Frage von lazyjo, 45

Wie kann ich gegen Zahnarzt Gewährleistungsansprüche geltend machen?

Hallo erstmal,

meiner Frau wurde im Rahmen einer Zahnbehandlung eine Krone eingesetzt. Da nach dem Arztbesuch die Beschwerden erst recht begannen ( z.B. Schmerz beim Zubeißen ), stellte ein 2. Zahnarzt fest, daß die Krone gar nicht bünndig abschließt und die ursprünglichen Probleme nicht dauerhaft behoben sein können. Da nun ein Gewährleistunganspruch besteht und der Zahnarzt korrekt bezahlt werden möchte, möchte ich natürlich auch eine korrekte Leistung erhalten. Der behandelnde Zahnarzt streitet allerdings jeglichen Fehler ab und ist daher nicht bereit, in Gewährleistung zu treten. Selbst Nachbesserungsgelegenheiten schlägt er aus. Stattdessen fordert er 1255,00 Euro für eine fehlerhaft eingesetzte oder hergestellte Krone.

Wißt Ihr vielleicht, wie ich doch zu meinem Recht kommen könnte ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DODOsBACK, 25

DU hast in der Sache überhaupt keine Rechte!!! Höchstens deine Frau.

Nachbesserungen sind bei Kronen eher die Regel als die Ausnahme. Oft wird erst mal zu viel vom überkronten Zahn "stehengelassen", damit man zur Korrektur noch weiter abschleifen kann. Andersrum funktioniert es nämlich logischerweise nicht...

Du schreibst leider nicht, ob ihr erst um eine "Nachbesserung" gebeten habt oder direkt zur "Konkurrenz" gegangen seid. Und ob deine Frau einfach die Beschwerden geschildert oder gleich Vorwürfe gemacht hat. Oder DICH zu diesem Zweck mitgebracht hat...

Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass der ursprüngliche Arzt kein Interesse mehr hat, eine Patientin weiterzubehandlen, die ihm offenbar nicht vertraut.

Muss er auch nicht - mehr dazu hier:

http://www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Grundzuege/behandlung_ablehnen.php

Was eure rechtlichen Möglichkeiten angeht: es gibt kostenlose Patientenberatungsstellen in jeder größeren Stadt - google eine in deiner Nähe und mach dort einen Termin!

Antwort
von rotreginak02, 26

Ich sehe dafür nur die Hinzuziehung eines Fachanwaltes. Zusätzlich würde ich mich an die Krankenkasse und die Ärztekammer wenden.

Antwort
von siney1, 15

Besprich das mit deinem zweiten Zahnarzt oder deiner Krankenkasse. Die werden dir helfen können wie es weitergeht. Ihr müsst aber auf jeden Fall einen Gutachter einschalten, der bestätigt, dass die Krone fehlerhaft ist.

Antwort
von Kiboman, 29

ich würde mich an die krankenkasse wenden einfach mal nachfragen die werden einem bestimmt weiterhelfen oder weitere maßnahmen erläutern.

Antwort
von andreasolar, 19

Hier ein Beispiel zur Vorgehensweise:

http://www.zaek-berlin.de/zahnaerzte/berufsrecht/gutachterwesen.html

Jedes Bundesland hat eine eigene Ärztekammer.

Antwort
von MildeOrange, 7

Im Zweifelsfall zum Gutachter gehen.^^

Antwort
von rudelmoinmoin, 14

immer an den "Schadenverursacher" wenden 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community