Frage von xxplanetxx, 103

Wie kann ich endlich abnehmen ohnre Frust und Hunger?

Hallo Ihr Lieben,

ich hab schon sämtliche Heilpraktier und Ärzte durch. Jetzt hoffe ich vielleicht auf Anreize von euch. Jeder erzählt mir natürlich was anderes. Der eine Arzt sagt Rohkost, der andere verteufelt es. Mein Problem ist, dass ich niemals richtig satt bin. Ich würde am liebsten Nachts zu essen anfangen. Gott sei dank habe ich natürlich nix im Schrank. Es sind so viele Dinge gesundheitlich für die ich keine Erklärung habe. Ich schildere mal ein wenig die "Problemchen" Hier mal meine Fakten. Ich fühle mich einfach nicht wohl trotz meines Sportes und wie ich finde angemessener Ernährung. - Ich bin 1.60 groß und wiege ca. 66kg. Ich bin 28 Jahre alt - Ich nehme seit ich denken kann Schilddrüsenhormone ein, Werte sind aber gut eingestellt - Ich habe 2013 begonnen die Pille (nach 5 Jahren Spirale), ebenfalls habe ich dann begonnen Antidepressiva zu nehmen (10 mg Escitalopram) - Seit 2013 habe ich bemerkt, dass ich wieder ziemlich zugenommen habe (von 54 kg auf 68 kg) - Anfang Mai 2015 habe ich die Pille und das Antidepressiva abgesetzt in der Hoffnung, dass es vom Gewicht wieder runter geht. - Hormone sind getestet, bekomme jetzt eine Progesteroncreme - Ich mache immer schon regelmäßig Sport - ich bin 2 mal die Woche im Poledance und 2 mal die Woche baue ich Ausdauer ein (Joggen, Radfahren) + ggf. ein oder zwei Bauchworkouts - ich achte darauf wenig Weizen zu essen - ansonsten bin ich ein "Mischköstler".... Salat, Eiweisbrot, Gemüse, Joghurt, Haferflocken, Porridge mit Beeren, Nüsse..... - ich trinke nur Wasser, keine Softdrinks, Kaffee 1-2 Tassen am Tag, sehr viel ungesüßten Tee - Samstags gehe ich auch gerne mal Pizzaessen - Ich esse von den Kalorien am Tag meist nie mehr als 1600

Ich nehme überhaupt nichts ab. Ich habe ständig Hunger. Und es ist wirklich Hunger, keine Langeweile oder Gelüste. Es kneift immer sehr doll im Bauch und ich fühle mich schwach. Mein Körper (bis auf die Arme vom Poledance) bleibt schwammig. Ich muss ständig auf die Toilette, vorallem nachts. Seit Absetzen der Pille habe ich vielleicht etwas Wasser verloren aber nicht viel. Ich denke den ganzen Tag an nichts anderes als ans Essen und wie ich noch abnehmen könnte. Ich leide wirklich darunter, weil es bei anderen so einfach geht und sich bei mir nie etwas tut :( Ich habe es schon vegan, basisch, low carb.... versucht. Nichts bringt irgendwelche Effekte. Ich bin den ganzen Tag einfach nur noch frustriert. Ohne Pille leider ich sehr an Stimmungstiefs, an schmerzenden Brüsten und einem dicken Bauch. Aber das kann doch alles nicht das Problem sein? Vielleicht mache ich im Sport oder der Ernährung einfach noch was falsch.... Ich bin es so leid den ganzen Tag Hunger zu haben. Nachts wird es immer noch schlimmer!!! :( Hier würde ich am liebsten Berge Schokolade in mich reinstopfen.... Ich wär so dankbar um Denkanstöße in die richtige Richtung!!! Vielen lieben Dank schon im Voraus!!

Antwort
von Isipulli, 20

Hallo xxplanetxx,

da Du selbst schon schreibst, wie viel Du ausprobiert hast und auch sonst "nur" Ess- und Bewegungstipps bekommen hast, versuch ichs mal auf einer anderen Schiene:

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, WARUM Du abnehmen willst? Mit einem Ziel vor Augen geht es vermutlich leichter. Wobei nur die angestrebte Kilozahl aus meiner Erfahrung zuwenig ist. Das ist nur ein äußerlicher Grund. Für eine richtige Motivation muss der Grund aus Deinem Inneren kommen. Vielleicht lenkt aber auch ein befriedigendes Hobby (künstlerisch) oder eine caritative Tätigkeit von Deinen Hungerattacken ab?!

Das Ergebnis der Überlegungen kann letztendlich aber auch sein, dass Du so bleiben willst, wie Du jetzt bist und nur nicht zunehmen willst. Wahre Schönheit kommt von Innen!

Viel Erfolg!

Kommentar von xxplanetxx ,

Ich danke dir sehr! Ich möchte abnehmen, weil ich mich nicht wohl fühle. Weil ich schon mal viel schlanker war. Und weil ich in meiner großen Leidenschaft dem Pole Dance einfach wendiger und leichter werden möchte. Meinen Attacken gebe ich so gut wie nie nach :) Etwas künstlerisches... hmmm ich singe gerne... aber es ist ein teures Hobby, wenn man eine Gesangsschule besucht o.ä. Du hast schon recht, ggf. sollte ich noch was suchen, was mich mehr ablenkt! Ich denke, wenn ich abgenommen habe, dann finde ich wieder einen andere Grund, dass es mir nicht gut geht. Zufrieden bin ich wohl nie. Ich mach mir wohl sehr viel Stress. Die Leute um mich herum essen alle wonach ihnen der Schnabel gewachsen ist. Mein Freund nimmt kein Gramm zu, ist immer total schlank...meine Freundinnen ebenfalls. Das finde ich so schade. Ich muss mich geiseln und über jeden Bissen nachdenken und andere stopfen sich geradezu mit RedBull, Pizza und Zuckerbomben voll :(

Kommentar von Isipulli ,

Danke für das "Danke" ;-)

Ok, beim Pooldance wendiger zu sein ist ein triftiger Grund, abzunehmen. Doch Dich mit anderen zu vergleichen, macht echt Stress, den Du Dir sparen könntest. Die Welt ist nicht gerecht - die einen können (fr)essen, was sie wollen und nehmen nicht zu, die anderen brauchen an Essen nur zu denken und haben schon ein Kilo mehr :-(  Das ist aber nicht zu ändern!

Singen ist doch ein schönes Hobby und muss gar nichts kosten. Ein Chor in der Nähe ist sicher zu finden und dort singen bestimmt nicht lauter Profis mit. In jedem Chor werden auch Stimmübungen gemacht, so dass Du auch dort dazulernen kannst. Die Palette reicht von Volksmusik bis zu Gospel, von hochprofessionellen Chören, die regelmäßig auftreten, bis zu kleinen Gruppen, die einfach nur aus Spaß an der Freude gemeinsam singen.

Kommentar von xxplanetxx ,

Nochmal ein danke ;-) Du hast recht. Man sollte sich nur mit sich selbst vergleichen, alles andere stürzt ins Unglück! Ich werde mich jetzt mal informieren, wo ich ggf. in der Nähe bei einem Chor mitmachen könnte. Reizen würde es mich schon und ggf. mein Selbstwertgefühl endlich mal steigern. Ich schau immer viel zu sehr auf die jungen und "straffen" Mädels an der Pole Stange. Bei mir ist es halt eher so, dass es durch die Cellulite und Wasser in den Beinen nicht so schön aussieht, wenn ich mich da räkel und wende :)

Antwort
von HeikeElchlep1, 40

Ist bei den Heilpraktikern auch mal deine Darmflora untersucht worden, richtig mit Stuhl Untersuchung? Deine Heisshunger Attacken, vorallem auf Süßes klingen nach Pilze im Darm, die fordern das ein. Dann hast du das Problem mit deinen Antidepressiva, leider sorgen die oft für eine Gewichtsabnahme, die schwer wieder runter geht.

Kommentar von xxplanetxx ,

Nein, das hat noch niemand getestet. Ich habe die Röhrchen von meinem Internisten noch Zuhause. Konnte mich nicht überwinden eine Probe zu nehmen :( Aber ich sollte das tun. Du hast recht! Was könnten sonst noch Symptome von Pilzen im Darm sein? LG

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Naja, das Problem ist, das die Krankenkasse eine ausführliche Darmflora Untersuchung in der Regel nicht bezahlt, der Arzt sucht dann Pilze und Durchfall Erreger, Pilze naja dürftest du haben, laut deinem Bericht und meiner 20 Jahre Berufserfahrung als Heilpraktikerin und Durchfall Erreger, da kommst du nicht von der Hütte. Das ist aber nicht deine Darmflora. Und die ist eben auch wichtig. Das ist ja unsere größte Barriere im Körper, die uns vor Müll schützt und die muss in Ordnung sein.

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Symptome Pilze : Blähungen, Bauchschmerzen, Druckgefühl, Mattigkeit, Heisshunger, wechselnde Stuhlbeschaffenheit, Juckreiz,...

Kommentar von xxplanetxx ,

Hmmm ich hab das aber vorallem ca. 10 Tage bevor ich meine Regel bekomme. Dann trifft das schon zu. Stuhlbeschaffenheit ändert sich sehr stark ja. Blähungen auch oft... aber keine Bauchschmerzen..... Juckreiz wo genau? :)

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Naja, du wolltest die Symptome, die können sein, müssen aber nicht alle, Juckreiz am After und ja das unterliegt auch Schwankungen, je nachdem wieviel Pilze grad am Werk sind. Die leben mit uns, in uns als Schmarotzer, aber wenn die zuviel sind machen die Ärger

Antwort
von Medoline, 53

Hallo! Ich kenne dass von meiner Mutter. Sie nimmt auch Antidepressiva aber macht kaum Sport. (Ehrlich gesagt hört sich das von den Werten gut an und du müsstest garnicht abnehemen) Versuche mal viel Obst zu Essen. Vorallem Wassermelone, Nektarine, usw. sind gut sättigend da sie viel Wasser enthalten. Dass du Nachts auf die Toilette musst und auch riesigen Hunger hast ist klar. Das ist ganz normal und nicht nur bei dir so :) Am besten wenig Kartoffel, Nudeln und so essen. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Aber sei nicht ungeduldig, es dauert ein wenig und du siehst die Ergebnisse nicht sofort auf der Wage!

Kommentar von xxplanetxx ,

Wie gesagt. Ich habe ja keine 30 kg Übergewicht. Aber 10 kg müssten schon runter, damit ich mich wieder so gut fühle wie damals :) Obst hat mir meine letzte Beraterin total verboten... wenn dann nur "gekocht" als Kompott... Daher habe ich die Mengen jetzt auch reduziert... keine Banenen mehr... eher Beerenobst oder sowas :) Ich muss ja nicht nur einmal aufs Klo sondern 3-5 mal jede nacht :(

Antwort
von Maprinzessin, 50

Iss lang anhaltende Kohlenhydrate zb. Reis oder Kartoffeln

Es ist gut das du auf die tägliche Kcal Anzahl achtest aber es geht auch darum was du ist, eine Pizza darf hin und wieder mal sein, aber hat sehr viel Fettanteil, schau das dieser gering bleibt

Finger weg von Diäten die sind nur für kurze Zeit und nicht für lange Zeit gedacht

Probiers mal mit Kraftsport

alles liebe

Kommentar von xxplanetxx ,

Danke dir. Kraftsport habe ich lange gemacht. Mir macht es aber überhaupt keinen Spaß und ich quäle mich sehr. Bei mir gibt es wenn dann Vollkornreis :) Kartoffeln sind eher nicht so mein Ding :) Pizza werde ich versuchen auch am Wochenende nicht mehr zu essen. Ich ess halt dann an dem Tag extra fast nichts, dass ich mir das Abends mal gönnen kann. Vielleicht auch ein Fehler!

Kommentar von Maprinzessin ,

Ja großer Fehler!

Iss mindestens 2-3 normale Mahlzeiten am Tag

Kommentar von xxplanetxx ,

Wie gesagt, das kommt nur am Wochenende mal vor. Sonst eigentlich nie :) Aber du hast schon Recht. Das ist eigentlich kontraproduktiv

Antwort
von Repwf, 36

Gerade bei "viel Essern" (wie mir zB auch) kann ich dir die Weight watchers empfehlen!

ABER in der Gruppe, nicht alleine online und Co!!!

Das tolle am Konzept, für mich, das du immer was essen kannst! Es gibt immer Alternativen um sich satt zu "fressen" 

Ich hab in einem Jahr ca 30kg verloren und mir war nach dem Abendessen oftmals schon "schlecht" vom Essen! 

Gerade am Anfang wenn man noch aus "trotz" isst weil man es ja nicht glaubt ;-) 

Kommentar von xxplanetxx ,

Auch schon versucht. Meine Freundin hat mit WW super abgenommen. Leider auch hier wieder dieser Zwang und permanentes Gedankenkreisen ums Punktezählen. Ich hab es lang durchgezogen. Aber kein einziges Kilo verloren.

Antwort
von Nouredine1989, 44

Hast du es schon mal mit einem Ernährungscoach probiert? Und wie lange hast du die jeweiligen Ernährungsprogramme ausprobiert? Denn es dauert lange bis dein Stoffwechsel sich verändert! ;)

Kommentar von xxplanetxx ,

Hi ;) Danke für deine Antwort. Ja habe ich. Ich bin lange die Rohkost-Schiene gafahren :) leider hat mir das nicht gutgetan. Hatte viel Bauchweh. Natürlich darf man nicht gleich alles wieder an den Nagel hängen. Das weiß ich :) Ich hab soviel Geld ausgegeben für  Gesundheitsprodukte und Heilpraktiker, dass ich mir keinen weiteren Coach mehr leisten kann :) Es ist ja auch immer eine Art Verzicht. Bei der Rohkost ist es be mir dann in einen Zwang ausgeartet bloß kein Getreide oder Milchprodukte essen zu dürfen und peng waren die Fressattacken da.

Antwort
von Huflattich, 14

Die einzige Möglichkeit ohne Hunger und Frust abzunehmen ist die sogenannte frühere Dr. Atkinskur heute - low carb .Man kann quasi alles essen außer Kohlenhydrate 

Also kein Brot kein süßes Obst (wie Apfel Traubenetc)  kein Getreide Brot Kartoffeln.

Gemüse viel auch Fleisch (ich würde die hellen Fleischsorten vorziehen) 

O.k das hilft schnell ist aber mega ungesund und sollte niemals ohne Vitamine, vor allem Kalzium und Spurenelemente etc. gemacht werden .Am besten immer zwischendurch ein Blutbild machen lassen .

Außerdem wenn Du "sündigst" also Du dich nicht einhundert prozentig daran hältst, wirst Du wohl Kopfschmerzen bekommen ..Du gaukelst dem Körper eine Stoffwechsel-Krankheit vor "die Ketose".

Dazu kommt wenn du irgendwann wieder "normal" essen willst, nimmst Du das, was Du so schnell abgenommen hast , auch wieder in null Komma nix zu .

Jetzt entscheide Du selbst. Ich würde es sicher nicht mehr machen .Kannst ja mal googeln .

Kommentar von ArchEnema ,

Ketose ist keine Krankheit!

Ketose ist ein alternativer Stoffwechselzustand (gekennzeichnet durch einen erhöhten Blutspiegel an Ketokörpern), der bei kohlenhydratarmer Ernährung (das schließt natürlich auch Fasten/Hungern ein) den Kohlenhydratbedarf minimiert.

Das funktioniert ganz einfach so, dass die Ketokörper (Endprodukte aus der unvollständigen Fettverbrennung in der Leber) als alternative Energiequelle (statt Traubenzucker) verwendet werden. Fast alle Zellen unseres Körpers sind dazu in der Lage.

Da unsere Leber Kohlenhydrate (für einen stabilen Blutzuckerspiegel; für die wenigen Zelltypen, die nicht ohne können) vorwiegend aus Protein herstellt, verringert die Ketose so den Muskelabbau bei Nahrungsmangel und eben auch bei Low Carb Diäten.

Ketose ist also was sehr nützliches!


Den schlechten Ruf hat die Ketose vermutlich daher, dass auch schlecht eingestellte Diabetiker erhöhte Ketokörperwerte haben können. Bei ihnen kommt das allerdings durch eine Fehlregulation zustande - d.h. trotz genügend (oder vielmehr zuviel ) Traubenzucker im Blut. Die diabetische Ketoazidose ist lebensgefährlich, weil sie unreguliert (mangels Insulin bzw. Insulinwirkung) viel zu hohe Werte erreichen kann. Das ist jedoch von der Ketose beim Gesunden scharf abzugrenzen - denn da wird beizeiten Insulin ausgeschüttet, um zu hohe Ketokörperspiegel (und damit die Gefahr einer Azidose) zu verhindern.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 9

Ist deine Schilddrüsenmedikation wirklich gut eingestellt?! Denn Depressionen deuten nicht gerade darauf hin, dass die Schilddrüsenhormone hoch genug sind...

Aufgrund des Gesamtbildes vermute ich bei dir ein PCO-Syndrom. Abzukären wäre auch Morbus Hashimoto (Schilddrüsenantikörperspiegel bestimmen).

Höchstwahrscheinlich wäre eine LCHF-artige Ernährungsweise für dich die beste. Bei genügend hoch dosierten Schilddrüsentabletten kannst du damit auch abnehmen ohne zu hungern. Und gut für das Gemüt und die Eierstöcke (und ggf. den Darm) ist das auch (PCOS ist i.d.R. mit Insulinresistenz vergesellschaftet - und da sind Kohlenhydrate ungünstig). Hast du Probleme mit unschönen dunklen Flecken in Hautfalten?

Kommentar von xxplanetxx ,

Hi ;) danke für deine Hilfe. Bei mir wurden T3, T4, TSH und Antikörper bestimmt. Ich kann das Blutbild nicht deuten :( Aber ich habe die Hormone schon immer genommen und war auch mit viel schlechteren SD Werten deutlich schlanker als jetzt.

Ich war schon bei HCLF... leider war ich aufgeblasen und hungriger als je zuvor :( Vor Low Carb hab ich etwas bedenken....

Ich hab noch keine Flecken entdeckt. Ich war bei zwei INternisten und alle sagten Werte sind ok und ich solle weiterhin mein L-Thyroxin 75mg nehmen.

Kommentar von ArchEnema ,

Vor Low Carb hab ich etwas bedenken....

Was denn für welche? Liegt vielleicht nicht jedem, aber das ist ja irgendwie bei allem so. Und bevor man es nicht ausprobiert hat...

Ist ja offenbar das einzige, was du noch nicht ausprobiert hast! ;-))

Antwort
von Repwf, 18

Vielleicht schreibst du uns einfach mal auf was du so an einem normalen Tag ISST und TRINKST...

Kommentar von xxplanetxx ,

Mache ich schnellstmöglich :)

Antwort
von totalbrutal, 14

Ich empfehle dir eine Darmsanierung zu machen, vielleicht sogar eine Parasitenkur wer weiß, vielleicht hast du noch Würmer im Darm.

Des Weiteren empfehle ich dir keine Rohkost, Salat und Obst macht kein bisschen satt, zumindest ist das bei mir so, ich würde sterben wenn ich nur Rohkost essen würde. Natürlich sollte man viel Gemüse und Obst essen, aber nicht nur.

Ich habe jetzt angefangen Instant Haferflocken mit Obst zum mixen als Mahlzeit. Haferflocken sättigen sehr lange und sind gesund.

Außerdem musst du natürlich Sport machen um abzunehmen.

Kommentar von xxplanetxx ,

Ich mische oft Haferflocken mit Obst.Danach ist mir aber so als hätte ich nichts gegessen und immer noch so Lust auf Süßes oder auch Deftiges. Der Lust gebe ich nicht nach. Aber es frustriert mich. Jeder redet davon, dass Vollkorn satt macht... Pustekuchen.... bei mir ganz im Gegenteil :(

Hast du einen Tipp wohin ich mich bezüglich einer Darmsanierung wenden könnte?

Kommentar von totalbrutal ,

Mhh das ist komisch, wenn ich 100 Gramm Haferflocken esse bin ich richtig voll.. aber Menschen sind halt unterschiedlich.

Bezüglich der Darmsanierung empfehle ich dir hier nachzulesen:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/darmsanierung.html

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/darmsanierung-10-tipps-pi.html

Ich mache zur Zeit eine Darmsanierung aufgrund einer hinter mir liegenden Antibiotikatherapie. Ich mache sie mit Flohsamenschalenpulver und Bentonit, kostet nicht viel und ist wirksam. Hinzu kann man auch Bakterienstämme einnehmen, wobei diese recht teuer sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community