Frage von katim8, 63

Wie kann ich ihm abgewöhnen mich als "Furie" hinzustellen?

Immer wenn wir streiten tut mein Partner so als wenn wir nichts anderes machen würden. Er benutzt sie Worte "ständig" "immer" "dauernd". Ständig bin ich nur am motzen. Wir haben früher sehr viel gestritten - oft auch wegen Kleinigkeiten. Das hat sich sehr gebessert. Aber wenn wir dann doch mal diskutieren dann tut er so als wenn ich ständig so wäre... wenn es danach geht dürfte ich nie sagen was mich stört. Zudem verletzt es nicht wenn er mich so hinstellt als wenn ich jeden Tag nur maulen würde. Auch wenn wir eine Situation spaßeshalber im Freundeskreis erzählen und der ich ganz normal "schatz - was hast denn da gemacht?" (bei der ich sogar selbst lachen musste) gesagt habe - erzählt er es so als wenn ich wieder giftig und befehlerisch war. Ich habe schon ein paar mal weinen müssen weil es einfach so nicht stimmt - trotzdem macht er es immer wieder. Das letzte Mal habe ich ihm gedroht, dass ich beim nächsten mal meine Sachen nehme und für einen Tag wo anders übernachte - heute hat er es wieder gemacht und als ich ihn gesagt hatte, das er weiß was mache wenn es jetzt nochmal vorkommt, meinte er es wäre anders gemeint oder als Oberbegriff gemeint. Schwachsinn!!! Wie mach ich ihm den ernst der Lage klar? Oder gar nicht? Einfach gehen?

Antwort
von Mirarmor, 14

Hallo,

also wenn du schon angekündigt hast, dass du beim nächsten Mal woanders übernachtest, dann musst du es jetzt auch machen.

Sonst verlierst du an Glaubwürdigkeit.

Wenn du das durchziehst, dann überdenkt er vielleicht tatsächlich mal, ob seine Darstellung wirklich angemessen ist. Das Ganze ist bei ihm doch schon längst zur Gewohnheit geworden und er ist jetzt lange damit durchgekommen.

Wenn du es ihm sagst, dringt es nicht zu ihm durch, du musst jetzt schon mal was anderes machen. Damit er sieht, dass das echt inakzeptabel für dich ist. Damit er dich ernst nimmt.

Du hast doch sicher eine Freundin oder Familie, wo du mal eine Nacht hin kannst? Machs doch einfach.

Viel Erfolg.

Antwort
von LiselotteHerz, 21

Bei Streitigkeiten zwischen Paaren sollte die Worte "Ständig", "immer" und "dauernd" überhaupt nicht benutzt werden. Macht mein Mann auch oft, da werde ich dann richtig sauer. 

Ich bin nicht der Typ, der da weint, ich werde böse. Ich gehe dann meistens für lange, lange Zeit spazieren.

Ich kann jetzt schlecht einfach mein Köfferchen packen, wir haben auch einen Sohn und ich wüsste nicht, wohin, aber wenn Du da eine Möglichkeit hast, mach das doch einfach mal.

Wenn er bei einer kleinen Streitigkeit wieder behauptet, Du würdest "immer" so etwas machen, nimm Deine Tasche und geh mal ein paar Tage.

Davon abgesehen, das hat mein Mann noch nie getan (will ich ihm auch nicht geraten habe), ist es das Allerletzte, häusliche Auseinandersetzungen im Freundeskreis anzusprechen und auch noch ausführlich zu erzählen.

Ein Freund von uns macht das auch zuweilen, mir ist das geradezu peinlich. lg Lilo

Kommentar von Duke1967 ,

"Häusliche Auseinandersetzung" hört sich krass an. Was den Freundeskreis angeht, kommt es natürlich auf die Situation an, aber "Freunde" im engeren Sinn des Wortes sind durchaus geeignet, eine Meinung zu dem Thema zu entwickeln. Sie haben die Sicht von Außen und kennen Euch gut, damit sind sie im Normalfall gute Ratgeber. Es bei einem gemeinsamen Beisammensein anzusprechen erachte ich besser als hinter Deinem Rücken, oder?!?!?! Denn auch Deine Version kommt dann dabei zum Tragen. Und irgendwo muss Dein Mann sein Last ja mal loswerden, wenn er so fühlt und sich von Dir nicht verstanden fühlt. LG

Antwort
von FrauFriedlinde, 11

Ich würde sagen, du musst bei dir anfangen. Höre doch mit diesen herumstreiten auf und akzeptiere deine Macken. Es bringt nichts, Männern zu sagen, was schlecht ist. Sage ihn einfach , was dir gut gefällt. Man sagt immer auf 10 positive Dinge, die man erwähnt hat, darf man einen Kritikpunkt anmerken. Stimmt dieses Verhältnis?

Antwort
von Goodnight, 11

Er wird nie damit aufhören, weil er kein Selbstbewusstsein hat. Fragt sich, ob du so eine Beziehung führen willst.

Antwort
von brennspiritus, 13

Das ist offensichtlich ein eingefahrenes Verhalten. Sage ihm deutlich, dass es dich sehr verletzt.

Ich finde, dass es ein sehr geringschätzendes Verhalten ist und würde mir ernsthaft Gedanken machen mich zu trennen. Respektlosigkeit ist der Feind der Liebe.

Antwort
von GradWach, 23

Du hast ihm schon deutlich gemacht dass es dich stört, und wenn er dich nicht ernst nimmt muss er sehen was er davon hat..also geh wenn es dir zu bunt wird

Antwort
von katim8, 27

Sorry übrigens für einige Rechtschreibfehler. Übers Smartphone leider etwas unübersichtlich beim Schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten