Wie kann ich einen Menschen endlich mal vergessen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hast Du sehr viel schlimmes erlebt und ich staune wie abgeklärt Du damit umgehst...

Vergessen wirst Du dies nie ganz können, denn es ist ein Teil Deiner Lebensgeschichte, die zu Dir gehört....aber es wird weiter weg gehen, je schönere und bessere Erfahrungen Du machst, desto automatischer und einfacher, wird dies passieren...

Wäre es für Dich machbar, Dich einfach aus diesen Sozialen Netzwerken auszuklicken ? Einfach um Distanz zu gewinnen...

Und statt dessen Dich , je nach dem auf was Du mehr Lust hast, in einen Sport-, Musikverein oder Theatergruppe ein zu schreiben um ganz andere Leute kennen zu lernen, die Dich wieder ganz Neutral aufnehmen...

Es passiert leider oft und gerade in Vergewaltigungsfällen, dass das Opfer zum Täter gemacht wird. Die Ohnmacht, die so etwas auslöst kann man nur erahnen...man fühlt und ist dem dann nochmals hilflos ausgesetzt...

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass Du bald Leute findest, die den Namen Freunde verdienen und die Dich aus dieser schweren Zeit heraus begleiten, so dass Du wieder Vertrauen aufbauen kannst...Viel Glück Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal tut es mir wirklich Leid,dass dir diese schlimmen Sachen passiert sind.
Ich an deiner Stelle würde mich von allen sozialen Netzwerken anmelden. Denn sonst besteht die Gefahr,dass wieder alles hochkommt. Und mich mehr ins reale Leben begeben. Klar du bist erst 15 und indem Alter bedeuten Facebook und Co. die Welt,aber unter diesen Umständen...
Wegen deiner Vergewaltigung und dem Suizidversuch solltest du dich in dringendst in Therapie begeben. Du brauchst da jede Unterstützung, die du kriegen kannst.

Viel Glück und alles Gute🍀

PS: Ich hoffe seine Nummer ist blockiert und gelöscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schlimm, was Du erlebt hast. Ich kann das verstehen, weil ich selber vergewaltigt wurde. Sie machen einen zum Opfer und Du bist leider noch in der Opferrolle.

Im Grunde genommen sollte er angezeigt werden, denn dann ist schon mal der Spieß umgedreht.

Um aus der Opferrolle rauszukommen brauchst Du vermutlich Therapie. Ich habe Therapie hinter mir und kann es dir nur empfehlen. Dadurch habe ich Selbstbewusstsein gelernt. Ich habe paralell noch Seelsorge gemacht, weil mir das gut tut.

Mir fällt auf, Du erwähnst Deine Mutter gar nicht, aber sprichst positiv von Deinem Vater. Vielleicht kann er Dir weiter helfen.

Du bist ja noch sehr jung. Hast noch fast alles vor Dir. Geh zu einer Beratungsstelle (z.B. Wildwasser) und rede über das, was er Dir angetan hat. Dort glaubt man Dir. Ich habe da sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn Du noch Fragen hast kannst Du mich anschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanxra
08.09.2016, 08:41

Das tut mir wirklich leid, niemand sollte sowas erleben müssen :( Aber es freut mich, dass es dir jetzt besser geht, ich habe mich zwar davor gesträubt, aber.. wenn eine Therapie so hilfreich ist, dann werde ich es in Betracht ziehen :)

1

Auch wenn es schwer ist, distanzier dich von ihm und Leuten, die nicht zu dir und hinter dir stehen. Das alles tut dir gar nicht gut, also durchbrech diesen Teufelskreis...das kannst du schaffen - für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?