Frage von xpaul276x, 106

Wie kann ich gegen meine Tante vorgehen?

Hallo erst mal, Also ich hab seit der letzten Woche ziemlichen Stress mit meiner Tante, Ihr Sohn ist der aller letzte Pfosten. Sie war bei einem "Doktor" der meinte das er Autismus hat. Nach der Diagnose wurde ihm das lange genug eingetrichtert und er benutzt das als ausrede für alles.

Na gut , auf jedenfall war sie vor einiger zeit auf dem Geburtstag meiner Mutter und da mit er mich nicht nervt hab ich ihn an meine Playstation gelassen. Da hat meine Tante erzählt dass er jetzt so eine Frau hat die ihn den ganzen tag begleitet und ihm hilft nicht noch seinen Kopf zu vergessen. Ich war schon etwas angetrunken und sagte dass ich einen Klassenkameraden habe der im Rollstuhl sitzt der so was nicht braucht und sogar allein mit dem Rollstuhl nach hause fährt, er wohnt zwar nur 200m weit weg aber egal. Sie ist darauf voll wütend geworden und sagte wenn ich so geboren worden währe oder so ein Kind hätte wüsste ich Wie sehr die Worte schmerzen die ich gesagt habe und hat dramatisch geheult und ist mit dem Sohn abgehauen. Irgendwann im August hat sie bei uns angerufen und hat gesagt dass der junge jetzt auch ein playstation hat und ich musste mit ihm call of duty bo3 spielen. Damit die Zeit nicht so sch.... wird hab ich meinen Freund Tayfun eingeladen (wie der Name vermuten lässt ist er türke). Er hat sich nach einiger Zeit total aufgeregt weil die zombies nur auf ihnen gegangen sind und sagte die ganze zeit sch... N..i zombies und hat aus Spaß Dann immer geschrien. Am abend hat dann meine Tante angerufen und sagte zu meiner Mutter dass ich und mein Freund rechtsradikal sind und immer die parole gerufen haben. Ich hab natürlich ärger bekommen und hab dann wütend meine Tante angerufen und hab gesagt :"Wusste gar nicht dass man von Autismus lügen muss " und hab aufgelegt.

Jetzt hat meine Tante über all rum erzählt das ich rechtsradikal bin und mich über behinderte lustig mache. Viele tuscheln jetzt über mich oder gehen mir aus dem weg. Was soll ich jetzt tun ich bin echt verzweifelt und am Boden. Kann ich gegen meine Tante vorgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiLaLup, 59

in dem Bereich kenne ich mich aus mir ist so etwas ähnliches auch passiert, genaue Anweisungen oder Anleitungen gibt es dabei nicht ich kann dir nur Tipps geben

versuche aufrecht zubleiben sprich: wenn andere tuscheln oder lästern überhöre es einfach(bei mir hat es nicht sofort geklappt als ich mithörte wie meine sogenannten freunde lästerten bin ich ausgeflippt und zum Lehrer gegangen was im nachhinein schlecht war denn ab da hatte ich den ruf als petze)

versuche dich mit den Leuten die dir am herzen liegen zu versöhnen(so als Rückendeckung)

von dem was ich gehört habe ist deine Tante ziemlich sch... doof geh ihr aus dem weg

wenn du eine zeit lang wartest bau dir ein einigermaßen normales Umfeld auf

einfach so wird sich das Problem nicht lösen da hilft nichts aber aus guter Erfahrung kann ich sagen das wird schon und viel glück:)

Kommentar von xpaul276x ,

Danke... Gut zu wissen dass man da wieder rauskommen kann

Kommentar von palusa ,

es würde sicherlich auch helfen, autismus als behinderung ernst zu nehmen und sich nicht abwertend darüber zu äußern.. die begleitung zb ist oftmals sehr wichtig und richtig. und der vergleich mit nem rollstuhlfahrer ist extrem daneben.

Antwort
von halbsowichtig, 15

Okay, du kannst deinen Cousin nicht leiden. Jeder kann irgendwen nicht leiden. Das hat nichts mit Behinderungen zu tun.

Die richtige Reaktion wäre, Personen die man nicht mag zu ignorieren. Wenn über ihn geredet wird, kannst du weghören, auf dem Handy rumdrücken oder aufs Klo gehen.

Wenn er da ist und dich nervt, dann lenk ihn mit irgendwas ab, das hast du letztes Mal ja schon richtig gemacht.

Niemand kann dich zwingen mit ihm zu spielen. Insbesondere kann dich niemand zwingen Playstation zu spielen. Selbst wenn deine Mutter dich vor die Playstation setzt und die Tür abschließt, kannst du einfach den Stecker ziehen oder das Eingabegerät wegwerfen.

Die Gerüchte, die deine Tante gestreut hat, werden sich in ein paar Tagen totlaufen. Danach reden die Leute wieder normal mit dir.

Wenn du Leute live dabei erwischst, wie sie über dich tuscheln, dann geh direkt auf die zu und sprich sie ganz freundlich an. Frag nach, was sie reden und woher sie es haben. Kläre die Sache an Ort und Stelle auf!

Antwort
von loema, 44

Ihr seid alle merkwürdig.
Du bist anscheinend schlauer als ein Arzt, der die Diagnose Autismus erstellt hat, deine Tante ist anscheinend sehr parteilich und dein Cousen hat Autismus, der leider erst spät diagnostiziert wurde.
Du und deine Tante tun sich nix.
Gar nix.

Antwort
von Ostsee1982, 19

Und jetzt sollen dir andere Autisten/andere Vollpfosten wie du zumindest deinen Cousin liebevoll nennst, einen Tipp geben wie du mit der Situation umgehst? Du hast doch bereits alles voll im Griff, wertest ab, bist frech und respektlos ohne Ende. Mit übermäßig viel Einfühlungsvermögen bist du auch nicht ausgestattet. Das du dich über "Behinderte" lustig machst scheint ja auch so zu sein, damit hat deine Tante auch nicht unrecht. Wenn du verzweifelt und am Boden bist solltest du vielleicht mal deinen Umgangston überdenken das wäre ein guter Anfang.

Kommentar von xpaul276x ,

never

Kommentar von Ostsee1982 ,

Dann braucht es auch keine Ratschläge von Außenstehenden. Für bockige Teenies sind wir auch nicht zuständig.

Antwort
von ponter, 32

Zunächst einmal eine kleine Aufklärung bezüglich Autismus.

Autismus und eine körperliche Behinderung sind nicht unbedingt vergleichbar. 

Im Autismus kann es zu verschiedenen Begleiterscheinungen, wie z.B. PTBS, Depressionen, Psychosen usw. kommen.

Auch die sog. Gesichtsblindheit kann sich einstellen.

Ein körperlich behinderter Mensch kann also, im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte, ein relativ normales Leben führen.

Das deine Tante aufgrund deiner Äußerung, die dazu im angetrunkenen Zustand von dir gabst, wütend und vielleicht auch etwas verzweifelt war, ist nachvollziehbar.

Die Sache mit deinem Freund musst du dir ebenfalls selbst ankreiden. Hättest du auf seine Anwesenheit verzichtet, wäre die Situation wahrscheinlich nicht eskaliert.

So wundert mich die Reaktion deiner Tante auch in dieser Situation nicht besonders. 

Schade, wenn man sich im Zuge eines lãcherlichen Konsolenspiels nicht zusammenreißen kann.

Zum Abschluss hast du noch mal nachgelegt und deine Tante vollends verärgert.

So weit die Fakten.

Ob man hier gegenüber deiner Tante eine Anzeige in Erwägung ziehen sollte, mag ich nicht zu beurteilen.

Eventl. kommen hier die StGB Paragraphen 185 - 200 zur Anwendung.

Davon abgesehen. Sprich mal mit deiner Tante und entschuldige dich, denn iletztendlich ist die Geschichte auf deinem "Mist" gewachsen.

Kommentar von xpaul276x ,

aber warum soll ich mich bei ihr entschuldigen, sie hat auch vor dem Fall schon ziemlich gemeine Sachen gesagt. sie hat sogar mal meine Mutter angerufen und sagte meine Freundin sieht aus wie ne N.u.t.t e Aber wenn ich etwas über ihn sage ist das gemein?

Kommentar von Kiyota ,

Streit in der Familie wird es immer mal geben. Auch Eskalationen. Ich kenne genügend Fälle, die weitaus schlimmer ausarteten und trotzdem hat die Polizei da nichts gemacht, Anzeigen wurden fallen gelassen, etc. - eben "Familienprobleme". 

Antwort
von beangato, 42

Höchstens wegen übler Nachrede. Aber ob das was bringt?

Ihr solltet Euch mal alle zusammen hinsetzen und reden.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Sohn Autismus hat. Solche Menschen spielen, denke ich, eher nicht mit der Playstation.

Kommentar von Revic ,

Hast du auch nur ein Fünkchen Ahnung davon, was Autismus überhaupt ist? Anscheinend nicht, denn dann wüsstest du, dass die Fähigkeit, mit einer Konsole zu spielen, für die meisten Autisten in keinster Weise ein Problem darstellt.

Ich bin selbst Autist und kann mich sehr gut um mich selbst kümmern. Ich gehe arbeiten, mache den Haushalt und helfe anderen Menschen hier auf gf.net, die genau so eine verblendete Vorstellung von Autismus haben wie du.

Antwort
von MeliMelisa, 19

Lass deine Tante in Ruhe. Sie hat eh Probleme mit ihrem Sohn, deswegen ist es normal, dass sie sich dauernd irgendwie verletzt fühlt. Wäre ich du, würde ich ihnen einen zeitlang aus dem Weg gehen. Du und Tayfun sind sowieso nicht schuldig, aber anscheinend hat deine Tante ne schlechte Phase. Ich würde meiner Mutter sagen, dass sie mit ihr reden soll. Wie gesagt, geh ihnen aus dem Weg, bis alles wieder OK ist :)

Antwort
von Kiyota, 44

Dein Verhalten ist nicht korrekt, völlig inakzeptabel. Auch das deines Freundes Tayfun.. man kann auch zocken ohne dumm rum zu brüllen. Jedenfalls gelingt mir und meinen Freunden das. (Y)

Deine Tante hat auch nicht alles richtig gemacht (mit dem Verbreiten), aber du bist ja eben auch nicht ohne. ;) Und ich weiß auch nicht, wie du darauf kommst, eine Diagnose in Frage zu stellen. Bist du Arzt? Angehender Arzt? Oder was? Dr. Google?

Ich denke, dass sich das alles jedenfalls bald legen wird. Ich an deiner Stelle würde ein Gespräch mit den betroffenen Leuten suchen und alles einfach mal klären. Fertig. Man muss nicht immer direkt gegen jemanden vorgehen. Bei Familienangelegenheiten wird generell sowieso versucht, das ganze erstmal so zu klären. 

Kommentar von xpaul276x ,

wo hab ich die Diagnose denn in frage gestellt? ich sagte nur dass man dafür keine Frau braucht die den ganzen tag auf dich aufpasst

Kommentar von Kiyota ,

Das habe ich aus folgendem Satz geschlossen: 

,,Sie war bei einem "Doktor" der meinte das er Autismus hat."

Wenn du es anders gemeint hast, entschuldige ich mich gerne dafür. Jedenfalls hast du den Doktor ja alleine schon in Frage gestellt, eben durch die Anführungszeichen. Darüber hinaus sagtest du nicht einfach "Er hat Autismus", sondern eben, dass der "Doktor" es "meinte". 

Kommentar von xpaul276x ,

ich wusste nicht wie man das nennt wo man so was testet deshalb "Doktor "

Kommentar von Kiyota ,

Na dann, wie man sieht: Man kann sehr viel in Dinge hinein interpretieren. :D Jedenfalls wird sich das wieder legen. Wie gesagt: einfach das Gespräch suchen und aufklären. Vernünftig, sachlich. Viel mehr würde ich da nicht machen. 

Kommentar von xpaul276x ,

ok

Kommentar von Revic ,

dafür keine Frau braucht die den ganzen tag auf dich aufpasst

Das kommt ganz auf die Ausprägung drauf an. Ein frühkindlicher Autist mit geistiger Behinderung benötigt durchaus rund um die Uhr Betreuung. Und auch bei leichter ausgeprägtem Autismus ist eine Schulbegleitung keinesfalls abwegig.

Antwort
von Zumverzweifeln, 48

Nein, aber du kannst anderen gegenüber  Wertschätzung und Respekt zeigen - falls du eine ungefähre Ahnung hast, was das ist!

Kommentar von xpaul276x ,

wem soll ich denn Respekt zollen? das war nicht das erste was die beiden mir angetan haben. Erst vor 3 Monaten erzählte meine Tante meiner Mutter dass ich rauche nur weil sie gesehen hat wie ich mit einem Freund unterwegs war der ne Zigarette im Mund hatte. ich hab kein Geld mehr bekommen bis sie sicher war dass ich clan bin

Antwort
von Menuett, 29

Du hast Dich über einen behinderten Jungen lustig gemacht.

Du hast es Dir redlich verdient, dass die Leute Dir aus dem Weg gehen.

Mit so einem will halt keiner was zu tun haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten