Frage von TraurigeGurke, 8

Wie kann ich diesem Problem entgegenwirken?

Ich hatte vor einem Jahr das Problem auf meinem Email Account (Yahoo), dass dieser Account E-mails mit Schad-software Inhalten an Personen, die mir Gemailed haben, geschikt hat. Die Mail die ich angeblich geschickt haben sollte waren nicht im Sende Verlauf aufgelistet. Also wurden immer weiter Email mit Viren an meinem Bekannten und Arbeitskreis geschickt. Aus Verzweiflung habe ich den Email Account auf Yahoo gelöscht und anschließend einen neuen auf GMX.de gemacht.

Nun, ein Jahr später, habe ich das selbe Problem auf Gmx.de. Ich benutzte als Virenprogamm Avira, der wird leider nicht fündig. Hatte jemand ein ähnliches Problem und hat dieses gelöst bekommen? Wenn ja, wie ? Ich bedanke mich schon mal herzlich,bei jedem der mir Antwortet :)

Antwort
von herrvpunkt, 5

Das Problem liegt wahrscheinlich nicht unbedingt an Deinem Rechner sondern eher an Deinem Passwort für Dein E-Mail-Konto. Das wurde wahrscheinlich geknackt und jetzt kann sich jemand in Dein Konto einloggen und von irgend woher aus Viren verschicken. Daher dringend das Passwort ändern! - und - Deine Mobilfunknummer bei GMX hinterlegen. Konten, die Viren und Spam verschicken, werden häufiger auch von GMX gesperrt und dann lässt es sich mit einer hinterlegten Mobilfunknummer wieder entsperren.

Noch ein paar generelle Tipps zum Passwort:

Das Passwort für Dein Mailkonto solltest Du immer nur da verwenden. Das Passwort für Dein Mailkonto ist mit das wichtigste. Wenn das Passwort auch woanders verwendest, z.B. in einem Forum und dieses wird gehackt, dann haben die Hacker auch Zugriff auf Dein Mailkonto. Und mit Zugriff auf das Mailkonto kann man sich häufig andere Passwörter (z.B. Amazon, ebay, etc.) wieder herstellen.

Zudem sollte ein Passwort möglichst lang sein (Länge ist wichtiger als Komplexität). Jede zusätzliche Stelle verlängert die Zeit, die irgendwelche Hackersoftware braucht um ein Passwort zu knacken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten