Frage von goldeneye43, 50

wie kann ich die in dieser Situation durch die Verjährung profitieren?

Wurde geblitzt und meine Probezeit wird hächstwahrscheinlich verlängert..Der Wagen ist auf meine Mutter zugelassen.Nachdem der Brief verschickt wurde hat ja die Polizei 3 Monate Zeit den Fahrer zu ermitteln.Danach erfolgt ja die Verjährung..wie sollte man am besten vorgehen?Sollte ich zum Anwalt gehen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 27

Hallo goldeneye43,

Deine Frage habe ich doch im Grunde genommen schon am 20.02.2016, als Du sie das erste mal unter  https://www.gutefrage.net/frage/zeugnisverweigerungsrecht-gebrauch-machen-ja-ode... gestellt hast beantwortet.

Aber ich gehe nochmal da drauf ein.

Nachdem der Brief verschickt wurde hat ja die Polizei 3 Monate Zeit den Fahrer zu ermitteln

Ist so nicht ganz richtig.

Die Ordnungswidrigkeit ist verjährt, wenn dem Fahrer der den Verstoß begangen hat nicht innerhalb von drei Monaten nach Begehung der Ordnungswidrigkeit der Anhörungsbogen zugesendet wird.

Wenn Du es also schaffst es zu verhindern, dass Dir bis dahin der Anhörungsbogen oder der Bußgeldbescheid zugesendet wird, hat die Geschwindigkeitsübertretung keine Folgen für Dich.

Frage mich nur, wie Du das verhindern willst. Sobald feststeht, dass Deine Mutter nicht die Fahrerin ist, wird die Fahrerermittlung durchgeführt, sprich innerhalb von wenigen Tagen, kommt die Polizei zu Deiner Mutter und fragt in der Familie und auch bei Nachbarn und in kleinen Läden  in der Nähe nach, wer die Person auf dem Bild ist. Sobald man Dich ermittelt hat, wird auch der Anhörungsbogen verschickt und die Verjährungsfrist ist hinfällig.

Da dran kann auch ein Rechtsanwalt nichts dran ändern.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Dommie1306 ,

Aja, hätte gleich deinen Beitrag lesen sollen. Wusste doch, dass ich die Frage schonmal beantwortet hatte^^

Antwort
von Franticek, 14

Die Sachlage ändert sich nicht dadurch, dass du die Frage wiederholst und von neuem stellst. Verjährt ist die Sache, wenn sie dich nicht innerhalb von 3 Monaten ermittelt haben. Es reicht dabei schon eine Aktennotiz, dass du der Fahrer bist, vor Ablauf der Frist, auch wenn der Brief erst danach verschickt wird.

Wenn es um Punkte geht bzw insbesondere wenn es um Probezeit geht, wird etwas genauer hingeschaut. Man gleicht dann u.U. sofort mit Fotos des Einwohnermeldeamtes ab. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Polizei in eurer Nachbarschaft dich mit dem Foto identifiziert. Deine Chancen hier sehe ich als Null.

@TheGrow hat dir alles schon detaillierter beschrieben, auch in deiner ersten Frage schon. Lies dir das nochmal durch. Dass es für dich unangenehm ist, das kann dir jedoch keiner abnehmen. Man sollte hier auch keine falschen Hoffnungen nähren.

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 14

Die Frage wurde doch schonmal gestellt?

Du kannst das nicht einfach aussitzen... Stichwort "Verjährungsunterbrechung". Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich dir hierzu schonmal ausführlich geantwortet habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten