Frage von DarksideUnicorn, 44

Wie kann ich ihr klar machen, dass ich es nur gut meine?

Hallo Leute :)

Eine Freundin von mir (ich nenne sie mal Lena) ist schon sehr lange in eine Frau verliebt (ich nenne sie mal Anne ), die 7 Jahre älter ist und sehr weit weg wohnt. Lena ist immer total happy, wenn sie zusammen schreiben, aber sobald Anne mal off geht, hat sie plötzlich Angst, dass plötzlich der Kontakt mit ihr abbrechen würde oder sie sich eine andere Person sucht. Ich merke einfach, dass diese Anne ihr überhaupt nicht gut tut und sie nur runter zieht. Lena erzählt mir oft von ihr und mir scheint es so, als würde ihr Schwarm dauernd den "Partner" wechseln (wenn ihr wisst was ich meine) und Lena nur Geschichten erzählt, damit sie sich nur weiter abhängig macht (Sie erzählt dann Lügen wie: Wir treffen uns auf jeden Fall, ich mag dich ja so doll) aber jeder, wirklich jeder ihrer Freunde und auch ich sagen, dass die nur ein böses Spiel spielt, um das Gefühl nicht zu verlieren, dass sich jemand abhängig von ihr macht. Lena war vorgestern jedenfalls extrem down, kurz vorm weinen und hatte wieder Komplexe, dann meinte ich zu ihr, sie solle den Kontakt zu Anne abbrechen, weil sie sonst immer und immer mehr Gefühle entwickelt und es dann immer mehr wehtut.Lena zeigte 0 Verständnis (Ist ja klar, sie hat ne rosarote Brille auf) und machte mir plötzlich Vorwürfe, dass ich ihr ja Anne schlecht rede. Sie hatte damals schon vor einige Monate den Kontakt abgebrochen, als ich ihren Schwarm schlecht redete. Ich will sie nicht wieder verlieren... das Problem ist, dass sie viel zu weit weg wohnt, also kann ich sie nicht mit irgendwelchen Unternehmungen aufbauen... haben jetzt gestern kaum geschrieben, heute noch gar nicht...Was würdet ihr tun?

PS: Bitte keine Kommentare von wegen "Internetfreunde sind unnötig" oder so, das höre ich oft genug und es ist mir egal, weil ich eben anders denke..

Antwort
von doep2k, 6

Du hast deine Bedenken geäußert und sie gewarnt, was richtig ist, aber vor dem Schmerz kannst du sie nicht beschützen, denn sie hört auf niemanden in so einer Phase und muss ihre eigenen Erfahrungen machen und sammeln.

Ich würde dir empfehlen, dass du für sie da sein solltest, wenn sie es endlich begreift und der Kontakt zwischen den beiden vorbei ist - also das du dann ihr Halt bist.

Aber mehr kannst du da kaum tun, ohne dich mit ihr zu zerstreiten - sie muss da, wie bereits erwähnt, ihre eigenen Erfahrungen machen.

Antwort
von Herb3472, 9

Hast Du Dir schon einmal überlegt, dass "gut meinen" eigentlich ds Gegenteil von "gut sein" sein könnte? Du mischst Dich in Dinge ein, die Dich eigentlich überhaupt nichts angehen.

Damit überschreitest Du die Grenze des Erlaubten. Du bist nicht der Vormund von Lena, also lass ihr ihren Willen und versuche nicht andauernd, ihr Deinen Willen aufzuzuwingen.

Lass sie tun, was sie selbst will. Deine Fürsorglichkeit in Ehren, aber es geht Dich schlichtweg nichts an.

Antwort
von sabbelist, 7

Du meinst es gut, und hast wahrscheinlich recht mit Deiner Vermutung. Leider muß Deine Freundin aber Ihre eigene Erfahrung machen. Du wirst es nicht schaffen, Ihr einzureden den Kontakt abzubrechen.

Kommentar von DarksideUnicorn ,

Wow, mal ein Kommentar, der mich nicht gleich anmotzt :D Danke für deine Antwort :)

Kommentar von sabbelist ,

Warum sollte ich motzen. Hatte mit einer Freundin ein ebensolches Problem und wollte helfen. Das hat mir nichts als Ärger mit Ihr eingebracht. Sie kam dann selbst dahinter und wir haben uns wieder vertragen.

Du musst Sie lassen, bis Sie selber merkt, das Sie auf die Nase gefallen ist :)

Gerne :)

Antwort
von Mignon3, 13

Lena muß die Erfahrung selbst machen und wird daraus lernen. Wie du gesehen hast, sind deine Ratschläge nicht willkommen und du handelst dir damit nur Ablehnung ein. Sprich nicht mehr über Anne. Dir wird leider nichts übrig bleiben, als Lena in ihr Unglück laufen zu lassen. Lena ist für sich selbst verantwortlich. Halte dich zurück. Wenn sie deinen Rat nicht will, dann lasse es. Eigentlich geht es dich auch sowieso nichts an.

Du könntest Lena allerdings bitten, dass sie dir nichts mehr von Anne berichtet.

Antwort
von ollikanns, 19

"Gut meinen" bedeutet bei dir, dich in Dinge einmischen, die dich nichts angehen. Das mag nun mal keiner. Also halte dich einfach raus.

Kommentar von DarksideUnicorn ,

Ich will sie einfach vor dem ganzen Schmerz schützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten