Frage von Hastro, 90

Wie kann ich ein Unternehmen gründen, ohne die private Adresse anzugeben?

Ich habe vor, im Internet von Zuhause aus Sachen zu verkaufen. Möchte aber nicht, dass die Leute wissen, wo ich genau wohne. Wie kann man das legal (im Rechtsfall muss das schon nachvollziehen können) machen, dass ich eine andere Firmenadresse habe. Gibt es die Möglichkeit eines Postfachs o.Ä.?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon4, 23

Wenn du ein Unternehmen gründest, mußt du ein Gewerbe anmelden, es wird - abhängig von der Gesellschaftsform - ins Handelsregister eingetragen, du wirst eine Steuernummer erhalten usw. Dafür muß die Firma erreichbar sein. Ohne Anschrift geht es nicht.

Du kannst natürlich auf dem Briefpapier oder im Internet nur ein Postfach angeben. Wenn du im Internet eine WEB-Seite hast, mußt du ein Impressum erstellen, das den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen muß. Dort stehen verantwortliche Personen, Adresse, Handelsregisternummer, Steuernummer usw. Anhand dieser Nummern kann man die Adresse sowieso finden. Es bringt dir also nichts, nur ein Postfach anzugeben.

Abgesehen von Obigem: Nur unseriöse Unternehmen geben Postfachadressen an. Mit so einer Firma würde ich nie zusammenarbeiten und viele andere Geschäftsleute auch nicht. Das bedeutet nämlich, dass das Unternehmen keine ladungsfähige Anschrift angibt oder im Klartext, die Firma möchte für Reklamationen, Kundendienst, rechtliche Auseinandersetzungen etc. nicht erreichbar sein. Lieferanten werden dir keine Ware liefern, wenn sie keine Anschrift von dir haben, wohin sie Mahnungen und Mahnbescheide (sofern erforderlich) senden können. Es ist zudem bekannt, dass viele Postfachfirmen gar nicht existieren. Dahinter stecken Betrüger und das betrifft insbesondere Internet-Händler.

Wenn du ein seriöses Unternehmen planst, gibt es keinen Grund, keine Anschrift anzugeben.

Antwort
von kevin1905, 18

Gibt es die Möglichkeit eines Postfachs o.Ä.?

Nein. Du musst im Impressum eine ladungsfähige Anschrift angeben. Postfächer sind eben KEINE ladungsfähigen Anschriften.

Also miete irgendwas an, wo Post persönlich zugestellt werden kann.

Antwort
von peterobm, 43

Übers Inet; da gehört schon mal das Impressum rein; dort steht schon mal deine vollständige Adresse. 

Willst nur an reale Kunden verkaufen, so brauchst einen Laden dafür; damit hast eine Geschäftsadresse. Wo du wohnst geht keinen was an.

Antwort
von GanMar, 32

Gibt es die Möglichkeit eines Postfachs o.Ä.?

Nein. Eine richtige Adresse muß es schon sein. Und Du mußt sogar dort anzutreffen sein. Aber dazu genügt es auch, wenn Du irgendwo einen winzigen Raum anmietest, einen PC und einen Schreibtisch hineinstellst und dort die Bestellungen bearbeitest. Dann ist das eben Deine Geschäftsadresse.

Antwort
von michi57319, 36

Woher sollen die Käufer denn wissen, daß du auch unter dieser Adresse wohnst? Es stalkt ja nicht jeder ^^

Alternativ einen kleinen Raum als Lager anmieten und diese Adresse bei der Gewerbeanmeldung angeben. Dann mußt du allerdings auch täglich dort nach Post sehen.

In der Gewerbeanmeldung mußt du sowieso auch deine Privatadresse angeben, nicht nur die des Unternehmens.

Kommentar von Hastro ,

Ok, um einen Firmensitz komme ich als nicht rum?

Kommentar von michi57319 ,

Nein. Wenn du gewerblich verkaufen willst, hast du einige Auflagen zu erfüllen. Freu dich schon mal auf die Beiträge, die die IHK irgendwann von dir haben will.

Kommentar von GanMar ,

Nein. Du brauchst zwingend eine Geschäftsadresse, unter der Du zu erreichen bist. Das kann - muß aber nicht - Deine Wohnanschrift sein.

Kommentar von Mignon4 ,

Ok, um einen Firmensitz komme ich als nicht rum?

Doch! Deine Privatanschrift kann der Firmensitz sein.

Kommentar von michi57319 ,

Oh man :-( Genau DAS will er NICHT! Erst lesen, dann denken, dann schreiben.

Antwort
von SirKermit, 34

Was auch immer du machst, als Unternehmer musst du dich zu erkennen geben. http://www.boehmert.de/news-notizen/bb-bulletin/wettbewerbsrecht/vorsicht-abmahn...

oder http://www.omsels.info/die-verbote-oder-was-darf-ich-nicht/4-vorenthaltung-von-i...

Werden Waren oder Dienstleistungen
unter Hinweis auf deren Merkmale und Preis in einer dem verwendeten
Kommunikationsmittel angemessenen Weise so angeboten, dass ein
durchschnittlicher Verbraucher
das Geschäft abschließen kann, gelten folgende Informationen als
wesentlich im Sinne des Absatzes 2, sofern sie sich nicht unmittelbar
aus den Umständen ergeben:


die Identität und Anschrift des Unternehmers, gegebenenfalls die Identität und Anschrift des Unternehmers, für den er handelt


Antwort
von IsaBremer87, 43

Gar nicht. Wo kämen wir denn dahin, wenn jeder Zeug im Internet vertickt und anschließend nicht für Mängel oder ähnliches belangt werden kann? Du MUSST im Impressum einer Webseite immer einen Namen und Adresse angeben, ansonsten wirst du schneller abgemahnt als du verkaufen kannst ;-)

Kommentar von Hastro ,

Der Name ist nicht das Problem. Welche Möglichkeit gibt es als Internethändler, nicht die PRIVATadresse angeben zu müssen?

Kommentar von FGO65 ,

Gar keine !!!

Lies einfach mal alle Antworten

Antwort
von martinzuhause, 35

in den agb, impressum und der widerrufsbelehrung musst du schon deine adresse angeben

Antwort
von stefanIhl, 39

Adresse muss man natürlich angeben, eine Stelle an der du deine Ware verkaufst oder einen Sitz hast. Da kommst du nicht vorbei wenn du ein Unternehmen gründen willst.

Antwort
von FGO65, 31

Nein, das geht nicht.

Du musst ein Impressum mit einer ladungsfähigen Adresse angeben und ein Postfach ist nicht ladungsfähig.

Google mal nach Impressum + Pflicht

Antwort
von rudelmoinmoin, 9

wer so was vorhat, ist nicht legal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community