Frage von Liss225, 130

Wie kann ich ihm zeigen, dass er ein falsches Bild von mir hat?

Hallo ihr Lieben 😊 Ich bräuchte mal dringend euren Rat. Und zwar habe ich (16) lange Zeit mit einem Jungen (18) geschrieben. Wir haben uns die ganze Zeit super verstanden, allerdings kamen wir irgendwann dann zum Thema, inwiefern ich denn Interesse an ihm habe und er hat gefragt ob ich denn eine Beziehung möchte, weil es anscheinend so rüber kam. Ich hab ihm dann gesagt, dass ich ihn einfach zu wenig kenne um das sagen zu können. Er hat dann entgegnet, dass eine Beziehung für ihn auch keine Option sein wird, wenn wir uns besser kennen, weil ich ihn nicht reize. So weit so gut, aber als nächstes kam die Aussage, dass er eine beste Freundin und so schon habe. Für mich klang das so wie : Ich habe keinen Platz für dich in meinem Leben. Das hat mich echt verletzt und wütend gemacht, aber ich habe versucht normal zu bleiben. Ein paar Wochen später haben wir auf Snapchat geschrieben dort hat er dann eine zweideutige Andeutung gemacht (von der ich inzwischen denke, dass es nur eine Art Scherz war), aber ich war wie gesagt immer noch wütend und habe ihn als niveaulos bezeichnet und daraufhin entstand eine riesen Diskussion und eine Unterhaltung die ich inzwischen mehr als bereue, weil ich mich einfach nur unfair verhalten habe. Am Ende dieser 'Unterhaltung' meinte er zu mir, dass er jetzt eine andere Meinung zu mir hat. Ich habe ewig lang nicht verstanden wie er das meinte und habe oft gefragt, was er denn jetzt über mich denkt, aber er wollte es mir einfach nicht sagen. Gestern haben wir wieder mal geschrieben und irgendwie war er sehr abweisend zu mir und hat gesagt, dass es ihm inzwischen egal ist ob ich ihm schreibe oder nicht, ich habe natürlich wieder verzweifelt versucht aus ihm rauszubekommen, was denn los ist, aber er wollte es wieder nicht sagen. Dann habe ich mir ALLES durchgelesen, was wir davor geschrieben haben und mir ist dann tatsächlich aufgefallen warum er so anders über mich denkt, es war diese oben beschriebene Diskussion. Ich habe ihm dann auch gesagt, dass ich jetzt weiß woran es liegt, dass er so anders denkt und dass es mir leid tut und ich eigentlich nicht so bin, aber er hat kaum etwas gesagt nur, dass er nicht so mit sich umgehen lässt und es ihm egal ist ob es mir jetzt leid. Und dass es ihm inzwischen egal ist was ich über ihn denke und dass er jetzt weiß wie ich bin und dass ihm das reiche.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Meint ihr, dass ich ihn damit enttäuscht haben könnte, weil er eine gewisse Vorstellung hatte und ich diese komplett zerstört habe ? Und habt ihr eine Idee wie ich ihm zeigen kann, dass er einfach ein falsches Bild hat und ich nicht immer so bin ?

Falls ihr noch irgendwas mehr wissen wollt, fragt einfach. Ich wäre euch sehr dankbar für eine Antwort. 😊

Antwort
von lulinas, 49

Für mich klingt es irgendwie sehr danach als würde er dich von Anfang an eher schlechter behandeln, er sagt dir quasi dass du nicht sein Typ bist, gibt dir das Gefühl dass er dich nicht richtig braucht und dann wenn ihr mal eine Diskussion habt spielt er den Beleidigten, nutzt diese Situation also aus obwohl du dich entschuldigt hast. Wenn ich ehrlich bin du musst ihm nichts beweisen, er sieht dich wie er dich sehen will und das wegen einer Diskussion das macht keinen Sinn. Wieso ist es dir eigentlich so wichtig ein Teil seines Lebens zu sein und dass er eine gute Meinung über dich hat? Ihm ist das anscheinend nicht so wichtig wie die er macht sich darüber keine Gedanken sondern denkt wahrscheinlich dass du ihn sowieso anhimmelst. Lass ihm diese Genugtuung nicht, wenn er seine Meinung nicht ändern will obwohl du dich ihm sonst von einer anderen seite gezeigt hast dann würde ich ihm irgendwann sagen "Ist ja auch egal ich muss dir nichts beweisen, sieh mich wie du willst ich weiß dass ich nicht so bin". Ich hoffe ich konnte dir helfen (:

Kommentar von Liss225 ,

Wow erst mal vielen Dank, dass du dir dafür so viel Zeit genommen hast. 

Aus der Perspektive habe ich das irgendwie noch gar nicht wirklich betrachtet. Ich weiß nicht ob er das am Anfang wirklich so gemeint hat oder ob ich das nur falsch aufgefasst habe, aber das werde ich wohl nie erfahren. Mir ist gar nicht aufgefallen, dass er die Situation so gesehen eigentlich so auslegt, wie es ihm gerade passt. 

Naja ich bin jemand dem Menschen einfach sehr schnell ziemlich wichtig werden können und er ist jemand der mich wirklich mal verstanden hat, weil er mir in manchen Sachen ziemlich ähnlich ist und dementsprechend möchte ich ihn nicht als Freund verlieren.

Ich glaube das werde ich wirklich mal versuchen, ich lasse ihn jetzt einfach in Ruhe und etwerder er glaubt mir oder eben nicht. 

Kommentar von lulinas ,

Ja das kenne ich ich neige auch gern mal dazu. Genau mach das erstmal so und dann wird es sich ja zeigen wie viel ihm das bedeutet. Hab ich gern gemacht (:

Antwort
von Neasa, 45

Du hast dich so verhalten, wie es dir in den Moment zu Mute war. Du hast Deinen Fehler eingesehen und dich entschuldigt.

Mehr kannst du nicht tun. Wenn er enttäuscht ist, dann hat es etwas mit ihm zu tun. Vor allem, was willst du mit ihm, er hat dir ja deutlich gesagt, dass er nichts von dir will. Finde sein Verhalten auch nicht ganz korrekt.

Mach dir keinen Kopf, soll einfach nicht sein. Warum willst du ihn umstimmen und dich verbiegen.... Du bist wie du bist.

Kommentar von Liss225 ,

Naja, aber es war halt trotzdem nicht richtig mich so zu verhalten, in dem Punkt kann ich ihn schon verstehen.

Ja das stimmt schon, aber ich bin mir einfach sicher, dass er das alles einfach nur falsch interpretiert hat und das möchte ich ihm irgendwie verständlich machen, aber weiß einfach nicht wie. 

Ich möchte ihn einfach nicht als Freund verlieren und genau das würde ich, wenn er weiter so denkt ... 

Vielen Dank für deinen Rat 😊

Kommentar von Neasa ,

Was hast du denn ihm genau gesagt, dass so schlimm sein soll? Du kannst ihm nur sagen, dass du es nicht so gemeint hast und es dir leid tut. Wenn er das nicht annimmt, dann war er kein Freund. Aber im Grunde genommen, warst alles was du gesagt hast DU. Und Du zu sein sollte dir nicht leid tun. An einem Streit sind immer zwei Schuld. 50/50. Man sagt nichts Schlimmes zu dem anderen, wenn man vorher nicht schon provoziert worden ist. Ganz ehrlich, findest du denn sein Verhalten ok?

Kommentar von Liss225 ,

Naja ich hab ihn als niveaulos bezeichnet, aber das war nicht mal unbedingt das was ihn so gestört hat sondern, wie ich mich allgemein ihm gegenüber verhalten habe, so als wäre er nichts wert ... 

Das habe ich schon versucht, aber das hat nicht wirklich was gebracht.  Naja aber im 'Streit' ist man ja nie wirklich man selbst. Ich will ja gar nicht unbedingt abstreiten, dass er mit daran Schuld war, aber bei ihm war das ja glaube ich ziemlich unbeabsichtigt und unbewusst. Ich habe ihm davor ja auch nie gezeigt, wie mich seine Formulierung eigentlich verletzt hat. Aber dann kam halt das Eine zum Anderen und ich bin mehr oder weniger 'ausgerastet'. Also im Grunde genommen war sein Verhalten ja vollkommen okay, nur die Formulierung war ungeschickt. 

Kommentar von Neasa ,

Sorry, habe Deine Nachricht erst jetzt gesehen.

Also eigentlich hast Du Wut auf ihn aufgestaut und bei nächster Kleinigkeit rausgelassen ;). Deine Reaktion war dann ja doch richtig, nur eben nicht im richtigen Moment. D.h. , Du hättest ihm gleich von Anfang an Deine Meinung sagen sollen. Nimm es jetzt einfach als eine Lektion bzw. eine weitere Erfahrung für dich, dass Du gleich zu Deinen Gefühlen stehen sollst. Und wenn Dich etwas stört, du es gleich sagst. Vielleicht dann auf eine ruhigere Art und Weise ;) , wie " Es hat mich verletzt.... warum... "

Man merkt schon, dass Du ihn gern hast, Du hast aber kein Grund ihn in Schutz zu nehmen. Er kann für sich selber denken. Wir alle machen sehr viele Dinge unterbewusst.... Und das hat dann einen Grund. Eigentlich hat er es mit dir gleich am Anfang schon verbockt. Es hört sich so an, als hattest du doch die Hoffnung, dass es mehr als Freundschaft werden könnte. Aber ganz ehrlich, wie unsensibel ist es, einer Frau ins Gesicht zu sagen, dass sie einen überhaupt nicht reizt. :D Sollte es sich dann doch ändern, hätte man die ganze Zeit dann diese Worte im Kopf.... Und dann würde man ihn unterbewusst ablehnen....Hat er eine Freundin?

Ich glaube nicht, dass Du an ihm etwas verloren hast. Würde ihm etwas an Dir liegen, hätte er es dir verziehen. Er scheint es ja besser zu wissen. Wie Du merkst ist er ja gar nicht bereit darüber zu reden. Ich kenne auch so einen Menschen, der meint, er wüsste immer besser, wie man selber denkt. Super anstrengend ;).

Kopf hoch. Ein fliehendes Pferd kann man nicht halten. Sollte er sich tatsächlich als der Freund erweisen, für den du ihn hältst, käme er selber wieder auf dich zu. :) Ansonsten....

Antwort
von Verliebt3, 33

Das Text ist voll Kompliziert aber ich denke er hat was falsches gemacht aber kann es nicht erklären .

Kommentar von Liss225 ,

Tut mir leid, aber das war etwas schwierig zu erklären.🙈 Hm okay, vielen Dank für die Antwort 😊

Kommentar von Verliebt3 ,

Nicht schlimm :) Bitteschön 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community