Frage von Daysi03, 73

Wie kann ich dieser Hündin helfen?

Meine Nachbarin hat sich vor ca. einem Jahr einen Hund gekauft (sie hatte vorher schonmal einen...) , aber jetzt rennt der Hund immer bei uns rum , stört an sich nicht weiter, sie ( Susi der Hund) ist aber total eingeschüchtert, die Besitzerin hat auch gesagt das wir was nach dem Hund schmeißen sollen wenn sie wieder bei uns rumrennt, machen wir natürlich nicht, jetzt ist sie schon seit 3 Tagen immer bei uns, schläft mit unserer Hündin zusammen auf einem Kissen vor der Hütte und keiner holt sie, die beiden Hündinnen verstehen sich sehr gut auch wenn unsere Hündin 12 ist und die andere 2 Jahre alt ist. Aber unsere Nachbarin will sie jetzt ins Tierheim bringen, können wir irgendwie denn Hund nehmen, an sich will das die Nachbarin nicht, und die Kosten für das Hundefutter haben wir eh, aber können wir die Hündin irgendwie bekommen, wir vermuten weil sie so eingeschüchtert ist das sie geschlagen wurde, sie traut sich auch nicht zu Menschen außer wenn unsere Hündin dabei ist aber dann auch mit einem Abstand von min. 3m. Sie kommt nur zu mir, sie lässt sich zwar nicht streicheln, bürsten, .... aber sie kommt, danke fürs Lesen, hoffe auf Hilfe.
PS: wir können unserer Nachbarin nix nachweisen

Antwort
von CornuZwergnase, 30

Informiere alle Tierheime in Deiner Umgebung und erkläre jeweils wie die Lage ist . Vielleicht ist es möglich das die Tierheim-Leitung Dich informiert wenn Susi da eintrifft und sie Euch dann übergeben wird 

Antwort
von Flugnudel, 37

Du solltest auf jede Fall nochmal mit deiner Nachbarin reden! Es hört sich für mich nämlich ziemlich bescheuert an, dass sie den Hund ins Tierheim geben möchte aber nicht euch. Wenn das nicht hilft sollte man vielleicht versuchen herauszufinden in welches Tierheim sie den Hund bringen möchte. Im besten Fall unterstützen sie euch und sagen dir bescheid falls der Hund der auftaucht. Rein rechtlich kannst du da leider nichts tun, da du ja nicht genau weißt beziehungsweise Nachweisen kannst ob sie den Hund wirklich misshandelt. Ich wünsche euch und dem armen Tier noch viel Glück!

LG Flugnudel

Kommentar von Daysi03 ,

wir kommen nicht so gut aus, deshalb will sie uns den Hund nicht geben

Antwort
von Ranzino, 35

Saubere Lösung wäre, sie gleich wieder aus dem Tierheim zu holen.

Die Nachbarin hat zu dem Zeitpunkt mit der Abgabe ans Heim alle Ansprüche abgegeben und kann sich nicht beschweren, wenn Susi dann bei euch wohnt.  :P


Antwort
von vanillakusss, 4

Versuche es doch mit Reden, vielleicht könnt ihr den Hund behalten. Wenn nicht, könnt ihr jetzt schon das örtliche Tierheim darüber informieren, dass es dem Hund schlecht geht und er bald abgegeben werden soll und ihr ihn unbedingt haben wollt. Weil das Tier sich bei euch schon wohl fühlt und es eh schon täglich da ist. Gutes Gelingen.

Antwort
von BestMom4Ever, 30

Tja, das ist echt schwierig... Wenn ihr wüsted wo sie ins Tierheim bringt, dan könntet ihr da hin und die holen.. Aber so wird es schwierig... Versucht doch noch mal in ruhe mit ihr zu reden... Vielleicht lässt sie sich noch mal umstimmen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community