Frage von EmiBemi99, 62

Wie kann ich ihr helfen wieder weiterzumachen?

Hallo, meine beste Freundin die mir so unvorstellbar wichtig in meinem leben ist, kämpft fast ihr ganzes leben lang schon mit depressionen und allem was dem folgt. Vor paar Jahren war es so schlimm um sie dass sie über die Zeit mehrmals versucht hat sich das Leben zu nehmen, ohne Erfolg Gott sei dank. Sie hat früh ihren Vater verloren und ihr sind sehr viele schlimme sachen passiert die sie bis heute prägen. Sie hat eine schlechte bindung zu ihrer mutter und kann daher wirklich gar nicht mit ihr reden, ich und ein paar andere sind die einzigen die wissen wie schlecht es ihr geht. Meine frage ist, wie kann ich ihr helfen dass sie nicht vollkommen hoffnungslos auf ihr restliches leben schaut und dieses gefühl von leere und weiteres überwinden oder damit klarkommen kann? Ich rede aber von Möglichkeiten außer psychische therapie oder irgendeine außenstehende Person. Danke im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubick117, 16

Du tust bereits alles was du tun kannst. Viel mehr kannst du als ihre Freundin nicht tun und es hängt auch von ihr ab, inwiefern sie die Hilfe annimmt. Ich kann mir gut vorstellen das sie keine Lust auf eine Therapie hat, aber es ist nun mal ein muss für die Besserung. Das sie dich hat hilft ihr ungemein, keine Frage, aber sie braucht zusätzlich einen Therapeuten. Sei weiter für sie da und freunde sie ein bisschen mit dem Gedanken einer Therapie an. Mach ihr klar das es helfen wird und ihr niemand etwas böses will. Sie muss Stück für Stück lernen darüber zur reden. Sie ist dabei auf ihre Freunde Angewiesen, denn von alleine wird sie da nichts machen. 

Bereite sie darauf vor und setzt euch Ziele dir ihr erreichen könnt. So das sie sich darüber bereit machen kann und es auch ehrlich versucht. Weil sie muss genau so offen mit dem Therapeuten reden, wie sie es bei dir tut. Sonst wird ihr das leider nicht so viel bringen und es wird nicht besser werden. Auch wenn sie nicht will, es ist der bessere weg als sie in ihrem Loch zu lassen. Es wird sich nur verschlimmern und das kann sehr böse enden. 

Du darfst dabei aber auch keineswegs dich vergessen, für jemanden mit Depressionen da zu sein ist sehr anstrengend und kostet viel Kraft. Achte bitte auch auf dich. Ich wünsche euch viel Glück und Kraft für alles. Falls du noch Fragen haben solltest, sag mir einfach Bescheid.

Liebe Grüße, Rubick.

Antwort
von pingu72, 27

Wenn es wirklich soo schlimm ist braucht sie professionelle Hilfe. Außer für sie da zu sein kannst du nicht viel tun.

Antwort
von Dianaartem, 19

Bitte helfe ihr, das ist ja total schlimm, die Ärmste, du musst was machen, es gibt Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen oder was auch immer.

Kommentar von EmiBemi99 ,

ich würde so gerne aber sie selber fühlt sich nicht bereit und nicht wohl sich fremden menschen anzuvertrauen, und vorallem kann sie nicht offen mit solchen leuten reden... ihr fällt es ja sogar schwer mit mir zu reden :(

Kommentar von Dianaartem ,

Dann musst du ihr halt viel zuhören und sie trösten und für sie da sein.

Antwort
von waermebildcam, 34

Du kannst nicht mehr machen außer ihr beizustehen und für sie rund um die Uhr erreichbar und da zu sein... muntere sie auf und schütze sie... mehr gibts da eigentlich nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community