Frage von mathias2090, 93

Wie kann ich ein kaputten Gitarrenhals wieder reparieren?

Expertenantwort
von Mediachaos, Community-Experte für Gitarre & Musik, 38

Der Bruch ist reparabel. Du kannst aber davon ausgehen, dass eine 'do-it-yourself'-Lösung nicht ausreicht und womöglich nicht haltbar ist. Bei einer fehlerhaften Leimung und nur minimaler Lageänderung des Sattels könnte z.B. auch die Intonation leiden.

Hier eine Rep.-Preisliste als Orientierung: http://www.cuntz-guitars.de/images/stories/pdf/Reparaturpreisliste_2016.pdf

Das dürfte bei anderen Gitarrenbauern in einer ähnlichen  Dimension liegen. 

Antwort
von OnkelSchorsch, 43

Kopfplattenbruch kann vom Gitarrenbauer repariert werden. Auch viele Gitarrenläden machen sowas.

Wenn du das nur kleben lässt, also ohne Lackieren, kostet das unter hundert Euro. Sofern dir die alte Luxor-LesPaul-Kopie am herzen liegt, würde ich das machen lassen.

Antwort
von pwohpwoh, 43

Saiten runter und mit Holzleim leimen. Du must aber 1 -2 Schraubzwingen mit Holzunterlage verwenden. Geigenbauer schwören zwar auf Knochenleim, aber die Festigkeitsunterschiede sind minimal - und man muss die Werkstücke vorwärmen, was den Lack meistens verletzt..

Antwort
von hoermirzu, 26

Wenn Du Dich selber daran versuchen willst, solltest Du unbedingt PU-Leim verwenden!

Antwort
von BlackShadowXT, 44

Abschmirgeln und neu lackieren oder einen neuen Hals kaufen.

Kommentar von BlackShadowXT ,

Ich denke mit Leim kommt man da nicht weit

Kommentar von hoermirzu ,

Viele Kopfplatten sind von Haus aus angeleimt. Deswegen sind sie so schräg. anders bei Tele und Strat, die sind in einem Stück.

Den mit Schwalbenschwanz eingeleimten Hals bei einer Paula zu wechseln ist ein größeres Unterfangen!

Antwort
von ButlerJames, 32

Den kriegst du nicht vernünftig repariert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community