Frage von eddyhientz, 72

Wie kann ich die Kosten einer privaten Hochschule absetzen?

Meine Frau studiert an einer privaten Hochschule. Ich bin Angestellter. Die Hochschule kostet monatlich 600 €. Ich wollte fragen ob und wie ich die 7200 € jährlich steuerlich absetzen kann, als Werbungskosten oder Sonderposten ? Es ist ihr Erststudium.

Vielen Dank

Antwort
von peterobm, 43
Kommentar von eddyhientz ,

Bei den meisten Sachen die online sind geht's immer um Studenten die ledig sind, hab noch keine Informationen dazu gefunden wie es ist wenn wir zusammen die Erklärungen machen.

Antwort
von dandy100, 38

Kein Abzug als Werbungskosten aber als Sonderausgabe. Diese ist gedeckelt seit 2012 auf 6.000 EUR.

Kommentar von kevin1905 ,

2 BvL 24/14

Daher trotzdem als Werbungskosten ansetzen!

Antwort
von Herb3472, 37

Es wird von der Hochschule und der Studienrichtung abhängen, ob Du das überhaupt absetzen kannst. Was studiert sie denn?

Wenn es sich um die Vorbereitung auf eine berufliche Tätigkeit handelt, sind das Werbungskosten. Wenn es reines Hobby ist, sind die Kosten überhaupt nicht absetzbar.

Kommentar von eddyhientz ,

Sie studiert Logopädie, 8 Semester lang. Danach hat sie den Bachelor.

Antwort
von Schuhu, 40

Wenn ihr gemeinsam veranlagt werdet: Werbekosten. Ansonsten: Außergewöhnliche Belastungen.

Kommentar von eddyhientz ,

Wir haben unsere letzte Erklärung schon gemeinsam gemacht. Also werden die ganzen Kosten von 7200 € als Werbungskosten berücksichtigt oder gibt's dort eine Obergrenze ?

Kommentar von Schuhu ,

Weiß ich leider nicht. Gib sie einfach an, denn die Kosten sind ja weit über der Pauschale. Der steuerbeamte wird deinen Antrag dann nach dem Gesetz bearbeiten.

Kommentar von eddyhientz ,

Wissen sie wo die pauschale liegt ?

Kommentar von Schuhu ,

Leider nein. Müsste aber zu googlen sein . (höhe werbungskostenpauschale)

Kommentar von Bakaroo1976 ,

Außergewöhnliche Belastungen sind es keinesfalls. Höchstens im allgemeinen Sprachgebrauch, weil es den Geldbeutel ungewöhnlich hoch belastet, jedoch nicht im steuerrechtlichen Sinn.

Ist es die erste Berufsausbildung der Ehefrau: Möglicherweise Werbungskosten, wenn diese auf einen (speziellen) Beruf vorbereiten, ansonsten Sonderausgaben

Setzt das Studium auf eine vorhandene Berufsausbildung in diesem Bereich auf: Werbungskosten

Also im Zweifelsfall als Werbungskosten deklarieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community