Wie kann ich einen guten fantasyroman schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst einmal hier vorbeischauen: http://www.enny-wilsbrook.com/ (Den Link habe ich dir glaube ich bei deiner anderen Frage auch geschickt)
Unter Archiv gibt es beispielsweise ein paar Fragebögen die bei der Erstellung von Charakteren und Welten helfen. Generell ist Enny eine gute Ansprechpartnerin wenn es ums Schreiben geht. Solltest du also nicht wissen wie du etwas machen sollst oder du hast eine Blockade, Ideen fehlen, kann sie dir eventuell helfen. Mir hat das zumindest bisher immer gut geholfen :D 

Aber nun zu deinen Fragen:
1. Das Buch sollte so lang sein, wie es wird. Soll heißen: Mach dir darum keinen Kopf sondern schreib einfach drauf los. Hinterher kannst du die Länge immer noch ein wenig anpassen. Es bringt nichts ein Buch zu schreiben mit dem Vorsatz eine gewisse Seitenzahl zu erreichen. Das schaffen sogar Profis nur selten. Bei Titeln ist es übrigens genau so! Fällt dir nicht sofort ein Titel ein, arbeite erst einmal mit einem Dummy/Arbeitstitel. Schließlich musst du selbst erst einmal deine Geschichte kennen lernen ehe du ihr einen passenden und endgültigen Namen geben kannst.

2. Mit Stift und Block, einer Schreibmaschine oder einem leeren Word-Dokument. Je nachdem wie umfangreich deine Geschichte werden soll, wäre es nicht schlecht sich vorher ein paar Gedanken zu machen über die Handlung und sie in Stichpunkten zu notieren. Auch Charaktere und die Welt sollte man zumindest grob planen. Dann fängt man einfach an zu schreiben. Während man schreibt bekommt man oft neue Ideen und wandelt etwas um, fügt etwas hinzu oder arbeitet weiter am Ausbau der Handlung, Welt oder Charaktere und irgendwann ist die Geschichte dann fertig.

3. Siehe oben. Ich empfehle Enny wirklich aufs herzlichste. Ansonsten gibt es einige Bücher zum Thema Schreiben die hilfreich sind.

4. Dafür kenne ich deine Geschichte zu wenig, genauer gesagt gar nicht.


Das waren denke ich alle Fragen und damit viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich finde es gibt keine Regel wie lange ein Buch sein muss, wenn du eine interessante Story geschrieben hast ist die Länge egal. Ich würde dir empfehlen dich ein wenig inspirieren zu lassen von anderen Autoren (J.R Tolkien, Rick Riordan, Wolfgang Hohlbein) Mach erstmal Brainstorming, was ist die Hauptidee hinter deiner Geschichte, wer soll die Hauptperson sein, nach was strebt sie? Wenn du weißt wie die Geschichte erlaufen wird würde ich dir empfehlen ein Storyboard zu schreiben, schreib auf was wann wo und warum passiert in der richtigen Reihenfolge. :)

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helliguitar
31.10.2015, 11:10

Danke für die tollen Tipps  :)

1

1.  Schreib so lang wie es nötig ist, um deine Geschichte zu beenden. Aber verlier dich dabei nicht in unnötigen Details: Stichwort: 10 Seiten Landschaftsbeschreibung, sowas überblättert jeder.

2. Etwas das viele Menschen vergessen, ist, dass es keine gute Idee ist, sich einfach hinzusetzen und zu schreiben, man merkt schnell das sich die Geschichte verheddert und man von vorne anfangen muss. Schreib zuerst eine Story Line zu deiner Geschichte, mit Ablauf, Zeit, Ort und allen Personen. Das ist der beste Weg damit deine Geschichte nachvollziehbar bleibt. Die Vergangenheit nicht vergessen, es ist sehr wichtig warum jemand etwas tut, nicht einfach schreiben der macht das jetzt. Du musst wissen warum er das tut, wie seine Vergangenheit aussieht, was ihn zu dem Mensch gemacht hat, der er heute ist. Es gibt auch niemanden der von Grund auf Böse ist. Einen guten Bösewicht macht aus, dass man ihn von einem gewissen Standpunkt aus verstehen kann, genauso macht es einen guten Helden aus, dass er nicht NUR gut ist, sondern auch schlechte Seiten und Fehler hat.

3. wie gesagt: belletristica. (siehe deine andere Frage) da kannst du Fragen stellen, und man hilft dir gerne. Ansonsten: Einfach googlen.

4. Ich hab ja schon in 2. viel dazu geschrieben. Denk daran, dass du deine Personen in und auswendig kennen musst, dass du weißt was ihre Ziele und Wünsche sind, ihre Ängst, Hoffnungen, ihre Vergangenheit und Angewohnheiten. Die Kleinigkeiten machen jemanden zu einer echten Person. und Fehler sind wichtig, niemand ist perfekt. Denk auch daran, wenn du in einer Fantasy Welt schreibst, dass du auch deine Welt kennen musst. Wie die vergangenheit ist usw. Tolkin hat Jahre gebraucht um Herr der Ringe zu schreiben, und er hat eine Welt kreiert die bis heute noch begeistert. Daran erkennt man: Vorbereitung ist sehr SEHR wichtig. Sie nervt zum Teil, aber ohne sie wird dein Buch chaotisch und iritierend.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.

Alles Liebe

Mohrsche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest sehr viel schreiben, da es sehr wichtig ist wie der Text geschrieben ist, Fantasybücher schreiben sich anderst als Romanbücher, deine Grammatik sollte auch fehlerfrei sein und du solltest ein grosses Vokabular besitzen, damit du die passenden Wörter bei dir hast. Es gibt keine Anleitung zum Buch schreiben, man benötigt eine Idee, genug Fantasie und Motivation!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung