Frage von MattyKA, 104

Wie kann ich die Kompression eines Motors verringern?

Hallo,

habe einen alten 2-Takt Motor bekommen der eine so hohe Kompression hat das man ihn nicht Starten kann, der Motor ist viele Jahre gestanden. Jetzt würde ich gerne wissen was ich machen kann damit der Motor weniger Kompresion hat.

Schonnal Vielen Dank im voraus

Antwort
von 2016Frank, 70

Mir erscheint es etwas unwahrscheinlich, dass die Kompression hier das Problem ist. Wurde der Motor schon mal manipuliert? Z.B. der Zylinderkopf runtergeschliffen?

Blockiert "irgendetwas" den Motor, so dass er keine volle Drehung der Kurbelwelle mehr hinbekommt? (Stößt der Kolben gegen die Zündkerze?)

Ansonsten würde mit handwerklichem Geschick die Möglichkeit bestehen, z.B. aus Kupferblech einen Distanzring für den Bereich zwischen Zylinder und Kopf herzustellen. Wie eine Kupferdichtung. Nur halt eventuell aus 3 oder 4 Millimeter Blech. Das hätte bereits eine Reduzierung der Kopression zur Folge. Erhöht dann aber das Volumen.

Antwort
von Grepolis66, 49

Loch in Auspuff machen bzw Auspuff wegbauen xD
Aber das würde ich nicht machen! Erstens gibt das ärger mit dem TÜV und zweitens schließe ich mich meinen vorredern an.... Der Zweitakter kann nicht zu viel Kompression haben.... Haste ein kompressionsmessgerät? Dann würde ich mal messen... Zudem ist das schlimmste was du einem Zweitakter antuen kannst ihn stehen zu lassen.... Das er durch das Öl im Sprit geschmiert wird können sich Kolben oder ähnliches festsetzen....
Ich würde mal den Motor auseinander bauen und mir das mal anschauen und überholen...

Bitte den zweitatker nie stehen lassen.... Ihr tötet ihn damit...

LG grepolis

Antwort
von holgerholger, 52

Ein 2-taktmotor kann mangels Ventilen keine zu hohe Kompression haben. Wenn er sich nicht durchdrehen lässt, ist evtl. Der Kolben im Zylinder festgegammelt. Um das zu prüfen, dreh dir Kerze raus. Dann sollte er sich drehen lassen.  Sitzt er fest musst du ihn zerlegen.

Kommentar von MattyKA ,

Der Motor läst sind nur sehr sehr schwer mit dem Seilzugstarter ziehen und nach ein paar mal tut einem der arm weg. Ich weis das man einen 2 Taktmotor nocht stehen lassen sollte, wir haben den Rasenmäher wieder hergerichtet doch den Motor bekomme ich einfach nicht hin. Nun hoffe ich das ihr mir helfen könnt

Kommentar von 2016Frank ,

Glücklicherweise ist an einem 2-Takter nicht viel Gedöhns dran. Wenn der Trick von "bauerjonas" nicht hilft (ich würde es lieber zuerst mit einem Kriechöl WD 40 oder ähnlich versuchen), nimm den Zylinderkopf runter. Pass lediglich beim abnehmen des Kopfes auf, dass Du die Dichtung nicht beschädigst.

Antwort
von bauerjonas, 47

Da scheint der Kolben Festgegammelt zu sein....musst mal 2-T öl ins Zündkerzenloch reinkippen und ein Paar mal bewegen......nach einiger Zeit sollte der wieder leichter zu bewegen sein....wenn der einmal etwas gelaufen hat, wird der auch leichter zu starten sein

Antwort
von mrlilienweg, 37

Mache die Kerze raus und ziehe mit dem Anlassseil den Motor mal ein paar mal so durch, wenn er jetzt noch  immer schwer geht, dann musst du den Starter und den Motor überprüfen (lassen). 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten