Wie kann ich einen Rückfall in die Bulimie verhindern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf jeden Fall ist es gut, dass du dir eingestehst, dass du ein Problem hast und es lösen willst! Rede mit deinem Partner und Therapeuten darüber und versuch die Freude am Essen wiederzufinden, indem du z.B. selbst kochst oder mit jemandem zusammen kochst und isst, was du gerne magst. Sieh deine Gesundheit als ein Ansporn zu essen und probier mit Essen gute Emotionen zu verbinden. Das heißt : Du kannst z.B. nach einem schönen Tag im Zoo mit deiner Tochter oder deinem Partner ein Eis genießen. Dann kannst du dich immer wieder daran erinnern, wenn du dieses Eis ist. Es sind oft die kleinen Dinge, die viel ausmachen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.
Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

45 kg sind bei Deiner Größe zu wenig, aber noch nicht an der lebensgefährlichen Untergrenze. Schön, dass Du Deine Krankheit nicht wegargumentierst sondern Dich ihr stellst.

Ich glaube, dass Du nur dauerhaften Erfolg haben wirst, wenn Du Dich an einen festenm Tagesplan hältst. Lass Dir von einem Arzt einen Ernährungsplan aufstellen, der natürlich auch deine Lieblingsgerichte enthalten sollte.

Und dann halte Dich stur an diesen Plan, zu dem Du Dich parallel in eine psychotherapeutische behandlung begeben solltest. Ich wünsche Di alles gute für Deine Zukunft.

Und schmeiß alle Waagen in den Müll, die Du zu Hause hast.

Selbstverlust beginnt mit übertriebener Selbstkontrolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich rate dir dir einen Therapeuten bereits jetzt schon zu holen. Tus für deine kleine Tochter und ja du wiegst viel zu wenig ich bin 17 bin 165 gross und wiege 53 kg. Natürlich ist es schwer für dich ich versteh dich da schon aber such dir lieber eine Therapie bereits jetzt bevor du wieder Rückfällig wirst.

Lg und ganz viel Kraft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung