Wie kann ich einen Mann mehr Selbstvertrauen zu kommen lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

HalloRossi...
das kann auch Koketterie sein oder falsche Bescheidenheit oder schlicht... ach, ist doch egal, was die Ursache ist -- du kannst aber etwas machen, was ihn aufbaut. Und zwar richtig, also real, aufbaut und ihn nicht nur mit Komplimenten zuschüttet (die er ohnehin nicht glauben mag):

Frage ihn um Rat, schick ihm Leute, "wenn einer das weiß, dann er!", lass dir etwas aus seinem Spezialgebiet genau erklären und fordere ihm richtig Geduld ab, es dir zu erklären...  ;- )

Bitte ihn um seine Meinung/Geschmack/Einschätzung, zeige ihm ganz einfach, aber nicht zu häufig und nicht übetrieben, wie wertvoll dir seine Meinung/Antwort/Einschätzung ist. Jeder hat irgendwo ein Spezialgebiet, in dem er sich genauest auskennt. Lass ihn darin blühen und... er wird ganz leicht damit dann auch Mut zu anderen, vielleicht ähnlichen Themen finden und gar nicht lange wird's brauchen, bis er sich dann auch allgemein etwas realistischer einschätzt. :- )

Füttere ihn sozusagen etwas an mit echten Anerkennungsportionen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
29.06.2016, 06:10

Oh danke!

2
Kommentar von Naiver
29.06.2016, 09:40

...und Danke dir für deine Anerkennung! :- )

0

Das ist ein grundlegendes psychisches Problem der genannten Person, da kannst du von außen GAR NICHTS machen.

Hab mich mal ein paar Jahre lang an so jemand richtig aufgerieben. Diese miese negative Lebenseinstellung wirkt nämlich "ansteckend" auf Dauer und plötzlich sieht man selbst alles negativ.

Ich rate dir zu einer emotionalen, innern Distanz, und zwar ganz strikt. Es ist SEIN Leben, du bist nicht der Pausenclown, der ihn aufheitert oder "heilt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
26.05.2016, 19:06

Oh, wow! Danke für diese Worte. Ich hab das innerlich schon gedacht! Sehr hilfreich

1

Ich halte das für gar kein psychologisches Problem. Menschen, die im Leben erfolgreich sind und die trotzdem bescheiden, bodenständig, realitätsbewusst, usw., bleiben, sind mir tausendmal lieber, als Andere die mit teurem Auto, ihrer neuesten Uhr, oder sonstwie "protzen", "strahlen", "herausstechen".

Auf "tolle Leistung von dir!" mit: "naja, hätte ich noch besser machen können, *grins*" zu antworten, werte ich als absolut positiv! Anstatt zu sagen: "Bin ich nicht ein toller Kerl!" oder "Ja, ich kann es halt!", "Ja, danke, ich weiß!", oder "Ja, ich bin der beste/stärkste/usw..".

Bescheidenheit unterscheidet den guten Mann vom Prohlo. Vielleicht hat er auch eine tolle Erziehung genossen und er hat gelernt, worauf es im Leben wirklich ankommt und dass man immer 'auf dem Boden' bleiben sollte. Das macht auch eine gute Führungskraft aus.

Dass man sowas hinterfragt, oder kritisch sieht, kann ich überhaupt nicht verstehen! Solche Menschen sind mit die sympathischsten, die einem über den Weg laufen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
26.05.2016, 19:32

Sympathisch einerseits, Understatement macht durchaus attraktiv. Aber hier ist es zu extrem. Es kommt quasi im jeden Satz vor. Das wirkt so auch nach fishing for compliments

0