Wie kann ich feststellen ob die Wand stabil genug für ein Wandregal ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das eine Holzständerwand ist, dann sind da hinter den Rigipsplatten in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen einigermaßen dicke Kanthölzer, eben die besagten Ständer, vgl Bildersuche

https://www.google.de/search?q=st%C3%A4nderwand&client=ubuntu&hs=5rW&channel=fs&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjdxbe4mMrQAhWkK8AKHfZ2C5kQ_AUICSgC&biw=1041&bih=821#channel=fs&tbm=isch&q=holzst%C3%A4nderwand

An denen müsstest du das Regal problemlos mit ganz normalen Spaxschrauben befestigen können. Die sollten natürlich ausreichend lang sein, damit sie tief in das Holz gehen. Und nicht irre fest anziehen, damit du die Rigipsplatten nicht komprimierst. Sollten da echt schwere Küchenschränke dran gehangen haben, dann kannst du ganz sicher davon ausgehen, dass die genau so befestigt waren und die verbliebenen Bohrungen in diese Ständer führen. Müsste man auch testen können, indem man mal provisorisch Schrauben eindreht und fühlt, ob sie irgendwann "ziehen". Wenn sie im Rigips stecken, drehen sie vorher sofort durch. Oder reinleuchten, oder (Risiko) leicht aufbohren und gucken, was da für Material rauskommt...

Man müsste halt nur die Ständer möglichst genau "orten" - ich weiß nicht, wie gut das durch Abklopfen möglich ist - und je nach Regalkonstruktion eventuell noch eine Latte außen quer anschrauben, als "Adapter".  Oder French cleats oder so was.

Das Wichtigste sind möglichst gute Infos über die Beschaffenheit der Wand, also unbedingt mit dem Vermieter sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ein Indiz dafür ob die Wand etwas tragen kann, ist herauszufinden, wie dick sie ist. Ständerwände mit Metallständern oder auch Holz haben meist nur wenige Zentimeter. (ca 7-11 cm)

Eine Mauer als Trennwand hat im Regelfall 11,5 cm plus Verputzt oder Gipskartonplatten. Mit Gipskarton hören sich diese Wände stellenweise hohl und direkt daneben massiv an. Je nach dem, ob man an Kleber oder daneben klopft. Tragende Wände haben in älteren Häusen 24 Cm und in neueren Häusern sogar 36cm jeweils zzgl dem Putz.

Wenn sich die Wand also nur Stellenweise hohl anhört, kann man mit normalen Dübeln arbeiten. Ist sie durchgehend "hohl" sollte auch der Dübel für entsprechende Hohlräume sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag deinen Vermieter mit welcher Technik die Wand gebaut wurde. Dann kannst du beurteilen, ob sie stabil genug ist.

Es ist ein Unterschied, ob die Wand in Trockenbauweise mit Gipsplatten gebaut wurde, oder gemauert. Das kann dir aber nur der sagen, der die Wand gebaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an, welches Gewicht später das Regal zu tragen hat, aber ich gehe davon aus, dass die Wand aus Rigipsplatten besteht, wenn sie beim Klopfen hohl klingt. Da sind sog. Rigipsdübel angebracht, die es in jedem Baumarkt gibt - werden in die Wand geschraubt, haben ein Außengewinde, das sich in die Wand dreht und die Schrauben bombenfest hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klopf mal mit deiner faust alle wände ab, wenn die wand sich hohler anhört dann ists keine tragende müsstest dann nochmal schauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung