Frage von ehoberg, 20

Wie kann ich die Nachrichten von BILD aus der AOL-Startseite eliminieren?

Ich will und werde niemals bei BILD ein Abo abschließen, nur damit ich deren Nachrichten - nach einer irreführenden Überschrift (aktuell: Egypt-Air-News) auf Seite 1 - am Lesen gehindert werde. Wie ist es also möglich BILD-Nachrichten ein für allemal aus der AOL-Startseite zu kicken? Danke im voraus für vernünftige Antworten.

Antwort
von offeltoffel, 9

Hallo ehoberg!

Es könnte evtl mit einem Plugin wie "NoScript" oder Adblocker funktionieren. Du klickst mit rechter Maustaste auf die Anzeige von Bild und suchst, ob es irgendwo eine Funktion gibt wie "Anzeigen von dieser Homepage immer blockieren". Hier auf Arbeit habe ich es nicht installiert, darum kann ich es leider nicht für dich ausprobieren.

Aber noch einen persönlichen Rat: ich kenne das Gefühl, wenn man Dinge zu sehen bekommt, die einen fuchsteufelswild machen. Aber "Blockieren" ist ja so etwas wie "Leugnen". Wenn ich einen Artikel von bild.de irgendwo sehe, dann ignoriere ich ihn einfach. Diesen Springerverlag wird es einfach immer geben und es wird auch immer Leute geben, die diese Sachen lesen und ernst nehmen. Das können du und ich nicht ändern. Steht es denn nicht zur Debatte, dass du BILD.de als einen zwangsläufigen Begleiter der AOL-Seite siehst? Er beißt nicht, kratzt nicht und tut dir nicht physisch weh. Stehe über deren Inhalte und sei dir bewusst, dass du besser bist als das. Ingoriere die Inhalte und spare dir deine Wut für die Dinge, wo du tatsächlich etwas bewegen kannst. Das wäre meine Meinung zu der Sache :)

P.S.: mit geht es so mit yahoo und den Überschriften wie "zuerst denkt dieses hübsche Mädchen, sie bekommt eine nette Überraschung. Doch was dann geschieht, wird sie wohl niemals vergessen...", da bekomme ich meinen dicken Hals. Aber hilft ja nichts ;)

Kommentar von ehoberg ,

Guten Morgen, zuerst einmal besten Dank für diese Informationen. Ich werde mal versuchen, ob ich "Extrem-Laie" das umsetzen kann. Im Bereich von PC und Laptop müßte ich eigentlich Fred Feuerstein heißen. :-)       Ohne Ad-Blocker wird man aber nicht nur beim Start von PC oder Laptop an den Rand des Wahnsinns getrieben.        Ganz klar, man kann und sollte solche kostenintensiven Seiten einfach ignorieren. Aber typisch Blindfuchs übersehe ich über dem Kasten der nachfolgenden Nachrichten, daß diese ein Angebot von Bild.de ist. Wenn ich dann aufgefordert werde, Geld für das einmalige Lesen (0,99 €) oder ein Abo zu entrichten, da wird mir erst einmal klar, wer alles Kasse machen will. Und an dem Punkt klinke ich mich aus. Wenn das künftig noch mehr verbreitet sein wird, dann kann ich  froh sein, daß ich direkt vor dem Renteneintritt stehe und grundsätzlich das Internet gar nicht mehr zwingend benötigen werde. Zur Unterhaltung reicht mir ein Buch oder mein Hobby, die analoge Fotografie.  Sicher bin ich nicht Mitglied der sog. "Zielgruppe", denke aber, daß ich für mich ganz gut damit auskomme.  Nochmals besten Dank!

Kommentar von offeltoffel ,

Ich, der noch weit vom Renteneintrittsalter entfernt ist, muss ebenfalls Wege finden, mit dieser Entwicklung umzugehen. BILD hat seit einiger Zeit einen "Premium-Bereich". Die Grundidee ist eigentlich gar nicht verkehrt: warum sollten sie Artikel online stellen, wenn sich Leute dann die Printmedien nicht mehr kaufen? Aber die Praxis ist eben dubios: dort finden sich eben hauptsächlich die reißerischen Artikel. Frau ermordert Mann mit der Axt, Kind aus dem 5. Stock vom Balkon gefallen etc. Das sind die Sachen, die die Meute lesen will und dafür dann anscheinend auch Geld ausgibt. Das Beste, was man tun kann, ist dieses Geld einfach nicht zu entrichten und womöglich sogar die Seiten zu meiden, auf denen die Werbung erscheint.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten