Wie kann ich es schaffen, dass ich meinen Job nicht mehr als "Arbeit" sehe, sondern als Spaß und Hobby?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst eine intrinsische Motivation finden, also eine Motivation, die von Innen heraus kommt und nicht extern. Also kein Lohnanreiz, Loben oder sonstiges. Die Arbeit an sich muss dir Spaß machen und nicht das Ergebnis am Ende. Oft hat man einen Flow-Moment, das ist die Zeit, wenn man alles um einen vergisst und Stunden wie Minuten vergehen..

Such dir einen speziellen Aufgabenbereich aus, der die am meisten Spaß macht! Welcher das ist, kannst nur du wissen :)

Viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als Hobby kannst du deinen Job nicht sehen, aber Spaß an deiner Arbeit kannst du haben. Wenn du sie wertschätzt und wenn andere sie wertschätzen z.b.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

indem du dir einen job suchst wo es auf eigenschaften ankommt, die auf dich zutreffen, oder die dir leicht fallen.

frag dich also was du gut kannst, und was dich als person ausmacht. und dann überleg dir in welchem job du damit punkten könntest.

ich zum beispiel bin immer automatisch höflich und zuvorkommend, lasse mich kaum aus der ruhe bringen wenn einer stress macht, folglich fühle ich mich in meinem job im hotel super wohl.

die meisten machen es nämlich andersrum. sie suchen einen job der interessant scheint, und verbiegen sich dann, um den anforderungen gerecht zu werden. das macht nicht glücklich auf dauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte man das, wenn es nicht der empfindung entspricht?

wenn man es einfach akzeptiert, daß die arbeit zum lebensunterhalt wichtig ist und spaß/hobby ermöglicht, dann ist die welt doch in ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung