Frage von OtherwiseJoe, 56

Wie kann ich dieses unangenehme Gefühl loswerden?

Ich bin 21. Vieles hat dazu beigetragen, dass mein Selbstbewusstsein mega gesunken ist. Und letztens hat mich ne Kollegin angesprochen, ob ich ihrer Tochter nicht Nachhilfe-Unterricht geben mag, weil sie weiß, dass ich Mathe liebe. Und ich hab natürlich ja gesagt. Ich hab auch mega lust und freu mich... aber wenn ich dann dort bin, weiß ich ganz genau, dass die Situation wieder total unangenehm wird, weil ich mich nicht so gut durchsetzen kann, v.a. weil ich ihre tochter auch gar nicht kenne und das macht alles noch komplizierter. Sie hat ebend so eine Null-Bock Einstellung auf Schule, naja mit 14 war ich auch so. hab trotzdem mein abi mit 1,5 gemacht. aber wie geh ich ran bei sowas. und bitte keine motivationssprüche... sowas hilft nicht ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grautvornix, 33

Geh erstmal hin, und mache dir ein eigenes Bild davon wie die Tochter drauf ist. Wenn sie absolut keine Lust hat, dann kannst du die Mutter verständigen das es keinen Sinn macht. Du sollst ihr Nachhilfe in Mathe geben, und sei nicht in der Pubertätsphase psychlogisch begleiten. Aber es kann auch sein das deine Hilfe angenommen wird und ihr gut miteinander Arbeiten könnt.

Kommentar von OtherwiseJoe ,

ja das ist die Theorie, die in meinem kopf schwebt. aber gibt es einen weg, einer 14 jährigen zu erklären, dass das für ihre zukunft wichtig, ohne dass sie nur genervt von dem ist,was ich sage?

Kommentar von Grautvornix ,

Nicht wenn sie es nicht auch will, es sei denn du kannst zaubern.

Kommentar von OtherwiseJoe ,

das wäre zu einfach ^^

Kommentar von Grautvornix ,

Du kannst ihr erklären wie die Zunft ohne eine gute Bildung aussieht, Keine Vernünftig Arbeit, kein Geld, man muss sich von Leuten was sagen lassen die aufgrund ihrer Stellung "das Sagen" haben , aber eigenlich unfähig sind usw. Wenn sie das aber nicht sehen will was kannst du dann machen?

Kommentar von OtherwiseJoe ,

das klingt super. hätte eh nicht sofort mit der nachhilfe angefangen, sondern erstmal mit ihr gesprochen. weil ich ungern jemandn helfe, der das eig. eh nicht will.

Kommentar von Grautvornix ,

Du schaffst das schon, viel Glück.

Antwort
von TaAKu, 27

Viele Kinder haben keine Begabung und eben auch keine Lust für Mathe, du hättest schließlich auch null Bock über etwas zuzuhören, was dich nicht interessiert und wahrscheinlich auch nichts im Leben bringen wird, wenn sie zum Beispiel Krankenschwester wird. Versuch ihr einfach zu erklären, wie wichtig es für die Note ist und das sie später nicht viel mit einem schlechten Zeugnis anfangen kann...durchsetzen bringt da nichts, die Chemie zwischen euch muss stimmen

Kommentar von OtherwiseJoe ,

daran setz ich auch viel. ich hoffe ich kann sie mit meiner art überzeugen. bin ein sehr optimistischer mensch, lass mich nur leider auch zu schnell runterziehen, wenn man von mir das gegenteil behauptet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community