Frage von spanky196, 56

Wie kann ich ein Praktikum machen, um medizinische Erfahrungen zu gewinnen?

Hallo,

ich will sehr gerne Medizin studieren und werde 2017 mein Abitur machen.

Aus zweierlei Gründen ist meiner Meinung nach ein Praktikum sinnvoll.

1.) Ich kann Erfahrungen sammeln im medizinischen Bereich und die Bestätigung dafür haben, dass Medizin für mich der richtige Weg ist.

2.) Bei einem Auswahlgespräch mit den Unis ist es sicherlich authentischer, wenn jemand praktische Erfahrung hat und somit sein Interesse echter wirkt. Selbstverständlich habe ich schon Erfahrungen gemacht, aber nur informell in Formen von Zukunftstag oder anderen kurzen Erfahrungen. Deswegen nochmal ein Praktikum.

Die einzige Zeit, die mir dafür bliebe, ist nach der letzten Abitur Prüfung am 18.05.2017 bis zu den Bewerbungsfristen der Unis.

Ich habe die Befürchtung, dass die Zeit nicht reicht.

Ansonsten wo kann man am besten so ein Praktikum absolvieren?

Wo ist es am sinnvollsten? (Abgesehen von meinem spezifischen Interesse, sondern wie viel man in dem Bereich lernen und erfahren kann.)

Wie lange sollte ich dieses freiwillige Praktikum absolvieren?

Ich habe auch überlegt, das Pflegepraktikum in der Zeit zu machen, hat da jemand Erfahrungen zu?

Danke für Eure Antworten!

Antwort
von Rollerfreake, 26

Wie auch schon in einer anderen Antwort erwähnt, wäre eine Ausbildung zum Rettungssanitäter auch durchaus sinnvoll. Da hast du auch 160 Stunden Krankenhauspraktikum mit dabei. 

1.) 160 Stunden Rettungssanitäter- Grundlehrgang an einer Rettungsdienstschule,

2.) 160 Stunden Krankenhauspraktikum, Aufteilung in 80 Stunden Anästhesie und 80 Stunden Intensivstation oder unfallchirurgische Notaufnahme,

3.) 160 Stunden Praktikum im Rettungsdienst an einer anerkannten Lehrrettungswache und

4.) Mind. 40 Stunden Rettungssanitäter- Abschlusslehrgang mit Abschlussprüfung.

Du musst halt schauen ob es dir von der Zeit her noch reicht und möglich ist, ansonsten kannst du auch den Rettungshelfer machen oder einfach so ein Praktikum im Krankenhaus. 

Antwort
von profilux, 31

Pflegepraktikum ist toll wenn man unbedingt Krankenschwester /-pfleger werden will.

Ich möchte auch mal Medizin studieren und hab so eni Pflegepraktikum gemacht:

Oberflächen abdesinfizieren, Tewagen auffrischen, Tee und Kaffee kochen, Essenszettel austeilen. so sah meine erste Woche aus

In meiner 2. Woche hab ich mich an die Fersen von nem Assistenz Arzt geheftet und ihm gesagt dass ich mich total  für Medizin interessiere.

Dann durfte ich unter Beisein und Anleitung des Arztes nen Verband wechseln, beim blutabnehmen dazu , mit auf die Intensiv  Patienten abholen, Labor botin sein( Proben ind labor bringen) ,  mit ins Röntgen Patieneten auch allein hinbringen und abholen , eine Patientin füttern...

Ich hatte den Schwestern halt direkt gesagt dass ich mich nicht für einen Pflegeberuf interessiere und die eine von denen hat mich halt richtig gehasst.

Wenn du so ein Pflegepraktikum machst musst du auf einen Arzt zugehen und ihm sehr deutlich und klar machen dass du dich für Medizin interessierst und dazu gerne erfahrungen und Eindrüvke sammeln möchtest.

ansonsten gehts dir wie mir und du darfst die ganze Drecksarbeit machen auf die die Schwestern / Pfleger kein Bock haben.

VielErfolg auf jedenfall und du schaffst das.

Hoffe Ich konnte dir helfen

LG profilux


PS Sorry für die ganzen Rechtschreibfehler ;)

Kommentar von spanky196 ,

Danke, ich werd deine Tipps zu Herzen nehmen :)

Antwort
von staffilokokke, 35

Als ich damals meinen Zivildienst geleistet habe, war das beim DRK in der Unfallchirurgie. Die reine Horrorshow! Für Medizinstudenten allerdings sehr interessant. Durfte, oder war vielleicht sogar Pflicht, weiß es nicht mehr, bei einer Knie-Op zugucken. Also wie dieses Gelenk "ausgewechselt" wurde. Wenn ein Praktikum, versuche in die Unfallchirurgie zu kommen. 

Kommentar von spanky196 ,

Danke für deinen Tipp!

Genau sowas hab ich gesucht ! :)

Vielen Dank.

Antwort
von herzilein35, 24

In dieser Zeit kannst du dein verpflichtendes Krankenpflegepraktikum in Angriff nehmen. Aber vergiss nicht du brauchst eine DN von 1,0

Kommentar von spanky196 ,

Danke für die Antwort, aber 1,0 ist kein Muss :)

vg

Kommentar von herzilein35 ,

Für Medizin schon oder mindestens 7Jahre Wartezeit

Antwort
von Kaeempferherz, 5

Ich würde einfach ein Pflegepraktikum in einem Krankenhaus/ in einer Klinik anstreben. Da du das ja eh für dein Studium bzw für dein Physikum später eh brauchst. Da hättest du sozusagen 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Praktikum muss 3 Monate andauern. Und du solltest dir ein Vordruck im Internet ausdrucken lassen. :)

Antwort
von CeciliaMaria, 28

Schau mal hier, da kannst Du Dich mal hineinlesen und auch etwas finden?

http://medizinernachwuchs.de/ratgeber/2012/02/medizinstudium-tipps-fur-abiturien...

 Wenn nicht, dann melde ich mich gern nochmal dazu. Viel Erfolg! ;-)

Kommentar von spanky196 ,

Danke für deine Antwort! Die Seite ist sehr gut und informativ, jedoch hat sie wenig Ideen für Praktika :/

Kommentar von CeciliaMaria ,

Ich würde an Deiner Stelle in einem Krankenhaus ganz unverbindlich nachfragen, ob Du ein Praktikum absolvieren kannst und dabei erwähnen, dass Du ein Medizinstudium beabsichtigst. Empfehlen würde ich weniger die Chirurgie, da ist manches gewiss "spannend", aber eine Vorbereitung für ein späteres Studium kannst Du eher auf einer zum Beispiel internistischen Station erhalten. Du bekommst Einblick in den Klinikalltag mit Visiten und den umfangreichen stationären Aufgaben, was einen guten Einblick in die umfassende medizinische Arbeit vermittelt. Wenn Du wiegesagt einmal unverbindlich nachfragst, kannst Du am ehesten klären, ob und wann und wie Du hospitieren bzw. als Praktikant "hineinschnuppern" kannst. Niemand wird Dir da die kalte Schulter zeigen, davon bin ich überzeugt. Fakt ist auch, dass Du während eines Medizinstudiums in jedem Falle ein Praktikum von 3 Monaten nachweisen musst und dieses bereits jetzt absolvieren kannst. Damit gewinnst Du Zeit, die Du später dann für Deine Studien in der Semesterpause verwenden kannst. Ich drück' Dir die Daumen! ;-)

Antwort
von Juni00, 7

Welche Praktika werden anerkannt!.

Pflegepraktikum im Medizinstudium!.

http://www.studium-ratgeber.de/pflegepraktikum-medizinstudium.php

Antwort
von martin0815100, 29

EIn paar Bekannte von mir haben in Ihrer Freizeit eine Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht. Das wäre vielleicht auch hilfreich.

Kommentar von spanky196 ,

Hallo,

eine Ausbildung ist dann doch etwas anderes als ein Praktikum, aber trotzdem danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community