Frage von questionhny, 170

Wie kann ich ihn aus Mobbing rausholen?

Ein Junge aus meiner Klasse wird schon seid der 1. klasse gemobbt. Er ist jetzt in der 8 .
Er wird jeden Tag gemobbt. Doch trotzdem hat er keinen Tag In der Schule gefehlt . Respekt. Er tut mir voll leid. Heute in der Ecke habe ich gesehen wie er geweint hat. Er bleibt immer über bei Gruppenarbeiten. Mädchen machen sich lustig über seine Frisur. Jungs machen sich lustig über ihn einfach generell ..
Ich habe nie mitgemacht, aber auch nicht geholfen. Iwie muss ich seid letzter Zeit immer wieder an ihn denken , weil er mir voll leid
tut. Ich habe ihn heute in der Pause gesehen wie er hinter einem Baum saß und geweint hat . Ab da wusste ich das er jmd braucht der ihn hilft .. Letzte Woche sind zwei zu ihn hingegangen und niesten auf ihn ! Das war wirklich schockierten. Es passierte vor allen aus meiner Klasse aber keine hat dagegen was getan . Auch ich nicht. Das bereue ich jetzt auch. Ich habe mit einer guten Freundin darüber gesprochen die es auch mitkriegt weil sie in meiner Klasse ist . Langsam merkte sie auch das es über die Grenze geht und zwar SEHR . Keiner tut was dagegen , aber ich möchte es ändern. Ich möchte was dagegen tun und ihn daraus holen . Er hat vieles durch gemacht und zwar schlimmes und das auch noch fast sein ganzes Schulleben lang..
Ich hoffe ihr könnt mit einen Rat geben .

LG Chiara

Antwort
von newcomer, 61

Hallo Chiara ,

du kannst ihn sicher helfen. Notiere Art des Mobbing und wer mobbt auf einen Zettel und schicke diesen Zettel an das Rektorat deiner Schule und sehr wichtig auch an das Schulamt sonst versucht das Rektorat die Geschehnisse zu verharmlosen.
Somit sind sie gezwungen zu handeln. Du wirst von alle dem nicht erwähnt werden. Bei ähnlichen Fall hat der Rektor die 3 Mobberinnen einzeln in Büro geholt. Nachdem er die Obermobberin mit genauen Wortlaut des Mobbing konfrontiert hatte hat sie alles gestanden. Nach 45 Minuten kahm sie klein wie eine Maus aus dem Rektorat und die Nächste wurde reingeholt.
Mit dem Hinweis dass sie von der Schule fliegen wenn sie es noch mal wagen würden und verschärften Verweis an Eltern war das Thema Mobbing erledigt.
Das Schulamt hat speziellen Beratungslehrer gegen Mobbing der dann die Klasse besucht hat und entsprechende Tipps gegen Mobbing vorgetragen.
Dies war vor 2 Jahren und seit dem hat es nie wieder auch nur eine Spur von Mobbing gegeben

Kommentar von questionhny ,

Okay, danke für deinen Rat .

Kommentar von newcomer ,

die Person die gemobbt wurde war meine Tochter und ich habe Schulamt und Rektorat in Kenntniss gesetzt. seit dem kann ich jeden Raten genau das Selbe zu machen so dass Mobbing für alle Zeiten verschwindet

Antwort
von Topfpflaenzchen, 44

Erstmal ein riesen Kompliment an dich, das ist sehr nobel von dir schön, dass es noch Leute wie dich gibt :)
Leider habe auch ich meine Erfahrung mit Mobbing gemacht.. Mobbing ist dumm und Mobbing wird meiner Meinung nach viel zu wenig in den Schulen behandelt und zu milde bis garnicht bestraft, und wenn es dort behandelt wird, rümpfen alle die Nase darüber und tun ganz scheinheilig..
Was du tun könntest wäre einfach zu ihm zu gehen und ihn fragen, ob er Lust hat etwas mit dir zu unternehmen. Leute die gemobbt werden brauchen einfach beistand von Leuten wie dir, die etwas dagegen tun wollen, dadurch bauen sie selbstvertrauen auf und fühlen sich nicht so alleine. Raushauen aus dem Mobbing wird schon etwas schwieriger..
Da müsstest du versuchen, mit den anderen Jungen zu reden, wenn die ihn ärgern, was auch ziemlich schwierig wird.

Auf jedenfall viel Glück bei deinem Vorhaben und danke, dass du ihm helfen willst :)
LG Topfpflaenzchen

Kommentar von questionhny ,

Vielen vielen Dank ! :)

Kommentar von Topfpflaenzchen ,

Gerne :)

Antwort
von will1984, 30

Es ist wieder dermaßen klar, dass auf die Einzelgänger losgegangen wird. Es steht außer Frage, dass er aus seiner Isolation rausgeholt werden muss. Dafür ist es wichtig, ihn zu integrieren. Er scheint ein sehr geringes Selbstwertgefühl zu haben, was die Mobbenden spüren und sich daran hochziehen. Er ist tragischerweise der Blitzableiter für die Ego-Problme der anderen.

Wie reagieren die Lehrer darauf? Nehmen Sie es überhaupt wahr? Die Sache muss publik gemacht werden, damit die Mobber in die Schranken gewiesen werden.

Es ist sehr ehrenwert von dir, dass du die Sache nicht schweigend hinnimmst und für ihn Partei ergreift. Der arme Junge hat genauso ein Recht auf ein glückliches Leben und verdient Achtung wie jeder Mensch.

Antwort
von safur, 46

Ich weiß nicht wie einfach er Vertrauen zu dir fasst. Lass ihn nicht im Stich. Versuch ihn doch mit einzubinden. Wenn keiner Gruppenarbeit machen möchte, melde dich freiwillig!

Das setzt schon ein Zeichen. Je mehr Menschen ihn wohl akzeptieren / anerkennen, desto schwerer wird es für die anderen. Menschen können sehr grausam sein.

Kommentar von questionhny ,

Okay, danke.

Antwort
von kaeri11, 48

Unternimm doch etwas mit ihm damit er nicht so einsam ist und weiß, dass jemand da ist, der zu ihm hält und wenn dann jemand kommt und ihn mit Dreck beschimpft oder was anderes macht, sag ihnen deine Meinung ( pass aber auf dass du auch nicht hinein gezogen wirst und auch gemobbt wirst) .Wende dich an einen Lehrer und erzähl was los ist. du Kannst ja auch versuchen ihn durch Gruppenarbeiten mit in die Klasse zu beziehen, ich glaube kaum, dass sie ihn in der Klasse vor dem Lehrer mobben werden. Was macht den dein klassenlehrer? Fällt ihm/ihr nicht auf, was los ist? (wenn nicht geh mit dem Jungen hin und sprecht darüber).
Ich finde es sehr mutig und gut von dir, dass du dich traust ihm zu helfen, es muss ja irgendwann aufhören und ich glaube alleine schafft er es nicht . Ich glaube, er braucht einfach jemanden, der ihm hilft, der mit ihm ist . Stell dir vor du wirst sehr lange und jeden Tag von deiner Klasse gemobbt, du bist alleine und weißt nicht mehr weiter :( . Geh zu ihm hin und rede mit ihm :) .
Viel Erfolg und ich hoffe sehr, dass sich etwas zum positiven ändert . Ich drück dir die Daumen!!!

Kommentar von questionhny ,

Danke für deinen Rat ! <3

Kommentar von kaeri11 ,

gerne :) nochmals alles gute !

Antwort
von JenBusse, 55

Gehe zu ihm! Frage wie es ihm geht und ob er in der Pause vielleicht etwas mit dir machen möchte. Sei für ihn da und sag einfach mal was zu den leuten die sowas asoziales sagen/machen. Wenn du dich für ihn einsetzt und für ihn da bist, wird er sicher sehr glücklich sein jemanden zu haben. Nur ist es eben häufig der Fall das du dann ebenfalls fertig gemacht wirst, weil du ja zu jemanden stehst der in deren Augen unbedeutend ist. Doch wenn du dir wirklich sicher bist, dem armen Jungen zu helfen, dann nimm das auf dich! Lehrer sind auch noch da und du hast ja noch deine Freundin die dir sicher bei steht. Viel Glück!

Kommentar von questionhny ,

Vielen Dank für deinen Rat .

Kommentar von JenBusse ,

Es freut mich sehr das es noch solche Menschen wie dich gibt, die sich für schwächere einsetzen wollen. Darum, kein Problem. Habe ich gerne gemacht.

Kommentar von questionhny ,

Aww danke :) .

Antwort
von SiroOne, 45

Frag ihn mal ob bei ihn zu hause alles ok ist. Möglicherweise lieg es ja gar nich an der Schule.
Man muss den Jungen schon sehr genau kennen um festzustellen warum er sich nicht wehrt
Er hat sicher Angst, vielleicht könnte er mal ein Kampfsportverein aufsuchen, sowas gibt Selbstbewußtsein.
Er muss mal aus seine Träume geholft werden und merken das er sich wehren kann, vielleicht ist er von zu Hause eingeschüchtert worden.

Antwort
von rebeccajuwel, 2

Hallo :) also ich finde das sehr gut dass du bei so was nicht mitmachst ;) du könntest damit wie die anderen schon sagten zum Direktor oder der Direktorin gehen. Geh mal zu ihm und Rede bisschen mit ihm. Darüber freut er sich sicher ;) Ich weiß nicht ob eure Schule einen Vertrauenslehrer hat aber wenn ja sollte er auf jeden Fall zu dem Lehrer gehen !!! 

Hoffe ich konnte helfen 

Lg

Antwort
von Dasweissichauch, 25

Mach du den 1. Schritt und binde deine Freundin mit ein . Es sind bestimmt noch mehr Leute an deiner Schule die genau wie du denken . Die sich nur nicht trauen . Einer muss anfangen sich gegen solche Leute zustellen. Du machst das Richtige .

Antwort
von paranomaly, 7

Wenn du ihm helfen willst, was ich gut finde, denn den Lehrkräften ist dies egal, dann bedenke auch dass wenn du dich einsetzt dass du dann auch den Zorn der anderen abbekommen kannst.

Ich wurde damals zu meiner Schulzeit auch permanent von meinen Mitschülern tyrannisiert, mir wurde damals nicht geholfen.

Aus Erfahrung weis ich, wenn du ihnen sagst sie sollen damit aufhören, dass es noch schrecklicher werden wird. Mach Nägel mit Köpfen!

Geh einfach zu ihnen hin und frag sie folgendes: "Findet ihr Mord schlecht?"

Darauf werden sie natürlich mit "Ja" antworten. Dann sprichst du sie darauf an dass sie doch auch töten nur auf psychischer Ebene, denn jedes Jahr sterben viele Leute durch Mobbing, weil sie Suizid begehen.

Frag sie ob sie wirklich das Blut eines Menschen an ihren Händen kleben haben wollen und dafür verantwortlich sein wollen, dass wegen ihnen ein Mensch gestorben ist.

Wenn dass nicht hilft dann sollte der Spieß umgedreht werden. Analysiere die Menschen in der Klasse und finde ihre Schwachpunkte heraus.

Kommentar von questionhny ,

Vielen Dank . Hat mir sehr geholfen <3

Antwort
von zersteut, 41

Einfach mit ein binden! Bei einer Gruppen Arbeit und Projekten fragen ob er mitmachen will, in der Pause mit ihm Quatschen!

Andere die ihn fertig machen darauf an sprechen und fragen was das soll!

Kommentar von questionhny ,

Genau das mit der Gruppenarbeit habe ich gemacht aber in meiner Clique hat keiner ihn "angenommen" . .

Kommentar von regex9 ,

Und wieso nicht, was haben sie gegen ihn? Such dir weiter Verbündete, wie deine Freundin und nehmt ihn eurer Gruppe auf. Ab 4 Personen, die zusammenhalten, sollte es egal werden, ob andere etwas dagegen haben oder nicht. Mit der Unterstützung im Rücken kannst du evt. die, die sich gegen ihn stellen, auch offen ansprechen.

Kommentar von zersteut ,

Dagegen kann man nicht viel machen aber du musst was sagen wenn die Jungs ihn fertig machen

Antwort
von ririririri, 20

Geh zum klassen- oder vertrauenslehrer.. Mach was mit ihm oder setz dich zu ihm..

Antwort
von waldfrosch64, 14

http://mobbingberatung-bb.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community