Frage von JohannesMC, 53

Wie kann ich ihm dabei helfen?

Hallo erstmal, Ich habe einen Freund, dessen Mutter krebskrank ist. Schon länger steht fest, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Jetzt habe ich heute erfahren, dass die mutter wohl im Sterben liegt, und deswegen ist mein Kumpel heute nicht zur schule gekommen. Ich habe das von meiner Lehrerin erfahren, obwohl wir sonst viel zusammen machen und schreiben. Jetzt bleibt Kevin, so heißt mein freund, auf unbestimmte zeit, so hat es meine Lehrerin gesagt, weg.

Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie der genaue Stand ist, und ich möchte ihn in dieser Situation nicht stören. Wenn man halt wüsste, dass seine Mutter tot wäre, dann könnte man vorbeifahren und gucken, wie es ihm geht. Aber vielleicht lebt seine mutter noch und dann möchte er bestimmt bei ihr bleiben. Und ich denke, ihn anzuschreiben mit: Hey Kevin, wie gehts dir? Ist nun wirklich mega dumm, vor allem, wenn das schon mehrere gemacht haben, nervt das bestimmt. Trotzdem möchte ich ein guter Freund sein und helfen. Was ratet ihr mir ?

Antwort
von wilees, 39

Lasse ihm eine Nachricht im Sinne von - ich weiß, dass es Dir im Moment nicht gutgeht. Wenn Du jemanden zum Reden brauchst, wenn ich etwas tun kann, ich bin da - zukommen. Dann weiß er, dass Du an ihn denkst und kann sich melden, wenn er das Bedürfnis hat.

Antwort
von FloOderSoo, 33

Es ist schonmal sehr gut das du ihn nicht überforderst...
Mein Rat ist: Gib ihm die Zeit... und lass ihn ihn Ruhe bis er es voll und ganz verdaut hat... auch wenn es wochen dauert...
Sei aber gleichzeitig auch für ihn da wwnn er dir schreiben sollte...
Generell durchlebt er grade eine sehr schwere phaseder trauer, in der jegliche Störung sehr respektlos wäre
Mfg :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community