Frage von Worriey, 154

Wie kann ich eine ausgedachte neue Farbe in der Realität umsetzen?

Hallo,

ich habe mir eine ganz neue Farbe ausgedacht, ich würde es gerne irgendwie in der Realität veröffentlichen, aber wie soll das gehen!?... Die Farbe existiert nur in meinem Gehirn.

LG

Worriey

:X ;)))

Antwort
von Pumpelwutz, 70

Das fällt mir ziemlich schwer zu glauben, da Farben im Prinzip nur vom Gehirn aufgelöste Informationen sind:
Ein Objekt reflektiert Licht in bestimmten Wellenlängen/Frequenzen und dieses trifft in dein Auge auf sog. Zapfen die dadurch stimuliert werden. Im Bereich von ca 380-750[nm]. Das deckt alle Farben ab, die wir sehen, im Prinzip sehen wir sogar weitaus weniger verschiedene.

Zu sagen, man habe sich eine neue Zahl ausgedacht, ist wie zu behaupten, man habe sich ein neuen Geruch, ein neuen Ton oder gar einen neue Dimension vorgestellt. Das funktioniert so leider nicht. Sinneseindrücke kommen immer extern und werden nicht aktiv im Hirn gebildet, nicht einmal im Traum.

Kommentar von Blubberlutsch97 ,

leider kann ich dir widersprechen. was die Zahlen und so angeht stimmt das alles. aber:

1. ich kann mir mittlerweile einen Hyperraum mit 4 Dimensionen recht gut vorstellen, damit habe ich mich jetzt lange auseinandergesetzt, weil ich fasziniert davon bin.
2. gerade im Traum, am ehesten natürlich in Klarträumen, kann man sich neue Dimensionen, Farben, verschiedenste Sinneseindrücke komplett neu erfinden und sogar neue Sinne erfinden, die man dann mit erfundenen Sinneseindrücken füttert.
3. du erklärst sehr schön, wie das mit der Wahrnehmung von Licht abläuft. reflektiertes Licht stimuliert teile des Auges und wird in Nervenimpulse konvertiert, die vom Gehirn ausgewertet werden. so kennt unser Gehirn nur die Dinge, die es gesehen hat? kannst du dir keinen rosanen Wal vorstellen? ok. du kennst Wale und du kennst rosa. aber du weißt doch, dass Farben nur Erfindungen vom Gehirn sind. sie werden den Wellenlängen bzw. den dazu analogen Frequenzen des lichtes zugeordnet und existieren in unserem Kopf. als Baby, welches noch nie etwas gesehen hat außer schwarz weil die Augen zu sind, ist es auch unmöglich vorstellbar neue Farben wahrzunehmen. das Baby hat Glück, dass die Rezeptoren an den Augen einen gewissen Frequenzbereich bemerken. aber das ist schon alles. die Frequenzen über und unter dem sichtbaren Spektrum existieren, werden nur vom Auge nicht erfasst, weil sie vlt nicht so wichtig sind. rein von Gehirn her könnte man dazu aber natürlich weitere Farben konstruieren, da das alles doch sowieso nur gedankenkonstrukte sind. ich meine damit nicht zwangsläufig, dass woriey mit seiner neuen Farbe eine unsichtbare Frequenz von Licht meint. das ist unwichtig, wie sich die Farbe in der Realität offenbart. evtl tut sie das nicht. sehr wahrscheinlich sogar. dennoch kann er sich das ausdenken. du kannst das vlt nicht, weil du deine Vorstellungskraft und Phantasie weniger benutzt als er. aber alles was dein Gehirn jetzt versteht, ist ein Konstrukt aus häufiger und seltener verwendeten nervenbrücken. warum sollte man sich nicht eine neue Farbe ausdenken können? es fällt einem nur schwer, weil man es nie versucht hat und seit Beginn seines Lebens immer die gleichen Farben sieht. die sind aber auch nur irgendwann in deinem Kopf entstanden, als du etwas mit den eingehenden visuellen Eindrücken anfangen wolltest.

Kommentar von Pumpelwutz ,

1. Garantiert kannst du das - Träum weiter. 2. Gerade im Traum kannst du dir keine neuen Farben und sinnesstimmulationen ausdenken. Im Traum kannst du nichtmal ein Gesicht konstruieren, dass du nicht gesehen hast. Lediglich eine Mixtur aus allem. 3. Ich kann mir den Rose was vorstellen, weil ich mir rosa und nen was vorstellen kann... Das meinte ich damit. Ich kann auch ein völlig neues Tier erfinden, aufgrund dem Basiswissen dass ich von Lebewesen habe, jedoch nicht eine neue Konfiguration von Farben, da Farben nunmal auf eine bestimmte Art und Weise in der Sehrinde und anderen teilen der Großhirnrinde funktionieren. Visuelle Wahrnehmung ist immernoch Wahrnehmung, und das was du dir zusammendenkst umfasst bekanntes, du wirst dir aber sicher nicht neue stimuli in der Großhirnrinde konstruieren....

Antwort
von electrician, 18

Man kann nichts neu erfinden, was schon vorhanden ist. Und das sichtbare Licht hat nunmal nur ein Spektrum zwischen Ultraviolett und Infrarot.

Nur weil eine Farbe z.B. Telekom-Magenta heißt, ist sie noch lange nichts Neues. Da hat sich lediglich jemand die gewerbsmäßige Verwendung des spezifischen Mischungsverhältnisses von Blau und Rot markenrechtlich geschützt.

Es bleibt dabei: Man hat Weiß und Schwarz für den Kontrast. Aus Rot, Grün und Blau werden alle anderen Farben gemischt - zumindest in unserem Sonnensystem.

Ich glaube nicht, dass Deine Farbe auf dem CIE-Farbsegel nicht auftaucht (Kontrast/Sättigung mal vernachlässigt):

https://de.wikipedia.org/wiki/CIE-Normvalenzsystem#/media/File:CIE1931xy\_CIERGB...

Antwort
von Blubberlutsch97, 35

ich scheine der einzige hier zu sein, der dir glaubt. bzw. ich sehe die Möglichkeit, dass das von dir beschriebene tatsächlich möglich ist. du speziell kannst es natürlich nur wegen Aufmerksamkeit oÄ so geschrieben haben. warum ich das als möglich empfinde, sich eine neue Farbe auszudenken, hab ich in mehreren Kommentaren unter anderem antworten dargelegt.

aber deine frag war ja eine andere, undzwar, wie du deine Farbe in der Realität umsetzen kannst. die Antwort ist:

garnicht :)

außer deine Farbe ist doch nur eine Mischung aus den 3 Grundfarben mit einer bestimmten Helligkeit. dann ist die Farbe nicht neu, und dann kannst du sie umsetzen indem du farbspektren danach absuchst. aber Farben existieren nicht, nur haben sich die Menschen auf die sichtbaren Farben, mit denen wir alle konfrontiert werden, geeinigt, was Bezeichnungen angeht. deine Farbe gehört ggf. nicht dazu, so ist es auch nicht möglich, sie uns zu beschreiben. es gibt keine Farben, und ohne, dass sie durch eine Übereinkunft von Menschen einer Frequenz aus dem sichtbaren Spektrum zugeordnet wurde, existiert kein Analogon im ganzen Universum zu deiner ausgedachten Farbe und es ist nicht möglich, dass wir (außer ggf. durch großen Zufall, aber dann werden wir aus trotzdem nicht erfahren) deine Farbe auch in den Kopf kriegen. man kann sie ja nicht vergleichen. sogar dein grün ist anders als mein grün. dein xyz ist natürlich auch anders als alles was ich mir ohne Anhaltspunkt ausdenke. also vergiss es, das kannst du nicht darstellen. tut mir leid.

Antwort
von putzfee1, 68

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich eine neue Farbe gibt, die sich noch jemand ausdenken kann. Die Natur ist so üppig mit den vielfältigsten Farben ausgestattet, dass es die Farbe, die du glaubst, dir ausgedacht zu haben, mit Sicherheit längst gibt.

Kommentar von Blubberlutsch97 ,

das Problem bei dieser Ansicht ist, dass eine Farbe, auch rot und blau, die wir alle kennen, nur im Kopf stattfinden. wir können uns irgendwie einig sein, was rot und was blau ist, weil Gegenstände Licht mit der gleichen Frequenz an unsere Augen reflektieren und wir uns absprechen und die gegebene Farbe gleich nennen. so kennen wir die gleichen Farben. in unseren Köpfen sind sie aber überall völlig verschieden, wir haben uns nur geeinigt als Menschen. sie funktionieren aber für jeden individuell, sie sind ja sowieso nur gedanklich existent. wenn sich jemand ohne Sinneseindrücke aus der "Realität" eine Farbe ausdenkt, ist das mit nichts was es gibt gleichzusetzen, da es nur in seinem Kopf existiert und niemand in seinen Kopf gucken kann. er macht das an nichts fest, was wir auch sehen können, und so kann man sich theoretisch noch viele andere Farben ausdenken und natürlich wird es die nicht alle geben. alle Farben die wir sehen können, die du also auch in den Weiten der üppigen Natur erwartest, liegen in einem für den Menschen sichtbaren Spektrum. das lässt sich einfach sehr vollständig darstellen, muss man nur googlen. natürlich gibt es dazu keinen perfekten Bildschirm, aber es bleibt eigentlich keine Farbe, die da draußen warten könnte ausgelassen.  worieys Farbe kann man also nicht sehen, da man mit diesen Spektrum schon alle Farben hat, die man sehen kann. also eine Begrenzung durch das Auge, welches nicht alles wahrnehmen kann. man kann seine Farbe höchstens denken. aber die gleiche gedankenstruktur wie ein anderer Mensch wird niemand bekommen. vielleicht irgendwann mal aber heutzutage nicht. wenn man irgendwann künstliche Augen die jetzigen Augen ersetzen lässt, und man mehr Frequenzen des lichtes wahrnehmen kann, wird unser Gehirn auch sofort neue Farben erfinden, die es zuordnet. wenn da woriey seine Farbe plötzlich wiederfindet, wäre das ggf. großer Zufall, andererseits vlt auch nicht, weil das Gehirn so eine Farbe weniger erfinden musste und diese einfach übernehmen konnte. dann kannst du mit deinen künstlichen Augen Objekte sehen, die woriey mit seiner jetzt gemeinten Farbe sieht. aber das hat nichts mit der Farbe zutun, die du an diesen Objekten siehst. die hast du dir dann unabhängig von woriey ausgedacht. aber da es Farben nichtmal gibt und nur eine Weise des Gehirns sind Information in das Bewusstsein zu übertragen, muss man sich auch nicht weiter mit dem Thema auseinandersetzen "was siehst du da, wo ich grün sehe?".

ganz einfach zusammengefasst: da draußen wartet worieys Farbe nicht, da es da draußen nicht mal Farben gibt.

Antwort
von FrankFurt237, 57

Finde ein paar Dinge, die bereits existieren, die deiner Farbe möglichst nahe kommen. 

  • Wenn meine Farbe ein Tier wäre, dann wäre es ein... 
  • Wenn meine Farbe ein Planet oder ein Stern wäre, dann wäre es...
  • Wenn meine Farbe ein Auto wäre, dann wäre es ein... 
  • Wenn meine Farbe eine Person wäre, dann wäre es... 
  • Wenn meine Farbe eine Waffe wäre, dann wäre es ein...

Und so weiter. So kannst du deinen Mitmenschen zumindest die Idee deiner neuen Farbe wenigstens etwas näher bringen.  ;-) 

Antwort
von claushilbig, 14

Was immer Du Dir als "neue Farbe ausgedacht" hast:

  • entweder ist es keine "neue" Farbe
  • oder sie ist in der Realität nicht so darstellbar, das andere Menschen sie sehen können.

Als Farbe kann der Mensch nur Licht im Wellenlängenbereich von 380 nm bis 780 nm wahrnehmen.

Alle Farben in diesem Bereich gibt es bereits, die wären also nicht "neu", alle "Farben" außerhalb dieses Bereichs kann kein Mensch wahrnehmen.

Antwort
von AnitaDaniels, 3

Ich gehe davon aus dass du.nichts sehen kannst was es nicht gibt. wenn du denkst das diese Farbe existiert- finde sie. Irgendwo muss sie zu entdecken sein. Im Tuschkasten, der Erde, Luft, im All....im Vakuum wär mal cool :-D wenn auch Schwachsinn. 

Außerdem stimmt es nicht ganz was einige Geschrieben haben. das auge an sich kann wesentlich.mehr Farben wahrnehmen als der dafür zuständige Bereich im Gehirn. Also kann man eigentlich weniger sehen, als das auge wahrnimmt.

Antwort
von AnitaDaniels, 2

Außerdem fällt.mir ein dass das Gehirn tatsächlich in der Lage ist Dinge zu erkennen die es vorher nicht kannte. ein besonders empfehlenswerter Film.dazu ist “what the bleep do we know“ da wird z.b. erklärt wie ein schamane columbus ankommende schiffe sah. die anderen Ureinwohner sahen die schiffe jedoch.nicht da ihr gehirn.kein Konzept von einem schiff hatte. funktionierende Meditation beruht auch auf ungefiltertem wahrnehmen. 

Antwort
von dompfeifer, 17

Falls Du eine Anstreichfarbe meinst, fällt das in den Bereich der Chemie.

Falls Du eine Farbe im physikalischen Sinne meinst, kannst Du sie mit einem herkömmlichen Malkasten oder mit einem Bildbearbeitungsprogramm zusammen mischen. Jede sichtbare Farbe lässt sich damit auch darstellen.

Antwort
von frankbiele, 63

Geh mal zu deiner lokalen tageszeitung vielleicht wird da ne grosse nummer raus :D. Nee spass sagen wir es mal so: es gibt 3 grundfarben: blau, gelb und rot. Dann noch schwarz und weiss. Und alle farben sind eine mischung aus den 5. Es ist ausgeschlossen, dass du eine neue farbe erfindest! :D. Beschreibe mal was du meinst

Antwort
von grubenhirn, 42

Probiere einfach mal durch Farbenmischen, egal ob analog mit Stift und Papier oder am Computer, deine Farbe zu finden.

Irgendwann kommt sicher deine, in deiner Vorstellung erschienene Farbe, zum Vorschein.

Antwort
von WhitieFlakes, 48

Alles vom Menschen erkennbare, bzw. das komplette Farbspektrum ist bereits bekannt.

Kommentar von Ruthle ,

Vielleicht "Neonschwarz" ^^

Antwort
von voayager, 16

Das bildest du dir sehr wahrscheinlich alles nur ein, also lass es lieber.

Antwort
von mychrissie, 31

Ich habe mir eine Antwort ausgedacht, aber sie existiert nur in meinem Gehirn. Wir soll ich sie aber formulieren. Hallo, hab ich ja gerade schon gemacht! Teufel auch.... :-)))

Kommentar von Worriey ,

Hehe! :)

Kommentar von mychrissie ,

Nein ernsthaft, auf dem Frequenzband sind alle Farben vorhanden, die es überhaupt geben könnte. Neue Farbe gibt es nicht. Man könnte höchstens eine Farbe aus dem Frequenzband raussuchen, die bisher kaum in der Realität vorkommt. Aber ausdenken kann man sich eine Farbe nicht.

Kommentar von Blubberlutsch97 ,

doch, unser Gehirn ordnet diesem frequenzband die Farben ja nur zu. es gibt Farben ja nichtmal. so kann man sich natürlich auch eine, komplett unabhängig vom sichtbaren Frequenzband, ausdenken. ist nicht einfach, aber die Farben, die du jetzt kennst, hast du dir auch nur ausgedacht. daran bist du halt nicht vorbei gekommen, da Auge dein Gehirn plötzlich mit visueller Information zugedröhnt hat und dein Bewusstsein davon auch was haben wollte

Kommentar von mychrissie ,

Das Frequenzband der Farben umfasst ja mehr Farben, die wir nicht sehen können, als solche, die für uns wahrnehmbar sind.

Wir wir uns eine Farbe vorstellen sollten, die wir noch nie gesehen haben, kann wiederum ich mir nicht vorstellen. Wir haben von den uns nicht sichtbaren Farben ja keine visuelle Vorstellung sondern wissen nur rein rechnerisch, dass es sie gibt.

Wir können ja nicht einmal im Gehirn einen Gedanken konkretisieren, den wir nicht in Worte fassen können, wie die Hirnforschung herausgefunden hat.

Kommentar von electrician ,

Eine Farbe, die man nicht sieht, weil sie außerhalb des sichtbaren Frequenzbandes liegt, ist keine Farbe, sondern eine elektromagnetische Welle - von der Höhenstrahlung bis zum Wechselstromnetz.

Oder anders ausgedrückt: Eine unsichtbare Farbe ist wie eine Brille ohne Gläser, bei der das Gestell fehlt - Das Absolute Nichts!

Wer sich Gedanken über Farben macht, der sollte sich wenigstens mal mit dem kurzen Bereich "Licht" im elektromagnetischen Spektrum befassen, bevor er versucht, die Welt zu erklären.

Kommentar von mychrissie ,

Keine Angst, die "Welt" verstehe auch ich nicht und die "Welt" kann zur Zeit wohl keiner keiem errklären. Aber mein Medizinstudium umfasste immerhin auch Physik. Natürlich weiß ich, dass eine Farbe lediglich eine Wellenreflektion ist, deren Komplementär"farbe" von dem Gegenstand, der diese Farbe "hat", absorbiert worden ist.

Aber wie sollte man sich eine Farbe vorstellen können, dessen Wellen oder vielleicht auch Korpuskularstrahlung (Licht ist ja beides) das Auge noch niemals getroffen hat?

Diskussion geht übrigens auch ohne unhöfliche Unterstellungen. Nur so nebenbei! :-)

Antwort
von Wendy64, 66

Du musst diese Farbe irgendwie in der Realität finden. Such einfach irgendwo, irgendwie, irgendwann. Also so würde ich das machen. Da die Farbe nur in deinem Kopf exestiert kannst du sie nicht in der Realität erschaffen da es nichts mit den anderen Farben zu tun haben müsste. Ich weiß nicht ob das stimmt aber wer weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community