

Kommentar von 700Gast007 ,

Ja, das hab ich mir dann auch gedacht. Wie ich bereits auf eine andere Antwort geantwortet habe, werde ich es eh nicht machen. Ich war in dem Moment, als ich das schrieb nur sehr wütend.

Danke für deine Antwort ohne Vorwürfe. ;-)

Ich werde versuchen mit ihm befreundet zu sein und ihm ab sofort, was den Sex betrifft, abweisen. Falls das nicht funktioniert beende ich den Kontakt.

Kommentar von Phantom15 ,

Das Problem ist allerdings, dass du Gefühle für ihn hast. Das könnte Dir im Weg stehen. Eine gute Freundschaft kann nur funktionieren, wenn man Null Wünsche mit dem anderen hat. Zumindest was das Sexuelle angeht, oder wenn man weiß das man eh immer wieder im Bett landet. Ich kenne das so ähnlich. Zwar beide Single und er meinte auch >Lass und Freunde sein.<, aber eigentlich wissen wir beide das immer was läuft, wenn wir in geschlossenen Räumen allein sind. Sowas kann sich zum Kuddelmuddel auswachsen, wenn man nicht weiß wo man steht beim anderen. Und in Deinem Fall ist nichts zu sagen die bessere Entscheidung, weil du ihn def. verlierst wenn er raus bekommt wer ihn in die Pfanne gehauen hat. Und so schwer ist das Rätsel auch nicht zu lösen, weil es laut deines Text nicht viele oder keiner weiß was los ist.

Kommentar von 700Gast007 ,

Ja, das stimmt. Die Gefühle gehen nicht einfach weg. Ich versuch gerade wirklich jemand anderen zu finden. Nur ist das nicht leicht, wenn man noch an jemanden hängt und meistens findet man jemanden wenn man nicht danach sucht.

Ich werde versuchen ihn möglichst nur mehr mit anderen zu treffen um so eine Situation nicht mehr herbeizuführen. Ich merke ja, dass es ihm schwerfällt mich nicht zu berühren. Es muss einfach mehr Abstand rein. Das ist schwer, aber es geht nicht anders.

Ja, das stimmt. Und obwohl er mich schrecklich behandelt hat, will ich nicht sein Leben zerstören.

Kommentar von Phantom15 ,

Distanz hilft aber auch. Zumindest vorerst.

Antwort
von Samika68, 71

Du provozierst die Situation, indem Du dich ihm nach wie vor anbietest und willst, dass seine Freundin davon erfährt!?!?

Was möchtest du damit erreichen?

Meiner Meinung nach hoffst Du unbewußt, dass es zwischen Deiner Affäre und seiner Partnerin aufgrund des Betrugs zum Bruch kommt und er in Deine Arme flüchtet!

In einem Mann, der seine Partnerin nach Strich und Faden belügt und betrügt einen "Freund" zu sehen, finde ich zusätzlich sehr merkwürdig. Einem Freund sollte man vertrauen - wie aber willst Du das ihm gegenüber ohne Gewissensbisse tun?

Die ganze Situation ist schäbig und meine Empfehlung ist es, diesen Typen umgehend abzuservieren!

Wenn Du schon weißt, dass er in einer festen Beziehung ist, solltest Du die Finger von ihm lassen.

Kommentar von 700Gast007 ,

Ja vielleicht will ich das wirklich machen, weil ich noch eine kleine Hoffnung habe. Das ist blöd, ich weiß. Ich komm einfach nicht damit klar, dass er einfach so davon kommt und ich ein gebrochenes Herz habe. Ich kann ihn aber nicht komplett hassen, da er zu mir (sonst) einfach nur total nett ist und nach unserer Trennung sogar versucht mein Selbstwertgefühl wieder aufzubauen etc. Er ist immer für mich da, wenn ich ihn brauche. Aber ihr habt wohl alle recht: ich sollte das nicht tun. Ich sollte mich bicht auf sein Niveau herablassen. Ich werd ihr also nichts davon erzählen. Die Wahrheit kommt sowieso immer irgendwann ans Licht. ;-)

Kommentar von Samika68 ,

Ja - Du fühlst Dich jedenfalls besser, wenn Du die Affäre beendest und den Typen zum Teufel jagst!

Ich war mal in einer ähnlichen Situation - ich weiß, wie es Dir geht. Glaube mir wenn ich Dir versichere, dass es fatale Folgen haben kann, wenn Du seiner Freundin von seinem Verhalten berichtest (egal auf welche Art und Weise).

Lerne aus der Situation und lasse Dich nicht mehr von liierten Männern ausnutzen!

Antwort
von claubro, 42

Du willst also, dass sie weiß, was für ein Arsch er ist.... Der Arsch, den du leider nicht abweisen kannst und für den du immer noch Gefühle hast?

Ganz ehrlich, deine Überlegung stinkt zum Himmel. Das er ein Arsch ist? Keine Frage.... aber dann zeig du ihm die Tür! Das er ein so tolles Leben hat, das hat er ja auch dir zu verdanken! Dafür möchtest du sie jetzt bestrafen? Sehr sympathisch!

Denn als Freund brauchs du ihn ja weiterhin. Du möchtest also eigentlich nur seine Beziehung zerstören. Sie wird unglücklich und du kannst ihn "behalten", als guten Freund oder was auch immer. Das finde ich ziemlich fies.

Ginge es dir wirklich darum, dass er "bestraft" wird, solltest du erst einmal anfangen, nicht mehr mit ihm ins Bett zu gehen.

Antwort
von ScharldeGohl, 68

Ehrlich gesagt finde ich es menschlichen extrem verwerflich, was du da gerade vor hast. Es drängt sich mir der Eindruck auf, dass du seiner Lebensgefährtin das nicht gönnst, was dir verwehrt geblieben ist. Nicht nur dass du mit schuldig bist an seinem Vertrauensbruch, jetzt willst du auch noch die Beziehung vollständig zerstören? Und auf der einen Seite hältst du ihn für einen Mistkerl und willst Sie darauf hinweisen , andererseits willst du ihn als Freund behalten?

Letztendlich soll es doch nach deiner Ansicht darauf hinauslaufen, dass du ihn für dich hast . Ein ziemlich mieses Spiel.

Ernsthafte Frage, was ist bei dir schief gelaufen? Vielleicht solltest du dich wirklich noch mal in aller Ruhe hinsetzen und überlegen, was du da gerade versuchst.

Antwort
von diroda, 53

Halte dich aus seinem Leben raus. Keine gemeinen Spielchen treiben. Du bekommst ihn nicht für dich alleine wenn du die Beziehung zu seiner Freundin zerstörst, auch wenn du das hoffst. An seinen "Taten" hast du mindestens eine Mitschuld. Du wußtes das er in einer Beziehung lebt. Entweder du lebst als "Zweitfrau" oder beendes die Beziehung. Glücklich kannst du mit ihm nicht werden. Keine anonyme Briefe usw. Gute Freunde könnt ihr auch nicht weiter/mehr sein.

Antwort
von KleinToastchen, 49

Sorry, aber Leute wie du sind einfach nur das Letzte.. Sich zuerst in fremde Beziehungen einmischen und dann noch hinterrücks alles auffliegen lassen, ohne mit den Konsequenzen leben zu wollen. Du wusstest doch von Anfang an ganz genau worauf du dich einlässt, jetzt hast du die Quittung dafür bekommen. Wenn du wenigstens ein bisschen Anstand hast, dann regle das wie eine erwachsene Person mit allen Beteiligten direkt und versuch ihn nicht einfach anonym auflaufen zulassen. Und übrigens würde ich auf eine Freundschaft mit so einer unehrlichen Person komplett verzichten, auf so jemanden kannst du dich doch nie wirklich verlassen... 

Antwort
von Ostsee1982, 15


Zuerst war es nur Spaß

Daran hängen sich auch deine eigenen moralischen Prinzipien auf. Unehrliches Handeln verlangt jetzt nach Ehrlichkeit und Moral? Ernsthaft?

Wer ernsthaft glaubt einen Mann mit Sex aus einer Beziehung zu hebeln muss schon sehr lebensunerfahren und naiv sein.


Jetzt nachdem wir eigentlich nur mehr Freunde sind

Ihr seid keine Freunde und wart es auch nie. Von dir will er Sex und seinen Egopush dafür hält er dich warm, von seiner Partnerin möchte er Geborgenheit, Liebe und Familie


Ich will, dass sie erfährt was für ein Arsch er ist. 

Nein.... du bist lediglich beleidigt weil du nicht das bekommen hast was du wolltest, deinen Trotzkopf nicht durchsetzen konntest und dafür soll er jetzt gefälligst leiden. Du trägst einen genauso hohen Anteil wie er und solltest mal vorher in den Spiegel gucken bevor du auf ihn mit den Finger zeigst.

Antwort
von TailorDurden, 52

Echt das Letzte, was Du hier vorhast. Verletzter Stolz und nichts sonst. Bist doch selber schuld, wenn Du Dich mit vergebenen Männern einlässt. Und dann im Untergang noch alles mitzureißen, was geht.. ist einfach nur charakterschwach. Kein Wunder, dass er sich für sie entschieden hat.

Antwort
von konstanze85, 38

Hör bloß auf so scheinheilig zu tun.

Du willst dich hier nur in eine fremde beziehung einmischen, weil du glaubst, dass sie dann schluss macht und er dich nimmt, darum soll auch niemand wissen, dass du ihn verpfiffen hast.

Freundschaf...haha...nee ist klar

Aber das wird niemals passieren! Selbst wenn der mann single wäre, würde er dich nicht nehmen.

Und du hast ja mal einen ganz miesen charakter, wwnn du so eine aktion startest, du bist also null vertrauenswüedig. noch ein grund, dass du den mann nicht für dich gewinnen kannst.

Behalte den rest würde, den du noch besitzt und geh. Kein vernünftiger mann will eine frau, die kein bisschen stolz und würde besitzt und sich dermaßen für ihn erniedrigt.

Antwort
von Seeteufel, 37

Sich auf Kosten anderer zu vergnügen ist nicht gerade die feine Art.

Er betrügt nicht nur seine Freundin, sondern auch dich.

"Wie soll ich es ihr sagen, ohne das er weiß das ich es bin".

 Fragst du das allen Ernstes?

Du solltest dich lieber selbst fragen: Wie würde ich mich fühlen, wenn mir so etwas passieren würde?

Gönnen würde ich dir eine solche Erfahrung.


Antwort
von Otilie1, 34

halt dich da bloß raus und gönne ihr den mann und du lass den typen jetzt einfach in ruhe - denn als guter freund taugt der ja wohl absolut nix

Antwort
von realistir, 16

genau gesagt bist du das Letzte. Du hast deine Beine breit gemacht und damit erst ermöglicht dass Er seine Freundin betrügen kann. Aber dein hinterlistiges treiben versuchst du natürlich zu entschuldigen und klein zu spielen.

Nun willst du auch noch so pervers sein, seiner Freundin heimlich erzählen dass du deine Beine breit gemacht hast, er also ein Schwein ist, du aber niemals? Sag mal, gehts noch, was erlaubt ihr Frauen euch vereinzelt? Wieso sind immer nur Männer Schweine, Frauen die wie du leicht die Beine breit machen aber nie?

Soso, sie soll erfahren was er für ein Arsch ist, aber welcher Arsch du bist, darüber soll seine Freundin natürlich nicht nachdenken?

Merke dir ein für alle mal, ein Mann kann immer nur fremd gehen, wenn eine Frau ihre Beine breit macht! Sonst nie! Das Übel sind also nicht nur manche Männer, sondern genau so auch Frauen.

Rede dich nicht mit deinem Geschwätz raus, brauchst ihn als Freund und hattest nicht die Kraft ihn abzuweisen! Du wolltest gar nicht abweisen.

Wenn Männer vorher wüssten auf was sie sich mit mancher Frau einlassen ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community