Frage von misshandelte, 82

Wie kann ich gesund abnehmen nach Essstörungen?

Hey, ich habe seit einem Jahr Essstörungen, und möchte nun endlich einmal gesund, vollkommen gesund werden. Ich möchte weiterhin abnehmen. Jedoch gesund. Wie viel kcal sollte ich zu mir nehmen, damit ich nicht sofort 3kg zu nehme? Meine Ernährung zurzeit ist sehr komisch. Entweder ess ich 30-500kcal pro Tag oder 1700kcal, durch Fressattacken. Wie viel kcal wären also geeignet? Wie viel Sport sollte ich machen? Ab wann sehe ich Ergebnisse? Bitte hilft mir, ich will doch nur gesund abnehmen!! Wäre es außerdem ok wenn ich frühs vitalis Müsli esse oder ist da zu viel Zucker drin? Danke im Vorraus!

Support

Liebe/r misshandelte,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/

Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort
von deepshit, 22

Bei deinem Alter sollte die Figur eigentlich egal sein, aber ich sage dir zumindest etwas.

Wie viele Kalorien sollten es sein?

Was du aktuell hast ist viel zu wenig, selbst bei den fressattacken (die kommen weil dein Körper bestimmte Nährstoffe und Energie benötigt) ist es zu wenig. Was genau dein wert ist kann ich nicht genau sagen.  Das musst du mal ausrechnen lassen:/
Jugendliche bewegen sich meist mehr als Erwachsene und sind außerdem auch noch im Wachstum, weshalb man so von 2300 Kalorien sprechen kann. Ist aber jetzt nur irgendein Durchschnittswert, aber dein Verbrauch ist bestimmt auch höher als du aktuell zu dir nimmst.
Dein Grundumsatz wäre denke ich so 1200 Kalorien. Das ist die Menge an Energie was dein Körper nur benötigt um zu funktionieren. Also...als würdest du den ganzen Tag nur schlafen.
Dein Tagesumsatz könnte bei 1800-2500 Kalorien liegen. Das ist die Gesamtmenge, was du im ganzen Tag (mit Sport, denken, arbeiten...) verbraucht hast.
Um abzunehmen sollte man unter dem Tagesumsatz sein, aber niemals unter dem Grundumsatz (da es ungesund ist und ich gehe gleich noch genauer darauf ein).
Bist du drüber, nimmst du zu. Ganz einfach, oder?

Viele denken "Je weniger ich esse umso besser ist es". Falsch!!!
Das ist sowas von dumm beim abnehmen.
Das einzige was da passiert ist...
...Mangelernährung (weshalb einige bestimmte Symptome auch auftreten könnten wie bei der Magersucht)
...den Stoffwechsel verlangsamen (Es kommt dann kein Erfolg mehr, außer man isst noch weniger und das geht immer so weiter bis man fast nichts mehr isst) und was dazu gehört ist der Jo-Jo Effekt (Man nimmt noch schneller zu und man hätte sich eigentlich das abnehmen sparen können denn es ist nur schlimmer geworden).
...eine Essstörung (wenn da einige Faktoren noch mitspielen).

Aber wie viel soll ich dann essen und vor allem was?

Die Ernährung sollte ausgewogen sein um immer noch genug Proteine ,fette ,Vitamine, Mineralien und so aufgenommen zu haben.
Die Ernährung sollte niemals einseitig sein, weil bei solch einer Ernährung dem
Körper immer bestimmte Nährstoffe fehlen.
Theoretisch kann man alles essen denn es kommt am Ende nur darauf an wie viel man Ende gegessen und verbraucht hat.
Es ist dennoch ratsamer etwas zu essen was den Stoffwechsels fördert und vor allem sollte dein Körper auch alle nötigen Nährstoffe bekommen.

Was ist mit den ganzen Diäten, wie zum Beispiel Low Carb?

Low Carb ist nicht für einen kurzen Zeitraum geeignet, weshalb ich dir die ganzen Diäten nicht empfehlen kann und vor allem sind diese in deinem Fall einfach nur unnötig.

Wie Kurbel ich meinen Stoffwechsel an?

Viel Wasser trinken, viele Mahlzeiten am Tag verteilt, Sport...
Dein Stoffwechsel ist aber bestimmt gerade im Energiesparmodus, weshalb du erstmal dich ganz normal ernähren solltest mit Sport und so und dann solltest du anfangen abzunehmen.

Was wäre die gesunde Menge um abzunehmen?

Um ein Kilo Körperfett zu verlieren müsste man 7000 Kalorien weniger haben. Also du sollst jetzt nicht minus 5000 Kalorien erreichen, an einem Tag xD.
Wenn du am Tag eine Differenz von 500 Kalorien hast würdest du in einer Woche 3500 Kalorien weniger gehabt haben und somit 0.5 Kg an Gewicht (fett) verlieren. Somit würdest du in einem Monat gesund 2kg. abnehmen können.
500 Kalorien weniger am Tag sind übrigens fast schon die Grenze.
Nehmen wir mal an du hast einen Tagesumsatz von 2300 Kalorien, dann sind 1800 Kalorien nahezu perfekt ;)

Bei einem zu hohen Verbrauch verliert man auch größtenteils an Muskulatur und bei einer zu schnellen Abnahme hängt einfach alles am Körper :/
Übrigens ist es beim zunehmen das selbe, mit dem fett.

Und falls du doch mehr zu oder abgenommen hast liegt es auch meist daran das man zu viel getrunken oder gegessen hat. Also...wenn du dich wiegst, danach was isst und noch viel trinkst und dich dann
Nochmal wiegst wirst du mehr wiegen. Logisch, oder? Deshalb bringt es auch wenig sich jeden Tag zu wiegen.

Welcher Sport ist denn praktisch?

Ich finde kraftsport ist am besten. Alles wird straffer und man verbrennt sehr sehr viel in kurzer Zeit.

Ich bin jetzt im groben auf das Grundwissen eingegangen.
Bei weiteren Fragen einfach hier drunter kommentieren, genauso bei Ergänzungen oder Verbesserungen.

Kommentar von misshandelte ,

ich habe vor einem Jahr mit low carb angefangen und bin dann abgerutscht. sollte/ kann ich es trz nochmal versuchen?

Kommentar von deepshit ,

Ps auch ich finde es eher nicht so ratsam dir tips gegeben zu haben, aber so lernst du wenigstens gesund abzunehmen. Das solltest du aber nicht in nächster Zeit machen. Werde erstmal gesund und dann kannst du vielleicht mal gesund abnehmen, was ich bei dir unnötig finde. Baue lieber Muskulatur auf und verringere dein
Körperfettanteil. Das sieht besser aus und du wirst dir mehr gefallen.
Mit dem abnehmen kann man erst mit 16-18 Jahren was anfangen, finde ich. Und beschäftige dich lieber gut mit dem Thema

Kommentar von deepshit ,

Mit low Carb solltest du nicht mehr anfangen. Das habe ich ja geschrieben. Ich kann es dir nicht empfehlen. Würdest du 30 Kilo mehr wiegen dann ja, aber nicht bei deinem aktuellen Gewicht und vor allem nicht bei deinem Alter und erst recht nicht wenn du damit abgerutscht bist

Kommentar von deepshit ,

Bei weiteren Frage werde ich erst heute Abend wieder antworten können, da ich jetzt arbeiten muss

Kommentar von misshandelte ,

okay, danke für die hilfreiche Antwort!! :)

Kommentar von deepshit ,

Gern geschehen und viel Glück für die Zukunft :)

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung & abnehmen, 22

Auch wenn dus nicht hören willst: Du hast absolutes Normalgewicht und brauchst überhaupt nicht abnehmen. Dazu kommt noch das du am Anfang der Pubertät bist und dein Körper da alle Nährstoffe etc. braucht um dich da gut durch zu bringen. Heißt: Iss mindestens 1700kcal, eher sogar mehr und hör auf deutlich weniger zu essen. Damit wirst du weder gesund noch nimmst du damit ab (was definitiv auch nicht angebracht wäre). So kommst du auch aus der Magersucht nicht raus denn das denken das du bei  Normalgewicht noch zu dick bist heißt das du noch mitten drin steckst!

Antwort
von adianthum, 23

Wenn du eine Essstörung hast, dann kannst du nicht gesund abnehmen, sondern du musst von diesen Zwangsgedanken wegkommen, abnehmen zu wollen/müssen.

Alles andere treibt dich nur noch weiter in deine Essstörung hinein.

Dein Körper ist etwas ganz anderes als die Zahl auf der Waage. Er ist das Zuhause deines Geistes und deiner Seele. Ist das aus dem Gleichgewicht, dann manifestiert sich das in deiner Essstörung.

Wenn du psychisch gesundest, dann nimmst du deinen Körper wieder anders wahr, als nur über die Zahl auf der Waage.

Aus dem Grund kann und sollte dir auch keiner Tips zum abnehmen geben, denn wenn das jetzt schon ein Zwang ist dann wird dieser nur noch stärker dadurch.

Unternimm etwas gegen deine Depressionen und dein selbst verletzendes Verhalten, dann wird auch der Drang wenigstens dein Gewicht unter Kontrolle haben zu müssen nachlassen.

Gute Besserung und alles Gute für dich!

Antwort
von Vivibirne, 5

Würde dir raten das gespräch mit einem Arzt zu suchen der dich dabei unterstützt, gesund & nach plan & Zeit abzunehmen, ohne weiter reinzurutschen. Lg

Antwort
von putzfee1, 8

bitte schreibt jetzt nichts wie ,,du bist doch dünn genug" oder so etwas. Ich sehe das nicht so und höre das auch ungern.

Das zeigt eindeutig, dass du noch immer mitten in der Essstörung steckst. Du wiegst nach wie vor reichlich wenig und wenn du der Meinung bist, dass du trotzdem abnehmen musst, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass du die Magersucht noch lange nicht überwunden hast.

Bist du (noch oder überhaupt) in einer Therapie? Wenn ja, dann sprich bitte mit deinem Therapeuten über deinen Abnehmwunsch. Wenn nicht, solltest du zusehen, dass du so schnell wie möglich in eine Therapie kommst, bevor du noch tiefer in die Essstörung rutschst.

Kommentar von misshandelte ,

ich geh zu einer Psychologin, mit ihr Rede ich darüber auch, jedoch macht sie nichts ausser mir mit Klinik drohen..

Kommentar von putzfee1 ,

Was soll sie denn auch machen außer dir zu erklären (nicht zu drohen!), dass ein Klinikaufenthalt notwendig wird, wenn du dein Verhalten nicht änderst? Sie kann kaum neben dir stehen und dich zwingen zu essen.

Aber da selbst deine Psychologin es für notwendig hält, dass du nicht weiter abnimmst, solltest du mal darüber nachdenken, ob sie nicht vielleicht recht haben könnte.

Antwort
von Asador, 23

Hallo! Diese Frage kann man wahrscheinlich nicht beantworten, ohne deinen momentanen Gesundheitszustand und dein Gewicht zu kennen. Eventuell ist es garnicht mehr gesund "noch mehr" abzunehmen. Generell ist es sicher sinnvoll viel Sport zu machen: Sport hilft beim Abnehmen, aber hat auch ganz viele andere positive Effekte auf deinen Körper, dein Wohlbefinden, dein Selbstwertgefühl und deine Psyche. Ausserdem verbrennst du dadurch Kalorien, so dass du eventuell nicht mehr so sehr auf das Essen achten musst. ;)

Kommentar von Asador ,

Jetzt erst gerade deinen zweiten Kommentar gesehen. Ich würde dir wirklich empfehlen Sport zu machen, falls du das noch nicht tust. Ich bin kein Arzt, aber meine, dass Sport in "jungen Jahren" schneller und langanhaltender zu Ergebnissen führt.

Kommentar von misshandelte ,

okay und was denkst du so an von Ernährung her? wie viel sollte ich am Tag essen?

Kommentar von Asador ,

Wenn man im Kontext von Sport über Ernährung redet, geht es eher darum seinem Körper die richtigen/guten Nährstoffe zu geben. Auch braucht der Körper einen Kalorienüberschuss, damit er Muskeln aufbauen kann. Man isst also eigentlich mehr als benötigt würde um das Gewicht zu halten, wenn man keinen Sport macht. Das gängige Schönheitsideal heutzutage ist ja nicht "dünn" per se, sondern "sportlich". Denk nicht, dass du sofort riesige Muskeln bekommen wirst. Damit wirst du denen, die täglich stundenlang Sport machen nicht gerecht. Der Fortschritt kommt über Monate...zeitweise wirst du an Gewicht zunehmen: Muskeln sind dichter als Fett. Du kannst also an Gewicht zunehmen, wirst dadurch aber nicht "fetter". Auch verbrennen Muskeln mehr Kalorien als Fett. Du wirst also auch mehr essen können ohne zuzunehmen.

Antwort
von misshandelte, 19

Ich wollte außerdem noch sagen, dass ich noch im Normalgewicht bin. Ich wiege 53kg, bin 13 Jahre alt und 1,65m groß. Also kann ich noch abnehmen, bitte schreibt jetzt nichts wie ,,du bist doch dünn genug" oder so etwas. Ich sehe das nicht so und höre das auch ungern. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community