Frage von ugaugabungalo, 108

Wie kann ich die Schlafparalyse verhindern?

Ich habe eine Zeit lang jeden abend beim einschlafen das eintreten der schlafparalyse gehabt... bin in panik ausgebrochen aber konnte mich nicht bewegen oder um hilfe schreien. Ich höre auch eine Art wummen welches wie Wellen immer wiederkommt. Manchmal höre ich auch Schreie oderso und spüre sachen die nicht da sind. Wie kann ich das verhindern?

Antwort
von putzfee1, 69

Die Schlafparalyse kannst du nicht verhindern. Die ist ganz normal und verhindert, dass du das, was du träumst, auch ausführst und dich dabei in Gefahr bringst. Die meisten Menschen nehmen diese Schlafparalyse gar nicht bewusst wahr.

"Wummen" und Schreie haben nichts mit der Schlafparalyse zu tun. Das "Wummen" ist wahrscheinlich dein Herzschlag, den du beim Liegen in den eigenen Ohren hörst (ebenfalls völlig normal und nichts, was einen beunruhigen müsste) und die Schreie bildest du dir entweder ein oder du träumst schon. Allerdings kann das bewusste Wahrnehmen einer Schlafparalyse zu halluzinationsähnlichen Wahrnehmungen führen.

Weiteres zum Thema kannst du hier lesen:

http://flexikon.doccheck.com/de/Wachanfall

Vielleicht beruhigt es dich aber auch schon, wenn du weißt, dass eine Schlafparalyse nichts Gefährliches und völlig normal ist.

Antwort
von against0, 57

Du darfst nicht auf dem Rücken schlafen, denn das vergrößert das Risiko eine Schlafparalyse zu bekommen. Bei mir hat das auf jeden Fall geholfen. Was ebenfalls geholfen hat ist, dass ich vor dem Schlafengehen nicht mehr daran gedacht habe wie davor, denn durch diese Angst entsteht ein gewisser Stress, welches auch eine Paralyse auslösen kann.

Kommentar von ugaugabungalo ,

das ist mir tatsächlich auch schon aufgefallen

Antwort
von LonyToon, 60

Seroquel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community