Frage von AmOrWiReSAnGeL, 73

Wie kann ich ihr helfen oder ist es zu spät?

Hallo es geht um meine beste Freundin. Jeden Tag schreibt sie das sie nicht mehr leben will und sogar schon ihr Suizid planen tut. Sie hat seit 5 Tagen nichts gegessen und ich komme an sie nicht mehr ran. Bitte helft mir

Antwort
von elevenmoons, 28

Sobald sie eine Gefahr für sich oder andere darstellt, kann ein Arzt sie zwangseinweisen. Klingt hart, aber wenn sie sich nicht helfen lassen will ist das die einzige Möglichkeit. Geh zu deinem oder besser ihrem Hausarzt und schildere ihm das Problem. Er wird dir sagen was zu tun ist.

Antwort
von SayMiranda, 36

Rede unbedingt mit ihren Eltern und versuche weiterhin mit ihr zu reden, auch wenn sie anfangs nicht möchte versuche den grund zu erfahren. Wenn sie nicht mit dir Reden möchte gebe ihr die nummer einer Hilfehotline. Im schlimmsten fall rufe einen Psychologen. Aber du darfst ihr nie das Gefühl geben alleine mit ihren Problemen zu sein.

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL ,

sie hat keine eltern und sie ist schon 32

Kommentar von SayMiranda ,

wenn es deine beste Freundin ist musst du auf jeden Fall mit ihr reden sonst wirklich mal rat bei einem Psychologen suchen

Antwort
von DianaG75, 17

Ich war gerade einkaufen und habe mir noch weiter Gedanken darüber gemacht.

Weißt du was sie bedrücken könnte oder ahnst du irgendwas? Vielleicht hat sie es schon angedeutet und du, aber auch andere haben das nicht so richtig wahr genommen! Was für die einen unwichtig erscheint, ist für andere ein Stich ins Herz.

Stell dir folgendes vor: Du erzählst deiner Freundin, daß dein Freund Schluß gemacht hat und hörst von ihr: "Andere Mütter haben auch schöne Söhne!" und geht nicht weiter darauf ein. Oder du sagst ihr, daß dein Freund sich in letzter Zeit dir gegenüber unfair verhält und du bekommst nur gesagt: "Stör dich nicht daran, du weißt doch wie Männer sind! Das wird schon wieder!" Weißt du worauf ich hinaus will? Für dich hat sich die Sache erledigt. Erst recht, wenn sie nicht mehr darüber spricht. In Wirklichkeit fühlt sie sich allein gelassen, weil niemand so richtig darauf eingeht. Somit hat sie ein weiteres Problem, was sie dazu bewegt zu denken, keine wichtige Rolle im Leben zu spielen und das sie sowieso allen egal ist. Das führt zum nächsten Schritt, nämlich mitzuteilen sich umbringen zu wollen. Wenn sie trotz gutem zureden sich immernoch nicht bestärkt fühlt, wichtig zu sein, wiederholt sie ständig ihr Vorhaben. Danach erzählt sie sogar wie sie sich umbringen will und das sie nichts mehr essen wird. Was bedeutet, daß sie immer eine Schippe drauf legt, um zu zeigen, daß es ihr richtig beschissen geht und ein Beweis braucht geliebt zu werden. Deswegen ist es wichtig, daß du sie Zuhause besuchst und alles dafür tust um ihr zu zeigen, daß du, andere und natürlich auch ihre Eltern sie lieb haben.

Anhand deiner Frage schliesse ich daraus das ihr nur darüber geschrieben habt. Du mußt also zu ihr gehen. Am besten jetzt, wenn es möglich ist. Wenn aus ihrer Sicht nicht genug getan wird, wird sie sich immer weiter zurückziehen und sich weiter einreden unwichtig zu sein. Je länger sie dieses Gefühl hat, desto schwieriger wird es an sie ran zu kommen. Aus einem Problem können plötzlich mehrere entstehen. Nur selbst wirst du sie nicht erkennen.

Versuche also dir vorzustellen, wie du dich fühlen oder machen würdest, wenn du dich in solcher Lage befindest. Was du dir von anderen wünschst. Was du von deiner Freundin erwartest. Ganz genau! Du möchtest das man dich in den Arm nimmt und wieder aufbaut. Und genau das solltest du tun.

Das was ich geschrieben habe muß nicht unbedingt zutreffen. Es ist nur eine Vermutung.

Viel Glück!

Gruß Diana

Antwort
von DianaG75, 27

Sag ihr, egal was passiert, du immer für sie da bist. Das sie dir alles erzählen kann. Versuche rauszubekommen was sie dazu bringt sich umbringen zu wollen. Sie denkt vielleicht, daß sowieso niemand versteht, warum es sie so fertig macht. Sie muß vertauen zu dir haben und sicher sein, daß du ihre Probleme ernst nimmst. Klar, du weißt, wie du dich verhalten würdest. Sie aber nicht und redet sich vielleicht irgendwas ein. Wenn sie aber nichts sagen will, dann mußt du das aktzeptieren und einfach nur da sein.

Oft ist es nur ein Hilfeschrei. Deshalb mach ihr klar, daß das Leben viele gute Seiten hat und es in Zukunft immer Höhen und Tiefen geben wird. Man es aber irgendwie immer schafft aus dem Tief raus zu kommen. Wenn du dir unsicher bist, hole dir Rat bei einen Psychologen und frag, wie du dich verhalten sollst. Dränge sie nicht in die Ecke, das könnte nach hinten losgehen. Versuche ihr gut zuzureden, auch ohne zu wissen wieso sie nicht mehr leben will. Sei einfach nur für sie da.

Wenn sie nicht auf deine Nachrichten reagiert, dann fahr zu ihr und bleib hartnäckig, wenn sie die Tür nicht aufmachen will. Nehme sie in den Arm, sobald sie dir gegenüber steht. Meistens wird man dann emotional und all ihre Sorgen sprudeln nur so aus ihr raus.

Wünsche dir und vor allem deiner Freundin, daß sich alles zum Guten wendet.

Gruß Diana

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL ,

wie lange schafft sie es ohne essen

Kommentar von DianaG75 ,

Da ich dir nicht irgendwas erzählen möchte, habe ich mal diesen Ausschnitt kopiert. Um vorweg zu sagen. Gehe deshalb schnell zu ihr damit sie gesundheitlich nicht mehr abbaut. Starkes Hungergefühl wirkt sich negativ auf die Psyche aus und könnte ihre Probleme noch verschlimmern. Wir wissen ja selbst, wie wir uns fühlen hunger zu haben und auf Essen warten zu müssen. Wir können unausstehlich sein.

Hier also der Ausschnitt

Ohne Wasser kommt es unter normalen Umgebungstemperaturen bei einem gesunden Menschen nach etwa drei bis vier Tagen zum Verdursten.
Diese Zeitspanne ist aber stark temperaturabhängig. Zum Hungern findet
man in der Literatur unterschiedliche Angaben. Es muss hier genau
unterschieden werden, ob es sich um das Weglassen von Energieträgern
alleine handelt oder ob auch Vitamine und Mineralien nicht zur Verfügung
stehen. Bei der Nulldiät
fehlen beispielsweise nur die chemischen Energieträger in der Nahrung.
Gesunde Menschen können zwischen 30 und 200 Tagen ohne Nahrung
überleben, wenn genug Wasser zur Verfügung steht.

JM Olefsky (Endokrinologe an der UC San Diego) schätzt die Überlebenszeit bei einem normalgewichtigen Menschen auf etwa 60 Tage, Walter Siegenthaler gibt etwa 50 bis 80 Tage Überlebenszeit bei völligem Fasten an, Wasser und Vitaminzufuhr vorausgesetzt. Übergewichtige sollen unter diesen Bedingungen schon 200 Tage überstanden haben. Jedes Kilogramm Körperfett hat einen physiologischen Brennwert von etwa 30 Megajoule (7.000 Kilokalorien) Energie. Normalgewichtigen unterstellt er etwa zehn Kilogramm Körperfett. Bobby Sands, ein IRA-Hungerstreikender, überlebte 66 Tage und Holger Meins im Jahre 1974 57 Tage (wobei er allerdings zeitweise künstlich ernährt wurde) und starb letztendlich an den Folgen des Hungerstreiks.

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL ,

das heißt sie muss unbedingt essen

Kommentar von DianaG75 ,

Auf jeden Fall!

Kommentar von ponyfliege ,

für folgebeiträge bitte keine weitere antwort schreiben. meist wird dann ein beitrag gelöscht, weil nur eine antwort je nutzer auf eine frage zulässig ist.

lies doch bitte noch mal die faq und die richtlinien.

Antwort
von Goodgamer30, 19

Versuch weiter zu ihr durchzukommen und gib damit auf keinen fall auf. Hol dir Hilfe von den Eltern, anderen Freunden und wenn nichts hilft, auch von Psychologen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten