Frage von DamestreamMukke, 48

Wie kann ich für mich einen geeigneten Beruf finden?

Ich besuche eine 9. Klasse des Gymnasiums und mache in 3 1/2 mein Abitur... Ich muss mich jetzt teilweise entscheiden, in welche Richtung ich später gehen werde, da ich dementsprechend mein Profil/Schule auswähle... Allerdings bin ich mir nicht sicher, welchen Bereich ich wählen möchte. Ich bin ich total an der Wissenschaft interessiert, allerdings weiß ich nicht, ob es daran liegt, dass ich einfach leicht zu beeindrucken bin und ich nicht viel weiß. Da ist außerdem das Problem, dass ich denke, dass ich das eh nicht schaffen könnte, da ich bisher nur mit einfachen Themen konfrontiert werde.. Ich selber traue mir das nicht wirklich zu, aber mein Umfeld meint, dass das eine Eigenschaft von mir ist (zu wenig selbstbewusstsein/selbstvertrauen) und ich das schaffen könnte...

Ich habe im Internet schon solche Tests gemacht und da kam eben das mit Richtung Physik raus, aber auch Kindergarten etc. Letzteres könnte ich mir auch vorstellen, da ich seit der 2. Klasse eigentlich LEhrerin werden wollte. Ich hatte mir dann überlegt, Lehrerin für Physik und Chemie oder auch LAtein zu werden, nur da habe ich die Sorge, dass ich mich nicht durchsetzten kann, da ich so auch dabei Probleme habe, mich durchzusetzen und ich sehr schüchtern und leise bin... Außerdem habe ich die Sorge, dass mir da der Reiz fehlt... Mit Kindern kann ich allerdings gut umgehen und ich kann auch gut erklären (jedenfalls wird mir das so immer gesagt)...

Ich weiß halt einfach überhaupt nicht, welchen Bereich ich wählen soll... Ich könnte mir auch irgendwie vorstellen, Bibliothekarin oder Verkäuferin oder oder oder werden zu können, da ich finde, dass so vieles auch interessant ist und einen gewissen Reiz hat.

Kann mir vielleicht irgendwer sagen, wie ich das besser herausfinden kann und wie ich jetzt vorgehen soll?

Da total viele sagen, man soll nach seinen Hobbys so ein bisschen gucken, muss ich sagen, dass die mehr im Sportbereich sind und ich aber weiß, dass ich eher weniger im Sportbereich arbeiten möchte :D

Danke aufjedenfall für jeden Rat!

Antwort
von Bezibaer7, 15

Hi,
grundsätzlich ist dein erstes Ziel das Abitur. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass du in der Oberstufe einige Veranstaltungen genau zu diesem Thema hast, also unter dem Motto "Schule - Was dann?".

Ich bin ebenfalls (auch in der Schule schon) von Naturwissenschaften begeistert gewesen. Mathematik und Physik war für mich immer extrem einfach und auch in Chemie und Biologie hatte ich immer Freude. Ich hab mein Abi gemacht und habe danach sofort angefangen, Physik an einer Universität zu studieren. Und ich weiß jetzt immer noch nicht, was ich später mal arbeiten werde, weil mein Studium die Wahl des Berufes extrem offen lässt (ist auch in anderen Studienfächern so).

Desweiteren kann ich dir sagen, dass du dir überhaupt keinen Stress/Zeitdruck deswegen machen solltest. So ca. 80% meines Jahrgangs (Abi 2015) machen jetzt gerade noch ihr Auslandsjahr oder machen einfach gar nichts. Du bist jung, das Leben ist lang, ein Jahr +/- später arbeiten/studieren ist nicht schlimm ;) Die meisten mit denen ich studiere sind mindestens 20 Jahre alt.

Falls du nach dem Abi noch immer nicht weißt, was du später mal studieren willst, geh zum Arbeitsamt! Dort gibt es Beratungsgespräche, die einem sicher weiterhelfen. (Mein Kumpel war letztens dort und hat jetzt sein perfektes Studium gefunden).

Also mach dir keinen Stress, genieße die Schule, du hast viel Zeit und bist jung :)

Grüße aus München :P

Antwort
von Lama231209, 8

Ich kann meinen Vorgängern hier nur zustimmen. Auch in meiner Abistufe hatte kaum einer eine Ahnung , was er machen möchte. Die meisten haben Auslandsjahre gemacht oder angefangen irgendetwas zu studieren und letztendlich wieder abgebrochen. Das ist aber halb so wild, denn wie gesagt: Du bist noch jung. Zudem unterstützt euch die Schule in Form von Studien- und Berufsmessen. Das ist echt hilfreich und interessant, also nutze diese Chance und denk nicht wie viele andre "Cool, ein Tag ohne Unterricht. ich schwänze". Du kannst solche Messen übrigens auch privat aufsuchen. 

Mir persönlich hat es sehr geholfen, dass ich neben dem Gymnasium vielseitige Nebenjobs gemacht habe , das häufig auch zeitgleich. Auch wurden mir mit der Zeit die langen Ferien etwas langweilig, daher habe ich einige Praktika gemacht. So konnte ich viele Erfahrungen sammeln und so auch darüber nachdenken , was ich mir für mein ganzes Leben vorstellen kann. Denn das sollte dir bewusst sein und deswegen gut bedacht werden : Die wenigsten schulen später komplett um, also mach Erfahrungen und überlege dir, welcher Beruf dich dein Leben lang erfüllen und glücklich machen könnte. Also nutze die Chance, dass du noch so viel Zeit hast und mach Praktika oder such dir Aushilfsjobs, um Erfahrungen zu sammeln.

So habe ich zumindest direkt eine passende Ausbildung gemacht und bin dieses Jahr als eine von wenigen aus unserer ehemaligen Stufe fertig - und sehr zufrieden mit dem,  was ich tue.

Viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg :) 

Antwort
von Liquidchild, 18

Mach dir da keinen Stress, vielen Wissen in der Q12 noch nicht welchen Weg sie einschlagen wollen. Mit der Zeit wirst du das schon herausfinden. Mach einfach das Abi, damit du dann alle Möglichkeiten frei hast :D 

Antwort
von LetiCia0205, 10

Ich würde dir freiwillige Praktika in den Bereichen zu machen die dich interessiern ;)                                                                                                   Dann merkst du ja ob es dir spaß macht oder nicht.Und dann kannst du ja auch mal zur Berufsberatung gehen. Dort kannst du dich dann auch beraten lassen oder schaust einfach mal im Internet nach.Ich bin mir sicher das du das richtige finden wirst ;)

Viel Glück


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community