Frage von dasistnett, 140

wie kann ich diesen Vogel retten?

Hallo, auf dem Speicher habe ich Reste von einem Vogelnest entdeckt, das heruntergefallen sein muss. Außerdem zwei tote Küken und 2-3 flugfähige Jungvögel. Die Jungvögel müssen also von der Alten mit Nahrung versorgt worden sein, nachdem das Nest runtergefallen ist. . Ein Jungvogel liegt mehr tot als lebendig auf dem Boden (siehe Foto!). Ich habe ihn in einen Plastikeimer gelegt. Das was auf dem Foto aussieht wie ein toter Vogel ist ein lebendiger, er atmet noch!!! Frage: was kann ich für diesen Vogel tun? Wie füttern, etc.? Bitte schnell antworten, EILT!! Danke schon mal...

Antwort
von Draicwing, 71

Unbedingt sofort eine nahegelegene Wildtierhilfe kontaktieren. Da ich nicht weiß, in welcher Region das ist, kann ich leider keinen Tipp für einen Kontakt anführen.

Antwort
von Bennet82, 55

Hast du eine Pipette? Vielleicht könntest du einen Gegenstand zweckentfremden, und als Pipette benutzen.

http://de.wikihow.com/K%C3%BCken-aufziehen

Wenn du auf diesen Link gehst, solltest du die Nummerierung von 1 bis 6 überspringen. Aber ich will nachsehen, ob ich noch mehr Infos finde.

Kommentar von Bennet82 ,

Wenn du auf der Seite vom link ganz runter scrollst, siehst du einen wichtigen Tipp.

Antwort
von Alpino6, 51

Es sind Rotschwänchen

Vorerst ein ei hart abkochen und damit für heute füttern.zerkleinern und mit Wasser etwas anreichern.beim ersten mal,eine Messer Spitze Trauben Zucker dazu.

Ab Morgen

Ein aufzuchsfutter für weichfresser kaufen und ein eifutter für kanarien kaufen.Das 50zu 50mischen.

Jetzt immer für eine Mahlzeit die Mischung mit Wasser mischen und alle 3Stunden damit füttern von dunkel bis dunkel.

Wen noch Fragen hast.....

Kommentar von gerolsteiner06 ,

ich denke, den Rat  von Alpino solltest Du befolgen, besser als aufgeben, vielleicht kannst Du ihn ja tatsächlich zum Sperren trainieren.

Viel Glück !

Kommentar von dasistnett ,

Hi, danke für die Tipps. Ich habe versucht ihm mit Pipette etwas Eigelb mit Traubenzucker zu geben. Leider ist er jetzt gestorben. Aber wenigstens die beiden anderen Geschwister konnten in die Freiheit fliegen nachdem ich die Dachfenster geöffnet hatte. Danke nochmal ...

Antwort
von gerolsteiner06, 56

Leider ist da nichts zu machen.

Auch die Annahme, dass diese beiden noch versogt worden sind ist wohl falsch. Sie haben einfach ein wenig mehr Resrven gehabt als die beiden Toten.

Du kannst ganz schnell ein paar Mehlwürmer besorgen oder einen Regenwurm im Garten ausgraben und diesen in kleine Stücke schneiden und versuchen sie mit einem Zahnstocher zu füttern.

ABER: Du wirst Probleme haben den Sperrreflex auszulösen. Wenn ein Elternvogel anfliegt und auf dem Nest landet, löst das den Sperrreflex aus, dann reißen alle Jungvögel sofort den Schnabel auf. Das wirst Du nicht hinbekommen.

Leider kann ich Dir nicht mehr raten oder helfen.

Kommentar von KIttyHR ,

Doch das gelingt. Ich habe mal einen kleinen Wildvogel aufgezogen. Nachdem ich ihm den ersten Happen mehr oder weniger "reinstopfen" musste - natürlich ganz vorsichtig - hat er seinen Schnabel weit aufgerissen und wollte mehr. Nach einiger Zeit hat er gelernt, dass ich seine Futterquelle bin und hat es von da an ganz von alleine gemacht.

Kommentar von Alpino6 ,

Ich hatte sogar schonmahl einen tennisball halbiert und den Vogel dareingesetzt.

Jetzt immer wen ich füttern wollte,klopfte ich auf den Rand des tennisball.der Schnabel ging dann immer auf.

Geht aber nur solange,solange der Vogel noch ein Nest hocker ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community