Frage von Leohavkin, 34

Wie kann ich Hüft-und Bauchspeck schnell verlieren?

Hallo Leute. Ich bin 1.55 groß, und wiege 53 kg. Ich denke, ich könnte ein Bisschen abnehmen. Kann man da irgendwas schnell machen? Ich würde gerne Bauchspeck und Hüftspeck verlieren. Kann mir jemand helfen? Danke im Vorraus.

Antwort
von Cecfra, 5

Hey :)

An sich ist dein Gewicht ja überhaupt kein Grund zur Sorge. Wenn du abnehmen möchtest, solltest du auf eine langfristigere Methode setzen. Das ist viel gesünder für den Körper. Zumal du bei kurzfristigen Diäten oftmals eh nur Wasser und Muskelmasse verlierst und nicht das gewünscte Fett.

Die Ernährungswissenschaftler streiten sich seit Jahrzenten welche das Non-plus-ultra der Ernährungsmethoden ist und ein allgemeingültiges "Rezept" gibts da nicht. Seit einigen Jahren hoch im Kurs: Low carb. Das bedeutet, dass du Kohlenhydrate sehr stark reduzierst. Du solltest dich von viel Gemüse ernähren, dazu Fleisch (am besten mageres Geflügel), Milchprodukte, etwas Obst und wenig Kohlenhydrate (Kartoffeln, Brot, Nudeln, Reis, Süßigkeiten und co).

Die etwas weniger harte Variante ist die morgens viel Kohlenhydrate, mittags mäßig viel, abends kaum Kohlenhydrate. Da könntest du z.B. mit einem schönen Frühstück mit Nussnougatcremebrötchen starten, mittags einen schönen Teller Gemüse mit Reis essen und Abends einen grünen Salat mit Putenstreifen machen.

Bei anderen tut eine Umstellung auf vegetarische/vegane Kost gut. Aber auch hierbei gilt: bewusste Ernährung. Pudding-Vegetarier nehmen nicht ab!

Generell würde ich sagen, dass du dir beim Thema Ernährung suchst, was du am ehesten auf lange Zeit umsetzen kannst. Generell gilt: Versuche mehr Gemüse (und Obst) zu essen und mehr auf Vollkornprodukte zu setzen. Gemüse und Obst versorgen deinen Köper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen und können teils noch mehr (z.B. sagt man Cranberries eine antibakterielle Wirkung nach, Karotten können teils den Sonnenschutz der Haut leicht erhöhen und Heidelbeeren wurden teils in Studien zu krebsschützenden Lebensmitteln bei Frauen). Vollkronprodukte haben auch viel mehr Vitamine und Mineralstoffe als "weißes Mehl" und halten den Insulinspiegel konstanter, d.h. dass dein Hungergefühl länger ausbleibt. Versuche einen geregelten Essensrhythmus zu bekommen (3 Hauptmahlzeiten, bei Hunger kleinere Zwischenmahlzeiten wie Smoothies, einen Yoghurt etc).

Und zum Thema Fett: auch da streiten sich die Meinungen der Ernährungswissenschaftler. Ist Fett okay oder nicht? Meine Meinung hierzu: ja, Fett ist okay, aber eben nicht übertrieben und am besten pflanzliche, hochwertige Öle (Leinöl, kaltgepresstes Olivenöl etc), da hierin viel ungesättigte Fettsäuren stecken, die der Körper gut gebrauchen kann.

Neben der Ernährung solltest du versuchen Sport und Bewegung in deinen Alltag zu integrieren. Egal ob mit dem Fahrrad zur Arbeit/in die Stadt oder ab und zu mal einen Spaziergang durch den Wald, zwei-drei Mal ne Stunde auspowern im Fitnessstudio, ein Tanzkurs mit dem Partner, das Anschließen an eine Jogginggruppe oder das Beitreten in einen Sportverein. Es gibt genug Möglichkeiten und sicher etwas, das dir Spaß macht. Du musst ja keine 20 Stunden Sport pro Woche treiben, integriere einfach etwas mehr Bewegung in deinen Alltag (z.b. als Ziel: jeden Tag ne halbe Stunde Bewegung, da wärst du wenn du aufs Fahrrad umsteigst ja meist schon dabei).

Wichtig ist, dass du dir nicht zu hohe Ziele steckst, die dich nach zwei Wochen demotivieren, wenn deine Waage vllt noch keine sichtbaren Erfolge anzeigt und dass du dir eine Methode aussuchst, die du gut durchhalten kannst. So eine Ernährungsumstellung ist eine langfristige, aber für deinen Körper gesunde Methode, Gewicht zu verlieren, d.h. du musst dem ganzen auch etwas Zeit geben bis die Waage dir Erfolge anzeigt.

Was mir auch aufgefallen ist: Wenns mir gut geht und ich nicht für jemanden abnehme sondern mich an sich wohl in meiner Haut fühle, aber einfach als Ziel habe etwas gesünder zu leben, klappt das Abnehmen viel besser als wenn ich mich unter Druck setze ;)

Viel Erfolg dir!

LG Cecfra

Antwort
von DemiHunterGod, 6

Probiers mal mit 2-3x mal die Woche joggen gehen (mindestens 10 min; je nachdem wie gut deine Kondition ist bis zu 40 min), Kalorienbedarf berechnen (such mal im Internet, berechne aber selber und lass dass keine Website machen), wieg dein Esen ab und schau wie viel Kalorien es hat, achte darauf das du immer ca 200-300 kcal unter deinem täglichen Kalorienbedarf liegst und schau das du viel trinkst (also mind.2l, je mehr desto besser)
Kleiner Tipp: Informier dich etwas über Ballaststoffe, die können dir helfen.

Hoffe das war hilfreich :)

Antwort
von Hugito, 10

Intervalltraining.

Das verbrennt viel und hat einen starken Trainingseffekt. Vor allem bewirkt das ein "Nachbrennen": Du verbrennst nach dem Sport noch stundenlang zusätzliche Energie. Am Besten mehrfach die Woche machen.

Intervalltraining geht so:

1. 10 bis 15 Minuten langsam laufen. Bis man warm wird und schwitzt.

2. Dann ca. 1 Minute lang rennen, was man rennen kann. Anschließend Pause machen oder langsam gehen, bis der Puls wieder runter ist.

3. Das 10 mal wiederholen.

Antwort
von onyva, 10

Du kannst nur versuchen 2-3 kg abzunehmen und hoffen, dass es an dieser stelle weg geht. gezielt fett abzunehmen geht nämlich nicht. 

Gruß

Antwort
von celina19981022, 19

Du kannst joggen gehen, das ist gut für Bauch, Beine, po und natürlich für deine Koordination

Kommentar von Leohavkin ,

Ok. Wie oft ca. in der Woche?

Kommentar von celina19981022 ,

2-3x reicht aus (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten