Wie kann ich die Kurbel beim Fahrrad ausbauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als aller erstes die Kurbel gut auf einen Amboss oder schweren Schraubstock auflegen damit bei Hammerschlägen nicht die Lager der Welle zerstört oder beschädigt werden und außerdem federt dann das ganze nicht, was die Entfernung des Keiles erschwert. 

Besorg dir einen neuen Keil denn es gibt keinen entfernten unbeschädigten. Durch das Jahrelange treten ist die schräge Fläche des Keils nicht mehr eben sondern leicht gerundet und eingekerbt, das ist mit ein Grund warum er so schwer raus geht.

Durch das Herausschlagen verkürzen sich meist auch die Gewindegänge und eine leichte Biegung ist auch möglich.

Möchtest es trotzdem versuchen den alten Keil zu behalten dann entweder eine Mutter so weit rauf drehen dass gerade noch 1/2 mm Platz zur Kurbel ist und eine zweitze Mutter drüber damit du nicht direkt auf das Gewindeteil schlägst.

Alternativ geht auch eine passende Hutmutter. Nun auf die Mutter schlagen. Hat sich der Keil den halbenm mm bewegt die Muttern entfernen und der Keil sollte nun leicht raus gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, die den Kettenblättern abgewandte Seite hat die gleichen Schrauben?!

Ich würde mal versuchen, die seitliche Schraube herauszuschrauben und dann den Pedalarm abzunehmen.

Dann ist es hoffentlich möglich, das Innenlager mit einem (Gummi-) Hammer herauszuschlagen, sodass du die Kurbel auf der anderen Seite rausziehen kannst.

Wenn gar nichts geht und du die Kurbel nicht mehr verwenden willst, kannst du auch mit einer Metallsäge versuchen, die Kurbelwelle gleich neben dem Rahmen zu durchtrennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Mutter passender Größe etwa zur Hälfte aufschrauben oder ohne Mutter mit Plastehammer von der Gewindeseite her ausschlagen. Die Kurbel danach seitlich mit Handkraft abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixLingelbach
27.05.2016, 16:47

Ja, so wird es gemacht. Auf den Bildern erkenne ich, dass er noch nicht auf die richtige Seite geschlagen hat.

Das heißt aber nicht, dass er die Kurbelkeile wirklich und unbeschädigt rausbekommt. Ich habe die auch schon rausgebohrt. Diese Technik taugt einfach nichts, gut, dass sie nicht mehr benutzt wird.

Keile und Keilkurbeln zu Reparaturzwecken werden aber noch angeboten. 

1

Servus...
Da muß die Schraube raus... Die Welle ist dort wo die Schraube sitzt eingekerbt, die Schraube sitzt ganz blöd gesagt zum Teil in der Welle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung