Frage von Fragant1995, 226

Wie kann ich die Toleranz meiner Mutter auf die Probe stellen?

Meine Mutter gibt vor sehr tolerant und sehr verständnisvoll gegenüber homosexuellen Menschen zu sein und ihnen viel Akzeptanz entgegen zu bringen. Aufgrund bestimmter Hinweise glaube ich ihr aber nicht, zumindest nicht 100%. Da ich noch untegoutet bin würde ich daher ihre Toleranz gerne auf die Probe stellen. Wie kann ich das tun?

Antwort
von Slilola, 75

Egal ob sie 100 %ig tolerant gegenüber non-heterosexuellen Menschen ist oder nicht - sie wird deine sexuelle Orientierung akzeptieren müssen.

Bevor du dich outest, würde ich kleine, leicht provozierende Anmerkungen und Sprüche von mir geben,wie "Ja, dann reiß ich einen Typen auf."

Das mache ich manchmal bei Menschen, von denen ich weiß, dass sie eher zu Intoleranz bei diesem Thema neigen. Und ja, ich mag es, in bestimmten Situationen zu provozieren.

Kommentar von Fragant1995 ,

Ich muss ja jetzt schon lachen 😂. Mutter: „Was machst du solange ich weg bin?“ „Ich reiße ein Mann an den anderen auf☺." Ich muss sooo lachen sorry 😂, aber das ist gut👍

Kommentar von Slilola ,

Das bin eben ich xD

Ich habe heute erst einen Spaß gemacht (zu meinem Bruder): "Yiah, dann füllst du und deine Kumpel mich mal ab und ich reiße Weiber auf!".
Aber mittlerweile weiß meine ganze Familie, dass ich nicht nur auf Jungs stehe und gerne solche Kommentare ablasse, da sie einfach zu meinem schrägen Humor gehören.

Kommentar von don2016 ,

@Fragant1995...wennn sie diesen Spaß vertragen kann, ist das juuti...deine Mam is ja tolerant...dann wärs auch ne Möglichkeit es so rüberzubringen und dann aber auch was ernster darüber reden, ungefähr ao : Mom...das meine ich aber auch ernst,o.ä....liebe Grüße

Kommentar von Fragant1995 ,

Ehrlich Daumen hoch 😂

Antwort
von ascivit, 2

hallo,

wie tolerant jemand ist, weiß man erst, wenn er wirklich in einer Situation ist, wo er die Toleranz zeigen oder nicht zeigen muss.

Du kannst deiner Mutter so eine Situation schenken.

Sollte sie weniger tolerant sein als erhofft, zeige Respekt vor dir selbst und vor ihr, stehe zu dir selbst und gib ihr Zeit, denn sie wird vielleicht Zeit brauchen es zu verarbeiten, sei ihr dann nicht böse. Sie wird so agieren, wie es für sie in dem Moment richtig ist.

ich denke du bist selbstbewusst genug zu wissen, dass du sicher und (spätestens wenn du einen Freund hast) gern schwul bist, und es kann natürlich sein, dass der Kontakt vorübergehend schwerer wird. Das sollte es dir wert sein, wenn du auf Dauer nicht lügen willst.

Vielleicht ist sie aber toleranter als gedacht. Vielleicht weiß sie es auch schon, aber das kannst du nur herausfinden, wenn du es probierst.

Wenn du ehrlich bist, weißt du es selbst.

:)

Antwort
von Schokolinda, 72

was sollen die psychospielchen?! willst du es dir mit ihr verderben?

wenn das thema für dich so wichtig ist, dann sprich mit ihr darüber z.b. über die "anzeichen". vielleicht klärt sich dann etwas.

und was die 100% betrifft: was deine vorstellung von 100% ist, ist nicht der goldstandard. z.b. könnte einer behaupten, wer 100% tolerant ist, der fährt auch oben ohne tanzend auf einem wagen bei der love parade mit.

Antwort
von don2016, 73

liebe Jung, es ist doch Fakt, daß du schwul bist, ne ? ...insofern ändert sich ja auch nichts bei dir, du hast dich gefunden; also wärs so langsam an der Zeit, deine Mutter an einem günstigen Tag, in einem günstigen Moment, sich bei ihr vorsichtig zu outen, also gefühlvoll... da sie ja tolerant ist, wie du sagst, wird das schon gut verlaufen, ich bin mir ganz sicher und du hast die (noch) wichtigste Person in deinem Leben in Liebe über dein Sexualempfinden (korrekter Weise) informiert;

...du kannst dich ja langsam rantasten, indem du sie nach homosexueller Liebe fragst...gehst dann langsam weiter und schenkst dann reinen Wein ein; ja Mom, ja Mutter, ja Mutti, ja Mama...ich bin schwul, ich kann nur für Jungs etwas empfinden; du bist und bleibst ihr lieber Sohn, auch ganz sicher; des weiteren hast du es für dich vlt. auch was einfacher, einen netten Jungen kennenzulernen, den du magst, der dich mag...usw. liebe Grüße

Kommentar von Fragant1995 ,

Dat is so wat von Fakt

Kommentar von don2016 ,

@Fragant1995...sag ich doch, du packst dat, wo ein Wille ist auch die Mutter....ääääh ein Weg....hohohoho, liebe Sonntagsgrüße

Kommentar von Fragant1995 ,

Du meinst das ich "Dat is so wat von Fakt" geschrieben habe ist ein Anfang?

Kommentar von don2016 ,

@Fragant1995.....wie meinst du das jetzt ...liebe Jung ?...auf welchen Kommentar bezogen oder welchen Anfang du meinst ???

Kommentar von don2016 ,

@Fragant1995...die von gf sortieren das manchmal auch falsch ein, weißt du ?

Antwort
von PartnerFinden24, 67

Bitte Stell deine Mutter nicht auf die Probe ich weiß ich helfe dir nicht viel weiter jedoch würde ich dir davon abraten :/.
Es ist deine Mutter :) die Frau die dich auf die Welt gebärt hat. Wenn Sie meint sehr tolerant zu sein nimm es so hin. :)

Antwort
von Goodnight, 104

Es sein lassen, man strapaziert die Toleranz anderer nicht mutwillig!

Antwort
von keksrider, 119

oute dich einfach vor ihr und gucke wie sie sich in den nächsten 2 wochen benimmt am ende  kannst du sagen war ein prank

Kommentar von Fragant1995 ,

Ich bin wirklich schwul :) Wenn ich mich Oute dann ernsthaft !!!

Kommentar von DidiRockabella ,

Herzlichen Glückwunsch. Du rätst dem Jungen gerade dazu seine Mutter anzulügen ( was definitiv die toleranzgrenze sprengt ) und würde im Zweifelsfall dafür sorgen das er ewig die "Bürde" vor deiner Mutter verstecken muss. Ganz großes Kino. Ehrlich -.-

Kommentar von Fragant1995 ,

Danke DidiRockabella

Kommentar von Slilola ,

"It`s just a prank, mom"?

Das nächste Mal, wenn er was ernstes ansprechen will, denkt sie doch, er nimmt sie auf die Schippe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community