Frage von hanswurst2000, 100

Wie kann ich Faulheit abgewöhnen und schneller aufstehen?

Hi Leute ich hab jetzt ein paar Fragen für euch hoffe ihr könnt mir helfen.

Also erstmal ich bin 15 Jahre alt bin immer faul und habe schwierigkeiten beim aufstehen und will noch viele Dinge machen für die ich faul bin.

Also meine erste frage ist wie kann ich besser aufstehen Ich muss immer um 6 Uhr morgens aufstehen aber ich ruhe mich im Bett aus meine Mutter versucht mich aufzuwecken und das dauert eine halbe Stunde dann haben 6.30 und mein Bus kommt um 7.09 so nach 6.30 gehe ich frühstücken aber ihr wisst nicht wie langsam dann haben wir so 7.45 dannach noch anziehen und die Haare kämmen (föhnen) dafür brauche ich solange bis meine Mutter sagt du bist zu spät es ist 7.03 und ich lasse meine Haare so und renne zum Bus.

nach der Schule

Ich komme um 16 Uhr nachhause bei uns dauert die Schule lange so und anstatt Hausaufgaben zu machen schmeisse ich mich ins Bett mit dem Handy in der Hand und zocke bis Abend dann mach ich um 19,00 meine Hausaufgaben aber um 19.00 wollte ich mich ausruhen dann einschlafen ab und zu muss ich einkaufen dafür bin ich auch zu faul und ich wollte mal wieder sportlich sein bin etwas dick früher hatte ich Fussball gespielt aber jetzt bin ich faul und so ein junger Mann wie ich geht ins Fitnessstudio oder so ich wollte nach Fit X auch anmelden aber meine Faulheit ist ein Hindernis ich muss ja noch mit der Bahn dahin fahren ist gerade nicht nah ich will auch nur in das Fitnessstudio nicht in einem anderen wieso könnt ihr mich fragen wieso ihr wollt also trainieren war mein Wunsch mein Ziel ist noch abnehmen und ich möchte vernüftig meine Hausaufgaben machen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von emily2001, 40

Hallo,

könnte es sein, daß du Faulheit mit chronischer Müdigkeit verwechselst.

Diese Müdigkeit wird dadurch verursacht, daß du zu viel Zeit damit verbringst am Telefon/Handy, und daß du viel zu spät mit den Hausaufgaben anfängst!

Erstmals mußt du deinen Tagesablauf grundlegend umstellen:

Wenn du von der Schule kommst, trinkst du und ißt du etwas.

Deinen Handy lieferst du bei deiner Mutter ab!

Du fängst mit den Hausaufgaben, sagen wir spätestens um 16.45 Uhr

Du machst deine Hausaufgaben mindestens bis 19.00 Uhr

Du bereitest deinen Ranzen für den nächsten Morgen vor, sowie alle Kleidungstücke oder Sportsachen, die du benötigen wirst.

Du ißt dein Abendbrot!

Einkaufen soltlest du gehen, wenn du am nächsten Tag keine Schule hast!

Du kannst hinterher fernsehen oder lesen!

Im Sommer kannst du die Abendsonne genießen!

Du machst deine Abendtoilette: Haare kämmen, Zähne putzen, usw... es wäre auch gut, wenn du abends duschen würdest, dann bliebe dir die Morgentoilette erspart!

Um 21..30 Uhr gehst du ins Bett!

Du machst das Licht aus und hälst dich daran!

Am nächsten Tag kannst du dann leichter aufstehen und fertig werden.

In Ruhe früstücken! Ich empfehle dir den Tisch am Vorabend schon zu decken, so spart ihr Zeit ! Die Brote können auch am Vorabend geschmiert werden, wenn sie entsprechend verpackt sind, werden sie nicht austrocknen im Kühlschrank!

Die ersten 2 bis 3 Wochen wird es dir bestimmt etwas schwer fallen, aber nachher wirst du ausgeruhter und konzentrierter sein!

Sollte diese Müdigkeit weiterhin bestehen, dann mußt du zum Arzt, ein großes Blutbild machen lassen mit deinen Schilddrüsenwerten, usw..!

Manchmal ist ein Mangel an Vit. D3 dafür verantwortlich, daß man sich müde und unkonzentriert fühlt, dies sollte der Arzt überprüfen lassen!

Viel Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

Emmy


Kommentar von hanswurst2000 ,

Danke ich werde mich an diesen Plan halten und dir wünsche ich auch ein frohes neues Jahr :D

Antwort
von konstanze85, 35

Wenn der Wille vorhanden ist, dann ist es noch eine Frage des sich konditionierens.

Du musst am Anfang Disziplin aufbringen, es immer wieder -so wie Du es eigentlich haben willst- zu machen, nach relativ kurzer Zeit merkt man sehr schnell, dass es einem gut tut, man fühlt sich besser, man hat mehr Freizeit, denn alles ist getan, was man tun wollte, das spornt weiter an, irgendwann, wenn man sich lange genug dazu aufgerafft hat, hat man diesen Ablauf automatisch übernommen, man hat sich quasi konditioniert.

Man kann sich so viele Dinge duch ständige Wiederholung quasi beibringen, leider bringt man sich oft die schädlichen oder wenig nützlichen Dinge bei, auch Bequemlichkeit .

Glaub nicht, dass es am Anfang leicht wird, aber es ist durchaus zu schaffen, wichtig ist das Durchhalten.

Antwort
von Stkuber, 42

Stell dein Wecker 2m vom Bett entfernt. Dann musst du aufstehen xD

Kommentar von hanswurst2000 ,

der Trick ist gut ich mache ihn auch aber ich muss ja noch frühstücken und so dann bin ich immer faul esse langsam also bin noch müde

Antwort
von honigfarm0, 33

Das geht nicht so einfach

Kommentar von honigfarm0 ,

du musst es wollen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten