Frage von Unnutzer, 49

Wie kann ich es schaffen zu früher Stunde geistig wach zu sein und bequemer das Bett zu verlassen?

Da heute für mich der letzte Ferientag ist und ich ab Morgen wieder kurz vor 6 Uhr aufstehen muss, brauche ich dringend Rat. Zu dieser Zeit aufzustehen fühlt sich für mich an als würde man mich mitten in der Nacht aufwecken (auch im Sommer, wenn es zu jener Zeit bereits hell ist), bis etwa 9 Uhr bin ich geistig noch im Tiefschlaf. Dabei ist es vollkommen unerheblich wann ich ins Bett gehe, für mich spielt es lediglich eine Rolle wann ich es wieder verlasse.

Gewöhnen konnte ich mich daran in den letzten Jahren auch nicht. Duschen und Essen geht auch nicht, ich bewege mich nach dem Aufstehen und Umziehen sofort zur Schule, sonst müsste ich ja noch mal eine weitere Stunde Schlaf opfern. Meine "ungestörte" Aufwachzeit liegt bei 10 Uhr. Dieses Problem erscheint für mich unlösbar...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von veritas55, 13

http://www.deutschlandfunk.de/campus-karriere.679.de.html

- hier findest du einen interessanten Bericht vom 4.2.2016 zu dem Problem, das du mit vielen Gleichaltrigen teilst: Ausschlafen für die Wissenschaft.

Demnach ist es völlig normal, dass sich der Schlafrhythmus bei Jugendlichen verändert und die meisten mit Einsetzen der Pubertät zu Nachteulen werden. Später legt sich das irgendwann wieder...

Diese Erkenntnis hilft dir natürlich nicht weiter weil Versuchsstudien bislang leider nur in England durchgeführt werden wo der Schulbeginn entsprechend verschoben wird damit die Schüler konzentrierter sind.

Deshalb hier noch ein paar Tipps und Tricks von mir, wie sich die Müdigkeit überwinden lässt:

Eine Offenbarung war für mich ein anderer Bericht über den Schlafrhythmus in dem erklärt wurde, dass der Rhythmus sich in Intervallen von ca. 90 Minuten abspielt - in dieser Zeit durchlebt man eine Tiefschlaf. - eine Traum. - und eine Leichtschlafphase. Dieser Prozess wiederholt sich pro Nacht immer wieder und der Trick ist, nicht mittendrin sondern erst nach Abschluss der Traum. - also während der Leichtschlafphase aufzuwachen !

Seitdem ich das weiß, achte ich darauf, dass ich immer entweder 4.5, 6, 7.5 oder 9  Stunden Zeit zum Schlafen habe bis der Wecker klingelt - nicht mehr, aber auch nicht weniger, denn wenn man mitten aus dem  Tiefschlaf oder aus einem Traum herausgerissen wird, dann fühlt man sich zwangsläufig wie in einem falschen Film und total kaputt - jedenfalls noch schlimmer als wenn man überhaupt nicht geschlafen hätte.

So kommt es, dass gelegentlich 4.5 Stunden Schlaf erholsamer sein können als 7 oder 8 Stunden - es kommt viel mehr auf das richtige Timing des Aufwachens an als auf die Dauer der Schlafzeit wobei jeder Mensch ein ganz eigenes Schlafbedürfnis hat - mir bekommen 7 1/2 Std. am besten, es gibt Menschen denen schon 3 Stunden ausreichen und andere, die 9 Std. brauchen - das muss jeder für sich selber rausfinden. 10 Stunden sind auf jeden Fall ganz schlecht...

Ein weiterer Trick um im Tag anzukommen ist das richtige Getränk ! Wenn du auch keinen Kaffee trinken magst (mir schlägt er morgens auf den Magen und dann werde ich noch müder), dann versuch´s doch auch mal mit Tee, - ob grün oder schwarz ist egal. Wichtig ist, dass er stark, süß und nur ganz kurz (2 Min.) durchgezogen ist - dann ist das ein echter Wachmacher :). Alternativ kannst du es auch mal mit heißem Kakao probieren, der gibt ebenfalls Power, zudem gibt der Zucker (ich nehme nur Rohrzucker, keinen raffinierten) auch noch einen Energiekick !

Mein 3. Tipp: Für´s Gesicht und zum Zähne putzen unbedingt kaltes Wasser verwenden, auch über beide Handgelenke lasse ich ein paar Sekunden kaltes Wasser laufen - das kurbelt super den Kreislauf an :).

Wenn du morgens nicht duschen magst, kannst du ja stattdessen abends schön baden - dann bist du ebenfalls sauber und schläfst umso wohliger ein. Ansonsten nur warm duschen um dich nicht unnötig zu quälen und die Hemmschwelle aus dem Bett zu kriechen nicht noch mehr zu erhöhen...;). Im Mund und im Gesicht ist das kalte Wasser dagegen herrlich erfrischend :) !

Ich hoffe, diese drei Tipps: 1.) Schlafphasen einhalten, 2.) das für dich richtige Heißgetränk rausfinden und 3.) den Kreislauf in Schwung bringen, helfen dir weiter !!!

Kommentar von Unnutzer ,

Das ist doch mal eine ausführliche Antwort. Leider kann ich den Link nicht aufrufen und auch nicht übers Internet finden...

Ansonsten habe ich leider das Problem, dass ich immer sehr variable Zeiten zum Einschlafen aufwenden muss. Mal 10 Minuten, mal 50 Minuten. Damit kann ich nicht effektiv festlegen wie lange ich schlafe... :I

Nur habe ich außerdem schlicht keine Zeit und Kraft für Getränke, die erst zubereitet werden müssen. Nach dem Aufstehen muss ich fast sofort weiter zur Schule...

Kommentar von veritas55 ,

das Problem, dass ich immer sehr variable Zeiten zum Einschlafen aufwenden muss.

- da hilft es, sich an regelmäßige Zeiten zu halten damit der Körper seinen Bio-Rhythmus darauf einstellen kann (worauf in einer anderen Antwort schon hingewiesen wurde).

Ich stelle mir zum Einschlafen immer den Timer meines Radios ein und lasse mir was erzählen - da bin ich nach wenigen Minuten weg :).

schlicht keine Zeit und Kraft für Getränke, die erst zubereitet werden müssen

Wasserkocher anstellen (2 Minuten - währenddessen du z.B. Zähne putzen kannst), zwei Beutel Schwarztee ins Glas, aufgießen und ziehen lassen (2 Minuten), 2 Löffel Zucker rein -  trinken - insgesamt brauchst du dazu maximal 5 Minuten ;) !

Wirst sehen: das hilft !!!

Danke für´s Sternchen :) !

Kommentar von veritas55 ,

P.S.: Es gibt auch Grünen Tee mit Zitrone in Beuteln - der kickt genauso wie schwarzer und schmeckt gut !

Wichtig für den Kick ist, dass du 2 Beutel nimmst und die nicht länger als 2 Minuten im Glas lässt - 2 Löffel Zucker tun ihr übriges um den Körper und den Kopf wach zu kriegen !

Die knapp 5 Minuten holst du locker wieder raus wenn du fitter bist ;).

Antwort
von sofia121299, 12

du kannst dir so eine app runterladen, die dich dann weckt, wenn du sehr leicht schläfst. da ist es auf jeden fall leichter, auzustehen :) 

ich habe ein iphone und benutze sleepcycle

für android gibt es aber sicher auch etwas :)

Kommentar von Unnutzer ,

Ich besitze kein Smartphone. ;)

Die Idee ist aber ganz gut.

Antwort
von Schwoaze, 25

Das Problem wird mit jedem weiteren Lebensjahr etwas geringer.

Ich könnte Dir nur raten, gezielt früher schlafen zu gehen. Nicht 1 x, sondern probeweise 1 - 2 Wochen, dann hat sich Dein Körper vielleicht umgestellt und Du kommst morgens leichter aus den Federn.

Kommentar von Unnutzer ,

Hm... In den Ferien stehe ich ausnahmslos ohne Wecker auf. Wenn ich dann 2 Monate lang wieder um 6 Uhr aufstehen muss (behindern die Wochenenden die Gewöhnung?, komme ich dann immer noch nicht damit klar. Konditionierung funktioniert bei mir kaum...

Kommentar von Schwoaze ,

Bist Du ein armer Teufel! ;-)  Schieß Dir gleich zuerst einen großen Kaffee rein am Morgen.

Kommentar von Unnutzer ,

Nee, Kaffee/Koffein mag ich überhaupt nicht. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten